Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Nun auch Umsiedlungsaktion in Abydos
Antike Stätten gefährdet
Von Iufaa am 08.08.2008 um 20:44:31 

Al-Ahram berichtet in seiner Ausgabe 909 vom August unter "Heritage" über Probleme in Abydos.

Ein Teil der dortigen Stätten, darunter die Tempel von Sethi I. und Ramses II. sind durch die immer näher rückende Besiedlung und durch steigendes Grundwasser gefährdet. Sabri Abd el-Aziz, Unterstaatssekretär beim SCA, vermutet drei Quellen für den ansteigenden Grundwasserspiegel:
die näher rückenden Wohnhäuser mit undichten Leitungen,
die Bewässerung der Grünflächen vor den Tempeln, die von einigen Anwohnern kultiviert worden sind, und natürlich das gestiegene Niveau des Nils.

Offensichtlich greift man jetzt zu ähnlichen Massnahmen wie in Qurna, d.h. Häuser, die zu nahe an den Tempeln gebaut wurden, werden abgerissen und die Bewohner umgesiedelt. Gleichzeitig will man damit auch den Gesamteindruck der archäologischen Stätten verbessern.

Auch die Autobahn zwischen Kairo und Aswan soll jetzt im größeren Abstand von den antiken Monumenten vorbeigeführt werden.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: