Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Deutschland gibt 2 Statuen zurück
Objekte aus osmanischer Zeit
Von Iufaa am 11.01.2008 um 20:44:24 

Der Egypt State Information Service meldete am 10.01.2008, dass Deutschland zwei Statuen aus osmanischer Zeit, die im letzten Jahrhundert illegal aus Ägypten herausgebracht wurden, zurückgeben wird.

Deutsche Behörden hatten die Ägypter über die Objekte informiert, worauf hin Ägypten ein Expertenteam entsandte, um sicherzustellen, dass die Objekte aus Ägypten stammen.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Meritay12.01.2008 um 19:13:01
Das finde ich gut... Ehrlichkeit kann die Beziehung nur vertiefen und festigen. Ich überlege manches Mal, wenn ich mich mit Ägypten beschäftige, was wohl so, nicht nur in Deutschland, in privaten Sammlungen (oft unerkannt?) schlummert. Ganz abgesehen vom materiellen Wert wäre vielleicht der geschichtliche Wert noch viel größer! Vielleicht würde manche Frage geklärt oder manche Lücke geschlossen.

Karin13.01.2008 um 18:45:22
Da wird es immer zwei Seiten der Medaile geben.Sicher gehören alle Artefakte zur Geschichte Ägyptens,jedoch ob es in anbetracht dessen,das massiever Platzmangel in den Museen in Ägypten herrscht.Dann nicht so einige Fundstücke in Kellern verschwinden würden.In auswertigen Museen wären sie dann vielleicht besser aufgehoben,um nicht zu verfallen und für dieses Land zu werben.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: