Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
28.09.2021 um 00:11:47


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (266)
   Ist Gott Shu der griechische Atlas? (3)
  Autor/in  Thema: Ist Gott Shu der griechische Atlas?
GEOARKADIA  maennlich
Member



Ist Gott Shu der griechische Atlas? 
« Datum: 15.07.2021 um 17:27:34 »   

Hallo,
Der ägyptische Gott Shu und der Titan Atlas teilen viele Gemeinsamkeiten, wie zum Beispiel das trennen von "Himmel & Erde"

Existieren dazu Theorien, oder ist das zu weit hergeholt? Danke für Feedback & Kritik.
Thoth  maennlich
Member



Re: Ist Gott Shu der griechische Atlas? 
« Antwort #1, Datum: 16.07.2021 um 16:58:14 »   

Hallo Geo,
wir hatten ja bereits das Vergnügen.

Nun, mir sind keine derartigen Theorien bekannt. Aber vielleicht fällt jemandem hier ja noch was ein.

Mir fallen zwei Gemeinsamkeiten ein.

1. Beide trennen, wie du es ja schon korrekt gesagt hast Himmel und Erde. (Schu Geb und Nut und Atlas Gaia und Uranus).
2. Beide stehen damit zwischen diesen beiden. Schu als die Luft und Atlas als Atlasgebirge.

Das könnte die Griechen darüber hinaus darin bestätigt haben, als sie ihre Götter in den ägyptischen wiedererkannten.

Es besteht allerdings ein Unterschied zwischen Paralellen sehen, was wir beide gerade getan haben und beide in Kausalität setzen, was wir hier nicht getan haben. Die Kausalität aus diesen Parallen zu ziehen ist allerdings so wie ich das sehe zu weit hergeholt.

Gruß
Thoth
> Antwort auf Beitrag vom: 15.07.2021 um 17:27:34  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member



Re: Ist Gott Shu der griechische Atlas? 
« Antwort #2, Datum: 16.07.2021 um 17:43:13 »   

Hallo,

eine Suche im Index des Lexikons der Ägyptologie hat kein Ergebnis zu Atlas gebracht. Auch in den Stichwörtern zu "Interpretatio graeca" (LÄ III, 167-172) und "Schu" (LÄ V, 735-737) gibt es keine diesbezüglichen Hinweise.

Heinrich Schäfer, Ägyptische und heutige Kunst und Weltgeäude der Alten Ägypter. Zwei Aufsätze, Berlin / Leipzig, 1928 geht im zweiten Aufsatz auf eine griechische Parallele ein (S. 99),

Zitat:
wo Herakles den mit Halbmond und Sternen gekennzeichneten geraden Himmel trägt, während Atlas ihm die Hesperidenäpfel bringt.

und vergleicht sie mit der gelegentlich als dekoratives Element auftretenden Himmelshieroglyphe N1, in die einige Sterne gesetzt sind.

Es scheint, dass bisher kein ägyptischer Ursprung der Atlas-Darstellung mit Himmelsglobus o.ä. diskutiert worden ist.

Viele Grüße,
Michael Tilgner


öffnen
|
öffnen
> Antwort auf Beitrag vom: 16.07.2021 um 16:58:14  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB