Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
CEO gibt antiken Sarg zurück
Zahi macht Druck
Von Iufaa am 31.05.2006 um 16:08:22 

CHICAGO, IL, USA, am 31. Mai 2006 - das Tauziehen um einen antiken ägyptischen Sarkophag endete friedlich mit der Vereinbarung, das Objekt dauerhaft an das Chicago Field Museum auszuleihen.

Zahi Hawass - der Generalsekretär des SCA - war, so berichtete die Chikagoer Tribüne, kürzlich erzürnt, als er erfuhr, dass John Rowe, CEO (Chief Executing Officer = Präsident} des Unternehmens Exelon, einen 2600-Jahre alten ägyptischen Sarg in seinem Büro besass.
Hawass wohnte einer Pressevorschau des Museums bzgl. der Ausstellung "Tutankhamen und das Goldene Zeitalter der Pharaonen" (siehe dazu Blockbuster King Tut exhibit comes to Chicago) bei, als er die Gelegenheit nutzte, Rowe aufzufordern, das Objekt zurückzugeben oder von der Sponsorenschaft der Ausstellung zukünftig ausgeschlossen zu werden.

"Das gehört nicht einer Person," sagte Hawass. "Es gehört der ganzen Welt."
Er schrieb Briefe an das Chicago Field Museum, die National Geographic Society, und zwei an der Ausstellung beteiligten Unternehmen und drohte, seine Zusammenarbeit mit ihnen zu beenden.
Rowe war schließlich bereit, den Sarg zum Museum zu übergeben.

Hawass deutete an, dass er wohl auch zukünftig Ärger mit Rowe haben werde, der bekannt dafür sei, antike Kunstobjekte zu sammeln.

Middle Eastern Times

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: