Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Nefertiti's Grab
Überprüfung der Reeveschen Vermutung
Von Iufaa am 23.09.2015 um 17:22:33 

Cairo Post und Ahram Online melden, dass das Ministerium für Antikenangelegeheiten die grundsätzliche Genehmigung für einen non-invasiven Einsatz eines Radargerätes zum Aufspüren ev. vorhandener Hohlräume erteilt hat. Eine Sicherheitsüberprüfung soll innerhalb eines Monats durchgeführt werden.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Lutz26.09.2015 um 05:32:34
"Suche nach dem Sarkophag der Nofretete" (Wiener Zeitung, Benno Schwinghammer - Freitag, 25.09.2015)

Zitat:
"... Untersuchungen sollen am Montag nachgeholt werden und erste Erkenntnisse darüber bringen, was sich hinter der Nordwand des Pharaonengrabes befindet. Nofretete wäre allerdings erst dann zweifelsfrei gefunden, wenn im Gestein des Tals der Könige ein Raum mit einem Sarkophag gefunden würde, der ihren Namen trägt - nichts, was eine Radarmessung leisten könnte.

Doch selbst wenn die Ergebnisse der Messungen die Theorie um das Grab der Nofretete widerlegen sollten, auch der Fund von kleineren Kammern wäre noch immer eine archäologische Sensation. Enttäuschend wird es erst, wenn die Risse in der Wand einfach nur Risse in der Wand sind."

Gruß, Lutz.

Lutz28.09.2015 um 20:22:03
"Anticipation Grows at Possibility of Tutankhamun Tomb's Hidden Chambers" (Ahram Online - Nevine El-Aref, Monday 28 Sep 2015)

Zitat:
"Examinations completed on Monday indicate the theory of British archeologist Nicholas Reeves may well be right ..."

Gruß, Lutz.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: