Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
24.10.2021 um 15:30:29


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



2833 Begriffe
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | ?
Suchen | Filter | Abkürzungen | Begriff eintragen | NEU

Verlauf:
Aa-schefit-em-Waset (Amunpriester, 20. Dyn, TT112)
Men-cheper-Re seneb (Amunpriester, 18. Dyn, TT112)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Amarnazerstörungen
Unter König --> Echnaton ("Ketzerpharao") wurde Gott --> Aton zum Reichsgott erhoben. Es erfolgte eine Abkehr von den alten Göttern. Besonders Gott --> Amun wurde verfemt, sein Name und seine Bildnisse zerstört.
Selbst der Pharao änderte seinen Namen von Amen-hotep in Echnaton, wo immer möglich wurde der Name des "Amun" getilgt.
Besonders deutlich kann man das an den Kult- und Grabkapellen der Nekropole von Theben erkennen, wo systematisch die ersten Zerstörungen von Grabinschriften und Götterbildnissen stattfanden.

Pharao Echnaton verlegte seine Hauptstadt Achet-Aton in die Gegend des heutigen --> Amarna.
Die Periode des religiösen Erneuerungsversuchs wird daher "Amarnazeit" genannt, bei in dieser Zeit erfolgten Beschädigungen von Götternamen spricht man von "Amarnazerstörungen".


Quelle:
-

Eingestellt durch: semataui (27.12.2006)
Bearbeitet durch: -
Unterstrichene Lexikon-Links wurden automatisch generiert.


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB