Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Spuren eines Massakers im alten Mendes
Archäologen stießen auf grausigen Fund
Von Gitta am 14.11.2005 um 00:34:03 

Donald Redford von der Pennsylvania State University gräbt zur Zeit mit seinem Team im ehemaligen Mendes (heute Tell el-Roba) im Delta. Es sollen Fundamente eines Ramses II. zugeschriebenen Tempels freigelegt werden. Während der Grabungen stieß man auf wesentlich ältere Strukturen von offensichtlich durch Feuer zerstörten Gebäuden. Die Archäologen waren eigentlich davon ausgegangen, dass Ramses II. seinen Tempel auf unbebautem Gelände errichten ließ und waren deshalb überrascht, als sie beim Ausheben eines Schachtes auf tiefer liegende Reste aus dem späten Alten Reich trafen, auf eine Lehmziegelfläche mit einer Breite von 40 m, auf der einst ein Tempel gestanden hatte. Und man machte noch einen weiteren, sehr ungewöhnlichen und grausigen Fund: es wurde festgestellt, dass hier mindesten 36 Tote übereinandergestapelt abgelegt worden waren, bevor das brennende Tempelgebäude über ihnen zusammenbrach. Die Menschen (sowohl junge als auch alte, Männer und Frauen) waren offensichtlich nicht an Ort und Stelle, sondern bereits vorher woanders zu Tode gekommen. Ein mysteriöser Fund unter Berücksichtigung einer Gesellschaft, die einen aufwändigen Totenkult betrieb.

Es grenzt an ein Wunder, dass die menschlichen Überreste überhaupt bemerkt wurden und von Bioanthropologen geborgen werden konnten, denn die Skelette zerfallen fast zu Staub, woraufhin in dem sie umgebenden Lehmziegelmaterial die Körperkonturen sichtbar werden. Es konnte nicht herausgefunden werden, woran diese Menschen starben. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit dem Kollabieren des Alten Reiches oder den Wirren zwischen 2250 und 2150 v.Chr.

Nach einer Meldung von Mail & Guardian online.

Und wen es gelüstet, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, der kann sich bis zum 01.12.2005 um die Teilnahme an der nächsten Kampagne der  Mendes-Expedition bewerben - für die Kleinigkeit von US$ 4.200.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: