Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Ägypten restauriert Synagoge in Kairo
Hawass wehrt sich gegen Unterstellungen
Von Iufaa am 21.08.2009 um 14:13:13 

Zahi Hawass teilte am 20. August mit, dass Mitte Juni mit der Restaurierung der nach Moses Ben Maimon benannten Synagoge in Kairo begonnen hat -> Egypt State Information Service. Moses Ben Maimon war ein berühmter Arzt, Philosoph, und Rechtsgelehrter (Maimonides), der eine zeitlang in Kairo lebte und dort 1204 verstarb. Die Synagoge hat im Laufe der Zeit durch Erdbeben und Grundwasser erhebliche Schäden erlitten. Die Restaurierung wird voraussichtlich ein Jahr dauern, und umfasst den Wiederaufbau der stark geschädigten Mauern und die Restauration der Innenräume.

Hawass wehrte sich bei der Vorstellung der Restaurationsarbeiten vehement gegen die Unterstellung, dass Ägypten die Arbeiten an der Synagoge vor allem in Hinblick auf die Bewerbung von Farouk Hosni, Minister für Kultur, für den Posten als Generaldirektor bei der Unesco in Angriff genommen habe. Hawass betonte, dass die Synagoge - und andere jüdische Monumente - Teil der ägyptischen Geschichte seien und entsprechend geschützt würden.

Nebenbei teilte er mit, dass Ägypten jährlich 700 Mio. LE (≈ 90,84 Mio. €) für die Restauration und Erhaltung seiner Kulturdenkmäler ausgibt.

Siehe auch -> Pressemitteilung auf Zahi´s Website

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: