Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Mumie nicht zerstört - Hawass korrigiert japanische Meldung
Fehlinterpretartion bei einer jap. Dokumentation
Von Iufaa am 01.10.2007 um 20:39:02 

Die Egyptian Gazette meldete gestern, dass die ägyptischen Alterumsbehörde (SCA) der Meldung in einer japanischen Dokumentation widersprochen hat, japanische Ägyptologen von der Waseda-Universität hätten ein Mumie zerstört.

Die rund 3700-Jahre alte Mumie wurde bei Saqqara gefunden und von japanischen Forschern geborgen. Untersuchungen hatten ergeben, so Zahi Hawass, dass die Mumienmaske zu groß für das Gesicht gewesen sei, und der Zwischenraum mit Mumienbinden gefüllt worden war. In der japanischen Dokumentation war die Entfernung der Binden gezeigt und als Zerstörung der Mumie interpretiert worden.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: