Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Tod bei Jagdunfall
Rätsel um Tut gelöst?
Von Iufaa am 31.10.2007 um 20:11:12 

Der Independent  heute am 31.10.2007, dass das Rätsel um den Todesfall Tutankhamun nun gelöst sei.

Bekanntlich hatten die jüngsten CT-Untersuchungen einen Bruch des linken Oberschenkelknochens knapp über dem Knie ergeben, aber keine tödlichen Verletzungen an anderen Stellen.  Nun zieht man wohl aufgrund dieser Verletzung und Befunden aus seinen Grabbeigaben, dass Tut offensichtlich an "sportliche Tätigkeiten" - wie der Jagd vom Wagen aus - gewöhnt war. So haben lt N. Lokma vom Kairener Museum jüngste Untersuchungen der Streitwagen aus seinem Grab gezeigt, dass diese tatsächlich Gebrauchs- und Abnutzungsspuren aufwiesen und nicht etwa rein zeremonielle Grabbeigaben waren. Schutzkleidung aus seinem Grabe deutet ebenfalls darauf hin, dass Tut mit der Benutzung dieser Wagen vertraut war.
Auch die Blumenkränze, die anläßlich der Beisetzung aus frisch gepflückten Blumen hergestellt wurden, lassen vermuten, dass Tut im Winter, d.h. während der Jagdsaison verunglückt und gestorben ist, denn die Pflanzen der Kränze blühen im Frühjahr (März - April).

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: