Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Lokalisation von Punt
Isotopenanalyse an Pavianhaaren
Von Iufaa am 27.04.2010 um 14:27:26 

Wie bereits im Ä-Blatt am 16. April berichtet, sollten Sauerstoffisotopenanalysen an Pavianhaaren bei der Lokalisation von Punt helfen.Nun liegen laut The Independent dazu die ersten Ergebnisse vor.
Untersucht werden sollten zwei im alten Ägypten mumifizierte Paviane, die sich heute im Britischen Museum befinden. Davon erwies sich jedoch nur ein Pavian als brauchbar (der andere hat wohl sein Leben in Theben verbracht und war somit als Vergleichsobjekt nicht einsetzbar).
Danach deuten die Vergleiche der Sauerstoffisotopenverhältnisse zwischen dem anderen mumifizierten Pavian und Proben von Pavianhaaren aus verschiedenen Gegenden in Ostafrika auf die Gegend zwischen Erithrea und Äthiopien als Herkunftsort des Tieres. Proben von Affen, die aus der Gegend von Somalia und Mosambik stammen, passten nicht zum Muster der Sauerstoffisotopen. Vergleiche mit Pavianen aus dem Yemen konnten nicht durchgeführt werden, wurden vom Team aufgrund der Isotopenverhältnisse im Yemen aber ausgeschlossen. Anhand der Isotopenverhältnis glaubt das Team sogar die Hafengegend gefunden zu haben, aus der das Tier nach Ägypten exportiert wurde. Das Isotopenverhältnis passt zu der Gegend umd die moderne Stadt Massawa.

Untersuchungen mit einer Probenzahl von 1 sind selbstredend mit Vorsicht zu betrachten, daher planen die Forscher jetzt weitere Untersuchungen an Knochenproben des Affen aus dem Brit. Museum und hoffen, dass Untersuchungen der Strontiumisotope ihre Befund bestätigen.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: