Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Über 4000 Jahre alter Friedhof in Sakkara gefunden
Französische Archäologen stießen auf Gräber der 6. Dynastie
Von Gitta am 27.04.2003 um 12:39:08 

20./24.04.2003

Ein Archäologenteam des French Institute for Eastern Antiquities in Cairo legte in Sakkara eine Reihe von Gräbern frei. Die Lage dieser Gräber war bisher nicht dokumentiert und es handelte sich wohl einen Zufallsfund. Eines der Gräber wird Haunefer zugeschrieben, Priester im Totentempel von Pepi I. Darstellungen zeigen den Priester selbst, seine Gemahlin und seine 13 Kinder in erhabenem Relief. In der Nähe dieses Grabes fand man 13 Statuen des Chnumhotep, die ihn in verschiedenen Positionen zeigen. Das französische Team führt bereits seit September 2000 kartografische Arbeiten in Sakkara durch und stieß dabei auf diesen Friedhof. Die Grabungen begannen im Oktober 2002.

Quellen, teils mit Fotos
http://www.uk.sis.gov.eg/online/html9/o200423m.htm
http://www.uk.sis.gov.eg/online/html9/o240423b.htm
http://www.metimes.com/2K3/issue2003-17/eg/french_find_4000.htm

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: