Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
DNA-Untersuchungen an den Feten aus Tuts Grab
SCA kündigt an
Von Iufaa am 06.08.2008 um 21:09:33 

USA today und der Herald Tribune, NY, melden heute am 6. August, dass die ägyptische Altertumsbehörde (SCA) entschieden hat, in ihrem Mumien-DNA-Programm jetzt auch die beiden Feten zu untersuchen, die im Grabe von Tutankhamun, KV62, gefunden wurden.

Seit ihrer Entdeckung wurden die beiden Mumien in der medizinischen Fakultät der Kairener Universität aufbewahrt. Vor Jahren wurde berichtet, dass beide in einem sehr schlechten Zustand seien.
Die Proben der beiden weiblichen Feten sollen laut Zahi Hawass untereinander und mit denen von Tutankhamun verglichen werden - damit dürfte sich im Erfolgsfalle Aussagen über die Verwandschaft untereinander und die häufig vermutete Vaterschaft von Tutankhamun machen lassen. Wenn sich allerdings identische mitochondriale DNA nachweisen ließe, die nur über die mütterliche Linie weitergegeben wird, dann könnte dies bedeuten, dass sie die Großmutter der beiden Feten die Mutter von Tutankhamun sein könnte - und Tut und Ankhesenamun Halbgeschwister.

Allerdings ist dieser Nachweis schwierig - und inzwischen häuft sich in Fachkreisen die Kritik am SCA, der bisher noch keine Ergebnisse der vorangegangenen DNA-Untersuchungen publiziert hat.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: