Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Ehrgeizige Entwicklungspläne für Luxor
Nach Plänen der ägyptischen Behörden wird Luxor 2022 einen ganz anderes Bild abgeben
Von Gitta am 17.01.2004 um 22:47:09 

Der ägyptischen Minister für Städtebau, Dr. Mohammed Ibrahim Soliman, stimmte am 11. Januar 2004 einem im Entwurf vorliegenden Masterplan für Luxor zu. Die Stadt soll bis zum Jahre 2022 in ein "Open-World-Museum" verwandelt werden.

Gleichzeitig zielt die städtebauliche Entwicklung darauf, dem erwarteten Bevölkerungszuwachs Rechnung zu tragen. Das Projekt wird unterstützt vom UNDP (UN Development Program); weiterhin beteiligt ist der Supreme Council of Luxor. Soliman betonte in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit der Bevölkerungsbeteiligung an der Projektdurchführung. Durch den Ausbau der Infrastruktur, die Verbesserung des Angebotes öffentlicher Dienste, die Entwicklung weiterer Stadtgebiete und die Sanierung von Slums erhofft man sich eine Anhebung des Lebensstandards in der Region.

Auch touristisch soll Luxor aufgewertet werden. Es ist an ein Touristenresort mit 4.500 Zimmern und einer Fläche von 25.000 Feddan (ca. 12.000 ha) gedacht.

Ein weiteres Hauptaugenmerk ist die Erhaltung der historischen Monumente. Die Widderallee, Verbindung zwischen Luxor- und Karnaktempel, soll restauriert werden. Die dortigen Anwohner werden umgesiedelt. Und die zur Zeit wenig gastliche "Arena" vor dem Eingang des Karnak-Tempels wird ebenfalls aufpoliert.

Quellen
http://www.uk.sis.gov.eg/online/html11/o120124u.htm
http://www.uk.sis.gov.eg/online/html11/o110124x7.htm

versenden | drucken


Ähnliche Artikel:

Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Iufaa18.01.2004 um 15:35:15
Hierzu noch die entsprechende Mitteilung in einem anderen Diskissionsforum und ein Kommentar dazu:

http://egyptologist.org/discus/messages/6/14172.html?1074326928


Gitta E-Mail18.01.2004 um 15:58:43
Sie hat Recht, die gute Nicole. Ich erinnere mich auch dunkel an irgendwelche Dauerbaustellen auf der Promenade

Ti19.01.2004 um 18:57:35
Kürzlich sah ich im Fernsehen einen Bericht über Delfine, der in einem Nebensatz erwähnte, daß der Pyramidenkomplex von Gizeh auch touristisch aufgewertet werden soll - durch ein Delfinarium.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: