Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
15.10.2021 um 21:47:51


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



2833 Begriffe
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | ?
Suchen | Filter | Abkürzungen | Begriff eintragen | NEU

Verlauf:
Abaton
Abydos (Ort)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Apries (König, 26. Dyn)
589-570 v. Chr.
wAH-jb-Ra, bei Manetho Uaphres, daraus wurde Apries
  • Eigenname: wAH-jb-Ra (Wah-ib-Rê)
  • Thronname: Haa-jb-Ra  (Haa-ib-Rê)
  • Horusname: wAH-jb (Wah-ib)
  • Nebtiname: Nb-xpS  (Neb-chepesch)
  • Goldnamen: swAD-tAwj, zA-PtH mrj.f  (Sewadj-taui, Sa-Ptah merief)
König der 26. Dynastie, Sohn von Psametik II.
Apries unterstützte Herrscher der Levante gegen das wachsende babylonische Reich. Als der babylonische Herrscher Nebukandezar II gegen das rebellierende Jerusalem zog, versuchte Apries ihn mit einer ägyptischen Armee zu stoppen. Apries schlug die Flotte von Zypern und eroberte Sidon, konnte jedoch die babylonische Armee nicht aufhalten, die dann Jerusalem eroberte.

Die babylonische Gefangennahme der Juden geschah unter seiner Herrschaft (586 v.Chr.), dabei flohen viele der Juden nach Ägypten, wo sie unter anderem bei Daphnae im Delta angesiedelt wurden. Apries unterstützte einen lokalen Herrscher in der Cyreneica in seinen Kämpfen gegen die Griechen. Er sandte seinen General --> Amasis, doch dieser erklärte sich selbst zum König. Apries verliess Ägypten, kehrte mit einer babylonischen Armee zurück, doch er wurde geschlagen und getötet, doch von Amasis als König in Sais bestattet.

Apries ist gut als Bauherr in Ägypten bezeugt. Herodot erwähnt einen grossen Palast in Sais. In Memphis ist ein grosses Palastgebäude des Königs erhalten. Ein gigantischer Tempel wurde in Mendes errrichtet (für die vier Seelen von Mendes: --> Rê, --> Geb, --> Schu und --> Osiris). Nur noch einer der vier --> Naoi steht immernoch von diesem Tempel.


Quelle:
Lloyd, A. B. 'Apries'. In: The Oxford Encyclopedia of Ancient Egypt. New York, Oxford 2001, S. 122-127

Eingestellt durch: Udimu (21.11.2003)
Bearbeitet durch:  Udimu (20.11.2004)
Unterstrichene Lexikon-Links wurden automatisch generiert.


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB