Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
27.05.2020 um 18:38:44


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Literatur & Lernen (346)
   Musikinstrumente (21)
  Autor/in  Thema: Musikinstrumente
Mariasha  
Gast

  
Musikinstrumente  
« Datum: 09.05.2004 um 15:55:42 »     

Kennt jemand von euch ein gutes Buch, oder Essays über Musikinstrumente im AÄ? Kann auch gerne *eigentlich sogar besser noch* in Englisch sein.

LG

Yvonne
« Letzte Änderung: 09.05.2004 um 15:56:24 von Mariasha »
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Musikinstrumente  
« Antwort #1, Datum: 09.05.2004 um 16:16:10 »   

Hi,

vor kurzem hat Frau Dr. Lieven von der Freien Uni Berlin (Dr. Alexandra von Lieven, "Von tanzenden Göttern und verkommenen Harfenspielern - Einblicke in die Musik des Alten Ägypten") einen Vortrag in Bonn über Musikinstrumente gehalten. Danach ist das wohl ein Randgebiet, auf dem noch recht wenig geackert wurde. Die wenigen Aktivitäten stammen wohl von Musikologen, denen es aber meistens am ägyptologischen Background fehlte.

Ich denke, die besten Hinweise bzgl. der vorhandenen Literatur bekommst Du bei Frau Lieven.

Gruss,
Iufaa
« Letzte Änderung: 09.05.2004 um 16:22:20 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2004 um 15:55:42  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Musikinstrumente  
« Antwort #2, Datum: 09.05.2004 um 17:20:22 »   

Hi,

ein gutes Buch (viele Bilder, allerdings auf spanisch) zum Thema Musik im Alten Reich:

Rafael Pérez Arroyo,  
Egipto : la música en la era de las pirámides, Madrid 2001

Gruss
udimu
« Letzte Änderung: 09.05.2004 um 17:30:40 von Udimu »
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2004 um 16:22:19  Gehe zu Beitrag
Mariasha  
Gast - Themenstarter

  
Re: Musikinstrumente  
« Antwort #3, Datum: 09.05.2004 um 18:55:28 »     

Lustig, das hab ich bei Amazon als CD gefunden...

Amazon CD Arroyo

Danke für den Tipp!
« Letzte Änderung: 09.05.2004 um 18:56:10 von Mariasha »
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2004 um 18:35:51  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Musikinstrumente  
« Antwort #4, Datum: 09.05.2004 um 20:03:15 »   

Hi,

ich erlaube mir mal auf kritische Anmerkungen von Frau Dr. Lieven hinzuweisen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, meinte sie genau diese "Quelle".

Also besser erst mal in Berlin nachfragen.

Ansonsten mal die mehr ernsthafte Frage, was wissen wir denn z.B. über die Musik im a.Ä. - speziell im AR. Außer Darstellungen von Instrumenten bei diversen Anlässen gibt es doch wohl fast soviel wie nichts - praktisch keine erhaltenen Instrumente, an denen man technisch feststellen könnte, was für Töne überhaupt erzeugt werden können, und sicher keinen Notenblätter (oder wie immer die Spielanweisungen ausgesehen haben). Ich fürchte, da übernimmt sich ein Spanier. Ole.

Iufaa
« Letzte Änderung: 09.05.2004 um 20:03:39 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2004 um 18:35:51  Gehe zu Beitrag
Mariasha  
Gast - Themenstarter

  
Re: Musikinstrumente  
« Antwort #5, Datum: 09.05.2004 um 20:09:37 »     

Das befürchte ich auch fast. Mir geht es ja auch in erster Linie um die Instrumente und nicht um die Musik.

Also klar auch um die Musik, aber alles hübsch der Reihe nach, ich wollte mich über die Instrumente quasi von hinten ranpirschen.

Ich denke bei manchen Instrumenten, kann man durchaus abschätzen wie sie ungefähr geklungen haben, aber um das 100% sagen zu können...
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2004 um 20:03:15  Gehe zu Beitrag
Irjnefer_d.J.  
Gast

  
Re: Musikinstrumente  
« Antwort #6, Datum: 09.05.2004 um 20:28:40 »     

Ich habe die CD von besagtem Spanier Arroyo.

Mit englischem ( + spanischem ) Booklet.

Lies das - und du glaubst, daß es damals so geklungen haben muß.
Hör' es dir an - und du bist bestimmt ebenso begeistert wie ich.
- Sehr beruhigende Musik, ja, alles in allem faszinierend !

Viele Grüße

Irjnefer d.J.
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2004 um 20:09:37  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Musikinstrumente  
« Antwort #7, Datum: 09.05.2004 um 20:45:29 »   

Hi,


Zitat:
..abschätzen wie sie ungefähr geklungen haben...
man kann sogar mehr, z.B. wenn Du eine erhaltene Flöte in voller Länge und mit allen Löchern hast. Physikalisch ist es dann kein Problem festzustellen, was da für Töne erzeugbar waren.

Nur wieviele Instrumnete hat man, Lieven hat ein paar von der Zeit angeknabberte Flöten gezeigt, da sind noch die Trompeten aus dem Grabe des Tut, die älteste halbwegs erhaltene Rahmentrommel (viereckig) vom Begräbnis der Hatnefret, Mutter eines gewissen Senenmut, und noch eine paar Harfenhälse - irgendwas was dem AR dabei?

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2004 um 20:09:37  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Musikinstrumente  
« Antwort #8, Datum: 09.05.2004 um 20:49:27 »     


Zitat:
Außer Darstellungen von Instrumenten bei diversen Anlässen gibt es doch wohl fast soviel wie nichts - praktisch keine erhaltenen Instrumente,


Wir haben hier im Berliner Museum Sistren (davon gibts auch sonst glaub ich reichlich Exemplare) und auch ein Streichinstrument in der Ausstellung, so eine Art Leier, ein Holzkasten mit Saiten. Ich weiß allerdings im Moment nicht, aus welcher Epoche, aber sicher nicht aus dem AR.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2004 um 20:03:15  Gehe zu Beitrag
Mariasha  
Gast - Themenstarter

  
Re: Musikinstrumente  
« Antwort #9, Datum: 09.05.2004 um 20:52:13 »     

Ich hab auf dem Handout einer Kommilitonin aus dem ersten Semester auch noch ein paar Literaturangaben gefunden...

Hickmann, Hans - Musikgeschichte in Bildern. Ägypten. Musik des Altertums, Leipzig 1961

Krah, Karen, Die Harfe im Pharaonischen Ägypten. Ihre Entwicklung und Funktion, Göttingen, 1991

Manniche, Lise, Music and Musicians in Ancient Egypt, London, 1991.

Sachs, Curt, Altägyptische Musikinstrumente, Leipzig, 1920.

Das wäre es an Material, was ich hätte, bzw. mir besorgen kann.
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2004 um 20:45:29  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Musikinstrumente Trumpet.exe - 875,25 KB
« Antwort #10, Datum: 09.05.2004 um 22:21:26 »   

Liebe Musikfreunde,

vor einigen Jahren habe ich mir ein Programm heruntergeladen, mit dem man sich Tutanchamuns Trompete anhören konnte.

Zitat:
"The recording of the sound of the trumpet was made in 1939 in the Egyptian Museum in Cairo for BBC radio.

The recording is so unique because since their discovery the trumpets have only been played on very few occasions. Considering their fragile state of preservation, it is very unlikely that any more attempts will ever be made again.

'Owing to its fragility, the original silver trumpet has been played only twice, in the spring of 1939, when a modern mouthpiece was inserted. At the first attempt, the trumpet was shattered but it was restored immediately and survived the  eventual broadcast. The notes obtained by the military trumpeter, after the restoration, were c, e, g  and c.' (From: L. Manniche, Musical Instuments from the Tomb of Tutankhamun, Oxford 1976, pp. 7-13)."

Das Programm ist etwa 880 KB groß. Es ist im Anhang zu finden.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2004 um 20:52:13  Gehe zu Beitrag
Bes_Maat  
Gast

  
Re: Musikinstrumente  
« Antwort #11, Datum: 10.05.2004 um 07:56:10 »     

Hallo !!

Hier noch ein Buchvorschlag.
"Musikgeschichte in Bildern", Hans Hickmann , Deutscher Verlag für Musik Leipzig.
Dieses Buch hat keine ISBN !

mfg

Bes Maat

> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2004 um 15:55:42  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Musikinstrumente  instrumente_rekhmire.jpg - 142,22 KB
« Antwort #12, Datum: 11.05.2004 um 10:35:01 »   

Hi,

hier noch ein Ausschnitt aus der Bankettszene im Grabe (TT100) Rekhmires, Wesir unter Thutmosis III und Amenhotep II.

Der Ausschnitt zeigt drei Musikantinnen, vorne links eine Harfenspielerin, dahinter eine Lautenspielerin, und als letzte rechts eine Frau, die auf einer vierkantigen Trommeln spielt. Die Bogenharfe ist sehr schon gestaltet und wird von einem Kopf der Göttin Maat geschmückt.

Auf der selben Wand, etwas tiefer, ist eine "Herrenkapelle" dargestellt, offensichtlich gab es für weibliche und männliche Gäste jeweils eine eigene Kapelle.

Iufaa
« Letzte Änderung: 11.05.2004 um 10:35:26 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 10.05.2004 um 22:00:09  Gehe zu Beitrag
Bes_Maat  
Gast

  
Re: Musikinstrumente  38_british_museum.jpg - 45,60 KB
« Antwort #13, Datum: 11.05.2004 um 11:49:41 »     

Hallo !

Habe auch noch ein Foto gefunden.
Eine Harfe, die jetzt im British-Museum ist.

mfg
Bes Maat

« Letzte Änderung: 11.05.2004 um 11:51:38 von Bes_Maat »
> Antwort auf Beitrag vom: 11.05.2004 um 10:35:01  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Musikinstrumente  
« Antwort #14, Datum: 11.05.2004 um 20:39:00 »   

Hi,

etwas ist auch noch zu klären:

die im Grab des Ramose gezeigten Instrumente wurden beim Bankett eingesetzt. Es gab aber offensichtlich noch Instrumente, die ausschließlich im kultischen Bereiche eingesetzt wurden:

Sistrum und Menit - nur sind das alle, oder wohin gehören die
- Trompete Tutankhmanuns,
- die Flöte (vermutlich "weltlicher" Bereich")
- die runde Trommel?

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 11.05.2004 um 10:35:01  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 »           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB