Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Hawass erneut Zielscheibe
Diesmal soll er antike Objekte missbraucht haben
Von Iufaa am 20.04.2011 um 17:26:16 

AlAhramOnline meldet, dass Zahi Hawass nun in ägyptischen Medien beschultigt wird, antike Objekte - u.a. aus dem Grabschatz von Tutankhamun - bei Fotoaufnahmen für seine neue amerikanische Modelinie missbraucht zu haben.

Allerdings bestreitet der Fotograf der Aufnahmen, dass antike Objekte eingesetzt worden sind. Hawass weist darauf hin, dass alle Aufnahmen in New York während der dortigen Tutankhamun-Ausstellung gemacht wurden, und nicht wie behauptet, im Kairener Museum. Der bei den Aufnahmen gezeigte Stuhl Tutankhamuns gehört zu den Objekten, die das Ägyptische Museum nicht verlassen dürfen. Der Fotograf teilte mit, dass bei den fraglichen Aufnahmen jeweils Fotos im Computer übereinander gelegt wurden.

Hawass und der Hersteller der Modelinie haben nun entschieden, jeglichen Gewinn aus der Aktion dem Kinderkrankenhaus in Kairo zu spenden. Der Leiter des Krankenhauses wurde bereits in einem Brief informiert.

Vermutlich werden wir noch weitere derartige Anschuldigungen hören - für manche Ägypter, darunter auch Mitglieder des SCA ist "Hass auf Hawass" schon eine Art politisches Programm.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: