Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Ägypten fordert jetzt auch die Rückkehr des Steins von Rosetta
Rückgabe des Rosette-Steins gefordert
Von Iufaa am 21.07.2003 um 20:28:53 

Ägypten fordert jetzt nachdrücklich und mit Androhung von Konsequenzen für das Britische Museum die Rückführung des 2000-Jahre alten Stein von Rosetta nach Kairo.

Der Stein von Rosette, der eine Schlüsselrole bei der Entzifferung der Hieroglyphen gespielt hat, wurde von Napoleon's Armmein 1799 im Nildelta gefunden, befindet sich aber seit 200 Jahren in britischem Besitz.

Zahi Hawass fordert (Originalzitat aus der Meldung): "If the British want to be remembered, if they want to restore their reputation, they should volunteer to return the Rosetta Stone because it is the icon of our Egyptian identity,".
Er hat Verhandlungen mit dem Museum aufgenommen. Für den Fall, daß diese nicht zum gewünschten Erfolg führen, droht er: "Otherwise I will have to approach them using a different strategy . . . the artefacts stolen from Egypt must come back."

aus -> http://www.smh.com.au/articles/2003/07/20/1058639664811.html

Der Versuch, mit Druck auf die jeweiligen Länder und Institutionen auch die Objekte zurückzubekommen, die in einer Zeit außer Landes gebracht wurden, als sich die damalige Regierung überhaupt nicht für diese Objekte interessiert, bekommt Methode. Auf der Wunschliste stehen neben der Büste der Nofretete auch der Obelisk (von Ramses II) vom Place de la Concorde in Paris, der vor den Eingangspylon des Luxor-Tempels gehört.



versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Gitta E-Mail21.07.2003 um 22:16:34
Die spinnen, die Römer, ähhhh die Ägypter....

wolle E-Mail22.07.2003 um 05:17:36
nur der Hawass dann wohl!
Den Oberlisken werden einige Wächter als künstlichen Baum brauchen ... zum gegenpinkeln.

JMK E-Mail22.07.2003 um 10:54:18
Wer stoppt endlich diesen Spinner Zahi Hawass? Der ruiniert eher mit seiner aggressiven Kulturpolitik den Ruf Ägyptens!

Crossinger

Pyramidenluder E-Mail22.07.2003 um 14:57:00
Hawass kann ja ein guter Ägyptologe sein, aber er ist ein bisschen verrückt! Ich finde, der Rosetta Stone sollte in London bleiben, er hat dort einen gebührenden Platz (habe ihn schon da gesehen! Tolles Stück!!!)

Andrea!



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: