Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Kein sicherer Ort für Antiquitäten: das Museum Kairo
Exponate verschwunden
Von Gitta am 21.09.2005 um 23:55:09 

"Zahi Hawass tobt", schreibt derstandard.at. Grund ist das Verschwinden von drei Museumsstücken, zwei davon aus dem Alten Reich, von Hawass selbst in Giza ausgegraben.

Die Stücke waren vor einigen Monaten zusammen mit anderen aus einem Depot ins Kairener Museum gebracht worden, wo ein Teil in die Ausstellung ging und der Rest in den - man kann wohl sagen berüchtigten - Museumskeller. Als man alle Teile wieder ins Depot zurückschaffen wollte, waren drei davon nicht auffindbar. Der Generalstaatsanwalt wurde inzwischen eingeschaltet.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
ta_ian.t22.09.2005 um 11:45:12
Wie es wohl um andere Stücke steht, die er nicht persönlich ausgegraben hat? Irgendwo im Hinterwald...

Anubis23.09.2005 um 21:57:50
Ich habe den noch nicht mit Schaufel gesehen.

meritenramses E-Mail28.09.2005 um 22:24:30
Der hat doch eine am Ende eines jeden Armes

floechen E-Mail29.09.2005 um 12:37:09
Vielleicht tauchen die Stücke aber auch irgendwann publikumswirksam wieder auf! (nicht, dass ich irgendwem was unterstellen möchte....)

Tawabet02.10.2005 um 18:27:19
Wundert es jemanden, dass im Museumskeller was verschwindet?





Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: