Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Weiteres Untersuchungsergebnis in Sachen Tutanchamun
Tod vielleicht Folge von Schwerthieb
Von Gitta am 02.02.2006 um 20:14:46 

Die Basler Zeitung meldet heute in ihrer Online-Ausgabe, dass wahrscheinlich (eine sehr gewagte Formulierung) ein Schwerthieb ins linke Knie Tutanchamuns eine Infektion verursacht habe, an der er schließlich starb. Der Pathologe Eduard Egater und der Radiologe Paul Gostner - beide auch an der Ötzi-Erforschung maßgeblich beteiligt - fanden Balsamierungsflüssigkeit und textile Fragmente in der Kniescheibe der Mumie und sehen dies als Beweis, dass die Wunde bei der Balsamierung noch offen gewesen sein muss.

Die offizielle Stellungnahme des SCA zu dieser Theorie soll nach dem Ende der Untersuchungen erfolgen. Die bleibt es also abzuwarten.

versenden | drucken


Ähnliche Artikel:
Tutanchamun: CT-Bericht
Tutanchamun: Mord nicht nachweisbar
Tutanchamun im Computertomografen

Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
chateri (n.e.) E-Mail03.02.2006 um 13:44:04
Ist es denn sicher, dass die beiden zum Team der letzten Untersuchung gehört haben?

semataui06.02.2006 um 13:59:26
tjaaa... ich dachte auch, dass man Tut nur gescannt hat...



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: