Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Gräber auf einer Insel vor Abukir entdeckt: Admiral Nelsons Seehelden
Archäologen entdeckten zwar keine antiken, aber historische Gräber
Von Gitta am 24.11.2002 um 17:11:16 

Rund 200 Jahre nachdem Englands berühmter Seefahrer Horation Nelson in Ägypten ruhmreich gegen die napoleonische Armee kämpfte fanden italienische Archäologen auf einer winzigen Insel vor Abukir die Gräber einiger seiner Mitstreiter. Bisher wurden sechs Leichname gefunden und mit ihnen Uniformknöpfe, Schnallen und sogar eine nicht abgefeuerte Kugel einer Muskete. Eigentlich suchten die Italiener nach Überresten ptolemäischer Ruinen. In der Zwischenzeit konnte einer der Bestatteten identifiziert werden: Lawrence Graves, Leutnant zur See auf der HMS Goliath, gefallen während der Schlacht am Nil.

Die sterblichen Überreste der Seeleute werden nun wahrscheinlich auf dem britischen Militärfriedhof in Alexandria zur allerletzten Ruhe gebettet - mit militärischen Ehren, versteht sich.

Quelle
http://www.guardian.co.uk/arts/news/story/0,11711,820717,00.html

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: