Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

nächster Artikel »
Drei Pyramiden werden für Besucher geöffnet
Lahun (Senuseret II, 12. Dyn) & Dahshur (Sneferu, 4. Dyn).
Von Lutz am 14.07.2019 um 16:33:42 

Kurz hintereinander kündigt Ägyptens Minister für Altertümer neue Highlights für Besucher Unterägyptens an - die Öffnung von drei Pyramiden :

" 4000 Jahre alte Pyramide erstmals für Touristen geöffnet " (TRAVELBOOK, 02.07.2019)

Zitat:
Im 19. Jahrhundert entdeckten Archäologen die Pyramide von Lahun. 4000 Jahre lang durfte kein Besucher das Innere des Grabmahls besuchen. Nun eröffnet Ägypten die Pyramide als Touristenattraktion. ...


" Zwei antike Pyramiden für Besucher offen " (Salzburg24, 14.07.2019)

Zitat:
... Die Knickpyramide von König Sneferu, erster Pharao der vierten Dynastie, und eine weitere nahegelegene Pyramide würden das erste Mal seit 1965 für Besucher geöffnet, sagte Altertümerminister Khaled al-Anani Journalisten am Samstag. ...

Mit "weitere nahegelegene Pyramide" ist sicher die nur wenige Meter entfernte Kultpyramide gemeint :


- Vollbild -

Man beachte den "aufsteigenden Gang", ein Vorbild für die "Große Galerie" des Cheops in Giza?


Julia Budka : Die Kultpyramide - Überlegungen zur Entwicklungsgeschichte, Bedeutung und Funktion. - In: Basel Egyptology Prize 1. - [Aegyptiaca Helvetica 17]. - Basel : Schwabe, 2003. - ISBN : 978-3-7965-1993-2. - S. 145 - 162. - Seite 147 :
Zitat:
... Auch die Knickpyramide des Snofru in Dahschur weist an ihrer Südseite eine kleinere Pyramide mit 55 m Seitenlänge und einer Höhe von 32 m auf [DAIK, 2001]. Aufgrund dort gefundener Baugraffiti, die fälschlicherweise als Name der Hetepheres gedeutet wurden, kam eine Identifizierung der Pyramide als Grab der Gemahlin des Snofru und Mutter des Cheops auf. Diese Deutung widerlegte jedoch bereits Varille kurze Zeit später [Varille, Snefrou, 11 mit Anm. 2.]. Zudem ergab eine Aufnahme der Innenräume der Nebenpyramide, dass diese zu klein für eine Bestattung sind [Fakhry, Seneferu, 94, Abb. 55.]. Die inneren Kammern und Gänge sind relativ kompliziert aufgebaut, mit dem nördlichen System der Hauptpyramide vergleichbar ...


Von ehemals zwei Stelen an der Ostseite der Kultpyramide wurde eine in situ - umgestürzt und in drei Teile zerbrochen - gefunden (Fakhry, The Excavation of Sneferu’s Monuments at Dahshur, ASAE 52, 1952, S. 566). Sie befindet sich heute im Garten des Ägyptischen Museums in Cairo :


- Vollbild -

(Meretseger Books - Egypt in Pictures)

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: