Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Im Sande begraben...
...die Sphingenallee zum Serapeum von Saqqara
Von Gitta am 21.09.2005 um 23:02:49 

Ein altgedienter Archäologe, der Schotte Ian Mathieson, 78, Direktor des Saqqara Geophysical Survey Projektes, glaubt bei seinen geophysikalischen Untersuchungen die Sphingenallee gefunden zu haben, die sich über sieben Meilen von der Pyramide des Djoser bis zum Serapeum hingezogen haben soll. 1890 bereits fand Mariette einen Teil der Allee und 134 Sphingen. Seine Aufzeichnungen gingen verloren und damit auch die Kenntnis über den Fundort.

Mathieson's Radaraufnahme wirken nach seinen eigenen Worten wie Fotos aus der Vogelperspektive, dabei lägen über den Strukturen 5 m Sand. Er wird kurzfristig zum weiteren Kartografieren nach Saqqara zurückkehren.

Nach einer Meldung von scotsman.com

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Geistsucher22.09.2005 um 11:44:39
Endlich ! 11 Kilometer Sphingenallee.

chufu22.09.2005 um 13:04:21
Pyramide des Djoser bis zum Serapeum sind doch keine 7 Meilen Ist das ein Druckfehler?
Gruß, chufu.

Gitta E-Mail22.09.2005 um 20:39:56
Entweder Druckfehler oder in dem Artikel ist irgendwas durcheinandergeraten. Hab ich gar nicht bemerkt, als ich es gestern Abend geschrieben habe.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: