Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.05.2024 um 17:14:56


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Literatur & Lernen (366)
   Online-Literatur (30)
  Autor/in  Thema: Online-Literatur
Sokar  maennlich
Member



Online-Literatur 
« Datum: 07.07.2021 um 19:36:25 »   

Hallo
hier findet man einige Bücher

Bücher

Gruß Sokar
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur 
« Antwort #1, Datum: 13.03.2022 um 15:09:28 »   

Danke Sokar, dass du das Thema online-Literatur nochmal neu eröffnet hast

Empfehlen möchte ich ein älteres Wörterbuch der ägyptischen Hieroglyphen. Mir selbst haben diese von Wallis Budge edierten Wörterbücher inzwischen des öfteren weiter geholfen, weil mir seine Wort für Wort Übersetzungen sehr entgegen kommen

Der Titel dieses in zwei Bänden erschienenen Nachschlagewerkes sei hier deshalb zunächst einmal wie folgt genannt :

Wallis Budge, Ernest Alfred : An Egyptian hieroglyphic dictionary : with an index of English words, King list and geological list with indexes, list of hieroglyphic characters, coptic and semitic alphabets, 2 Volumen, London 1920.


Sie sind gemeinfrei und finden sich mit der Möglichkeit zum Download in den Internet Archiven unter :

Wallis Budge, Dictionary, Vol. 1
https://www.archive.org/details/BudgeEAWEgyptianHieroglyphicDictionaryVol11920

Wallis Budge, Dictionary, Vol. 2
https://www.archive.org/details/BudgeEAWEgyptianHieroglyphicDictionaryVol21920

Desweiteren findet sich in dem ägyptologischen Oeuvre des Wallis Budge eine Arbeit, deren Ergebnisse in Hinblick auf das ägyptische Kalendarium und Fragen zu dem damit verknüpften Pantheon weiterhin sehr schlüssig zu sein scheinen :

Wallis Budge, Ernest Alfred : Easy lessons in Egyptian hieroglyphics with sign list, fourth edition, London 1922.

Ebenfalls als Download verfügbar in den Internet Archiven unter :

https://www.archive.org/details/easylessonsineg00budggoog

Die durch Wallis Budge vorgenommene Vokalisation der ägyptischen Hieroglyphen ist zwar oftmals überholt, doch wenn man die Bedeutung ägyptischer Wörter zu ermitteln und übersetzen sucht, wird man bei Wallis Budge in der Regel immer fündig. Dort wo die veraltete Vokalisation den Zugang erschwert, empfiehlt es sich zunächst im jeweiligen Index nachzuschlagen.

Gruß in die Runde

Lolli   
« Letzte Änderung: 13.03.2022 um 16:35:11 von Lolli2u »
> Antwort auf Beitrag vom: 07.07.2021 um 19:36:25  Gehe zu Beitrag
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur 
« Antwort #2, Datum: 25.04.2022 um 22:38:20 »   

Ergänzend zu den Beständen des Egyptologists' Electronic Forum (EEF), sowie von Ancient World Online (AWOL), sei an dieser Stelle noch auf eine Kollektion von derzeit 8066 Büchern und Artikeln verwiesen, welche sich unter dem nachfolgenden Link auf der Plattform

Egyptology Resources findet :  https://egypt.fitz.ms

sowie über den PDF bibliography direkt Link des Fitzwilliam Museum in Cambridge :

http://www.egyptologyresources.x10host.com/er/bibliography/bibliography_data.html#A

Bereits eine kurze Durchsicht lässt erkennen, dass man auch auf dieser Seite häufig sehr gutes Material zu den gesuchten Autoren und Inhalten findet.

Viel Spaß damit

Lolli    
> Antwort auf Beitrag vom: 13.03.2022 um 15:09:28  Gehe zu Beitrag
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur 
« Antwort #3, Datum: 16.06.2022 um 23:30:12 »   

Eine herrliche Sammlung von Aquarellen mit Darstellungen der altägyptischen Städte und Tempel bietet der Architekt und Ägyptologe Jean Claude Golvin auf der folgenden Seite :

https://jeanclaudegolvin.com/en/project/egypt

Golvin gelingt in seinen künstlerischen Darstellungen häufig eine sehr detailgetreue Rekonstruktion der einstigen Gebäudebestände. Zudem fängt er sehr schön die Lichtverhältnisse ein, welche sowohl die Landschaften, als auch die bis heute erhaltenen Ruinen noch eintauchen und ihrerseits abstrahlen.

Gruß Lolli
> Antwort auf Beitrag vom: 25.04.2022 um 22:38:20  Gehe zu Beitrag
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur 
« Antwort #4, Datum: 18.08.2022 um 18:02:50 »   

Im weiteren finden sich online die Ausgaben dreier bedeutender Periodika, die regelmäßig auch über die altägyptische Kultur und diesbezügliche archäologische Ausgrabungen berichten :

Auf der Seite der Eberhard Karls Universität Tübingen werden die

Mitteilungen der Deutschen Orient-Gesellschaft (MDOG) der Jahrgänge 1898 - 1968 als Volltext zum Download angeboten : http://idb.ub.uni-tuebingen.de/opendigi/MDOG

Sodann bietet die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, in Zusammenarbeit mit der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, die digitalisierten Ausgaben der Jahrgänge 1847 - 2013 der in Wiesbaden erscheinenden

Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (ZDMG) als Volltext mit Möglichkeit zum Download an :  https://menadoc.bibliothek.uni-halle.de/dmg/periodical/structure/2327

Bezüglich der ZDMG bitte zunächst die gewünschte Ausgabe aufrufen, dann ins Inhaltsverzeichnis gehen und dort den jeweiligen Aufsatz runterladen. Alles sehr benutzerfreundlich.

Schließlich wurden im Zuge der Pandemie über den digi-hub der Digitalen Sammlungen der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin noch die Ausgaben der

Zeitschrift für Ethnologie, Jahrgänge 1869 - 2019, mit der Möglichkeit zum Download online gestellt :  https://www.digi-hub.de/viewer/toc/BV035173706/1/-/ als Ersatzstück zu https://www.digi-hub.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:kobv:11-d-5204193


Für diese Möglichkeiten zur Recherche sei den genannten Instituten an dieser Stelle herzlich gedankt  

 
« Letzte Änderung: 28.08.2022 um 17:39:03 von Lolli2u »
> Antwort auf Beitrag vom: 16.06.2022 um 23:30:12  Gehe zu Beitrag
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur 
« Antwort #5, Datum: 28.08.2022 um 14:24:26 »   

Die nachfolgend genannte Online Books Page listet alphabetisch Magazine, Journale und Periodika auf, welche regelmäßig Inhalte zu den hier vorgestellten Themenbereichen bieten :

https://onlinebooks.library.upenn.edu/serials.html

Dieses Archiv listet auch uns entfernte, erst interdisziplinär interessant werdende Themenbereiche auf, bietet jedoch unter anderem Ausgaben von Instituten, welche erst in den beiden letzten Jahren erstmals online gestellt wurden.  

Vieles dürfte bereits bekannt sein, anderes dahingegen überrascht. Zahlreiche bislang schwer erreichbare Aufsätze stehen einem plötzlich zur Verfügung
« Letzte Änderung: 28.08.2022 um 17:43:08 von Lolli2u »
> Antwort auf Beitrag vom: 18.08.2022 um 18:02:50  Gehe zu Beitrag
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur 
« Antwort #6, Datum: 31.08.2022 um 10:05:03 »   

Ranke, Personennamen, Band 2

Seit 2022 ist über Digital Giza, das Gizeh Projekt an der Universität Harvard, auch der 2. Band von Rankes Personennamen online verfügbar.

Link : https://gizamedia.rc.fas.harvard.edu/images/MFA-images/Giza/GizaImage/full/library/ranke_personennamen_2.pdf

Ranke, Hermann : Die ägyptischen Personennamen, Bd. II, Glückstadt, Hamburg u. New York 1952. Ein bedeutendes, lange Zeit vergriffenes Nachschlagewerk.

Ebendort war bereits seit längerem auch Band I verfügbar :

https://gizamedia.rc.fas.harvard.edu/images/MFA-images/Giza/GizaImage/full/library/ranke_personennamen_1.pdf

Digital Giza bietet zudem als Volltext eine komplette Liste der download fähigen Publikationen zum Themenfeld der Gizeh-Pyramiden unter : http://giza.fas.harvard.edu/library/

Schön, dass auch der 2. Band von Rankes Personennamen nunmehr über das Gizeh Projekt erreichbar geworden ist
« Letzte Änderung: 31.08.2022 um 10:36:27 von Lolli2u »
> Antwort auf Beitrag vom: 28.08.2022 um 14:24:26  Gehe zu Beitrag
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur 
« Antwort #7, Datum: 05.11.2022 um 18:40:14 »   

Im Abgleich verschiedener Online-Sammlungen zur Ägyptologie ergab sich, dass die Records of the Past bislang offenbar nicht in diesen verlinkt worden sind. Die in den Jahren 1873 - 1881 in 12 Volumen erschienenen  Records of the Past  wurden von Samuel Birch ediert und präsentierten in ihrer Zeit erstmals eine große Auswahl an ägyptischen und assyrischen Texten des Altertums in englischer Übersetzung. Insbesondere die Angaben der Autoren zur Fundsituation der Texte und ihren Entdeckern sind weiterhin sehr aktuell.

Der hier eingestellte 2. Band bietet unter anderen den von Edmund Law Lushington übersetzten Bericht des Pharao Ramses II. über die bei Kadesch geführte Schlacht gegen die Hethiter, welchen er in seinem 7. Regierungsjahr abfasste.

Link : https://www.archive.org/details/cu31924027761828/made/2up?view=theater

Quelle :

Birch, Samuel : Records of the Past, Vol. II : Egyptian Texts, London 1874.

Die übrigen Bände der Textsammlung  Records of the Past  wurden ebenfalls seitens der Collections der John W. Graham Library, Trinity College, sowie der Cornell University Library, in die Internet Archive eingestellt und finden sich unten im Bereich der Review angezeigt. Die Übersetzungen und Vorlagen befinden sich in public domain.

Viel Vergnügen beim Lesen   
« Letzte Änderung: 05.11.2022 um 19:36:42 von Lolli2u »
> Antwort auf Beitrag vom: 31.08.2022 um 10:05:03  Gehe zu Beitrag
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur Preisigke_Der_Korngiro_im_Alten_Aegypten_Strassburg_1910_.jpg - 174 KB
« Antwort #8, Datum: 06.11.2022 um 09:13:41 »   

Ein wichtiges Werk zum Verständnis des altägyptischen Zahlungswesens ist nach wie vor die von Friedrich Preisigke vorgelegte Untersuchung zum Korngiro. Dieser Korngiro konnte anhand der zahllosen Ostraka nachgewiesen werden, welche einstmals im dortigen Zahlungsverkehr als Quittungsbelege für entsprechende Anlieferungen und Ausgaben fungierten. Obwohl das dazugehörige Girobanknotariat fast ausschließlich aus Urkunden der ptolemäischen Zeit besteht, scheint der Korngiro selbst bereits in deutlich früherer Zeit in Ägypten eingeführt worden zu sein. Diese 575 Seiten umfassende Abhandlung steht dankenswerter Weise inzwischen online zur Verfügung.

Link :  http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:zbw-retromon-77125

sowie mit weiteren unter : https://www.econbiz.de/Search/Results?lookfor=Preisigke&type=AllFields

Quellenangabe :

Preisigke, Friedrich : Girowesen im griechischen Ägypten, enthaltend Korngiro, Geldgiro, Girobanknotariat - mit Einschluss des Archivwesens, Strassburg 1910.

Ein sehr aufschlussreiches Werk

 
« Letzte Änderung: 06.11.2022 um 17:02:42 von Lolli2u »


- Vollbild -
> Antwort auf Beitrag vom: 05.11.2022 um 18:40:14  Gehe zu Beitrag
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur 
« Antwort #9, Datum: 07.11.2022 um 04:34:44 »   

Die von Friedrich Preisigke vorgestellten Ergebnisse zum ägyptischen Korngiro basieren im wesentlichen auf den von Ulrich Wilcken angestellten Untersuchungen zu den Ostraka, welche von den Kassen der dortigen Kornspeicher einstmals als Einzahlungs- und Auszahlungsbelege von den Beamten ausgestellt und verbürgt wurden. Die Verfügbarkeit dieser in zwei Bänden erschienenen Abhandlung zur altägyptischen Wirtschaftsgeschichte sei hier daher ebenfalls wie folgt angezeigt :

Quelle

Wilcken, Ulrich : Griechische Ostraka aus Aegypten und Nubien : ein Beitrag zur antiken Wirtschaftsgeschichte, Buch 1 u. 2, Leipzig 1899.  

Buch 1 : https://www.archive.org/details/griechischeostra01wilc/mode/2up?view=theater

Buch 2 : https://www.archive.org/details/griechischeostra02wilcuoft/page/n7/mode/2up?view=theater

Im Rahmen des im 2. Band veröffentlichten Kommentars werden gut 1600 dieser auf Ostraka ausgestellten Quittungen in Transkription vorgestellt, wobei allerdings nur die in griechischer Sprache abgefassten Belege berücksichtigt wurden. Auf den am Schluss befindlichen Tafeln I - III werden zudem 6 dieser Ostraka bildlich dargestellt, sodass man eine konkrete Vorstellung von der Machart dieser für das Verständnis der altägyptischen Wirtschaft so elementaren Belege und Zahlungsversprechen gewinnt.    
« Letzte Änderung: 07.11.2022 um 04:48:54 von Lolli2u »
> Antwort auf Beitrag vom: 06.11.2022 um 09:13:41  Gehe zu Beitrag
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur 
« Antwort #10, Datum: 12.11.2022 um 15:48:59 »   

Leider ist auf der Seite des Fritzwilliam Museums in Cambridge (Page on Egyptology Books and Articles in PDF online) ein wichtiger Beitrag zur Erlernung der hieratischen Schrift unter der dort angegebenen Adresse inzwischen nicht länger erreichbar, sodass er hier nun wie folgt über die Datenbank der Universitäts - Bibliothek Heidelberg neu verlinkt wird :

Donker van Heel, Koenraad : A very easy crash course in abnormal hieratic. Being a step by step introduction to the least accessible of all ancient Egyptian scripts, Leiden 2013.

Link : https://archiv.ub.uni-heidelberg.de/propylaeumdok/2100/

sowie

Link : https://archiv.ub.uni-heidelberg.de/propylaeumdok/2100/1/Donker%20van%20Heel_Abnormal%20Hieratic.pdf

Der ohnehin schwierige Einstieg in die hieratische Schrift dürfte über ein Studium dieser gut illustrierten Einführung des Papyrologen Donker van Heel durchaus erleichtert worden sein. Dafür unseren Dank  


Hingewiesen sei an dieser Stelle noch auf die Möglichkeit stilisierte hieroglyphische Grapheme in die entsprechenden Hieratogramme verschiedener Epochen zu transkribieren. Das Tool, welches diesen Wechsel der Schreibweise generiert ist ebenfalls ungemein hilfreich und findet sich in dem Beitrag von Sokar über die Hieratischen und Kursivhieroglyphischen Zeichen im Themenbereich Schrift und Sprache.  
« Letzte Änderung: 14.11.2022 um 19:29:15 von Lolli2u »
> Antwort auf Beitrag vom: 07.11.2022 um 04:34:44  Gehe zu Beitrag
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur 
« Antwort #11, Datum: 15.02.2023 um 08:52:57 »   

Das Tell el-Amarna Archiv

Auf Anregung von Chontamenti sei hier wie folgt die von Knudtzon in zwei Bänden publizierte Transkription und Übersetzung der Tell el-Amarna Tafeln eingestellt :

Knudtzon, Jörgen Alexander ; Weber, Otto ; Ebeling, Erich : Die El-Amarna Tafeln mit Einleitung und Erläuterungen, Bd. 1, Texte, Leipzig 1915.

Link : https://www.archive.org/details/dieelamarnatafel01knud/page/n3/mode/2up?view=theater

Knudtzon, Jörgen Alexander ; Weber, Otto ; Ebeling, Erich : Die El-Amarna Tafeln mit Einleitung und Erläuterungen, Bd. 2, Anmerkungen und Register, Leipzig 1915.

Link : https://www.archive.org/details/dieelamarnatafel02knud/page/n5/mode/2up?view=theater

Das staatliche, altägyptische Amarna Archiv wurde 1887 von Einheimischen entdeckt, welche zunächst 358 Tafeln zutage förderten. Nachgrabungen von Flinders Petrie brachten 1891 / 1892 die Auffindung von weiteren 22 Tafeln mit sich.

Die zwischenstaatlichen Verträge werden in den El-Amarna Tafeln im allgemeinen wie folgt eingeteilt :

- EA  01 - 11    Babylonien

- EA  15 - 16    Assyrien

- EA  17 - 29    Mitanni

- EA  30           Kanaan

- EA  31 - 32    Arzawa

- EA  33 - 40    Alasija

- EA  41 - 44    Hatti

- EA  45 - 49    Ugarit

- EA  60 - 67    Amurru


Einzelheiten und weitere Literatur dazu findet sich unter anderem auch bei Müller :

https://www.bibelwissenschaft.de/fileadmin/buh_bibelmodul/media/wibi/pdf/Amarnabriefe__2020-02-26_07_48.pdf

Gruß in die Runde

Lolli
« Letzte Änderung: 16.02.2023 um 11:27:35 von Lolli2u »
> Antwort auf Beitrag vom: 12.11.2022 um 15:48:59  Gehe zu Beitrag
Lolli2u  maennlich
Member



Re: Online-Literatur Eugene_Grebaut_Le_musee_egyptien_Tome_2_Paris_1906_Detailansicht_Gemeinfrei_.jpg - 434 KB
« Antwort #12, Datum: 05.09.2023 um 22:41:55 »   

Der folgende 2. Band aus der Reihe Le Musée Égyptien wurde 1907 von Gaston Maspero und Eugène Grébaut herausgegeben und bietet unter anderem sehr schöne Darstellungen des Gottes Chons, sowie Auszüge aus der Ilias des Homer, insbesondere Fragmente zum Streit zwischen Hera und Hephaistos.
Erst vor kurzem hatte ich andernorts einen Disput zu dem derzeit leider nicht verfügbaren 1. Band, welcher im Jahre 1900 erschien. Man ermahnte mich, dieser Quellenangabe doch bitte die erforderliche ISBN Nummer beizufügen. Solche ISBN Nummern werden jedoch erst seit 1966 vergeben und selbst der 2022 erschienene Reprint blieb ohne ISBN Nummer. Da sich der gesuchte Bericht aus dem Jahre 1899 nur dort fand, hatte ich an der Stelle dann natürlich ein Problem, denn schließlich gibt es ja Regeln und vor allem auch Personen, welche diese durchzusetzen suchen ...

https://archive.org/details/lemusegyptie02egyp/page/n5/mode/2up?view=theater

Grébaut, Eugène : Le Musée Égyptien - Recueil de monuments et de notices sur les fouilles d'Égypte, Tome 2, Paris 1907.

Einige Faszikel der Ausgabe wurden bereits 1906 erstellt. Die in schwarzweiß erstellten Fotografien haben eine sehr gute Qualität, sodass man die Aufnahmen für Detailansichten im Zoom optimal vergrößern kann.

Gruß Lolli  
« Letzte Änderung: 05.09.2023 um 22:58:48 von Lolli2u »


- Vollbild -
> Antwort auf Beitrag vom: 15.02.2023 um 08:52:57  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member



Re: Online-Literatur 
« Antwort #13, Datum: 06.09.2023 um 15:47:10 »   

Hallo, Lolli und alle anderen, die sich für Online-Literatur interessieren,

die "Heidelberger historischen Bestände – digital" haben alle drei Bände von Le Musée égyptien (1890/1900-1909/1915) mit noch höherer Auflösung bzw. Qualität als im Internet Archive. Die Texte sind zumeist in Französisch, manche auch in Englisch.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 05.09.2023 um 22:41:55  Gehe zu Beitrag
Sokar  maennlich
Member - Themenstarter



Re: Online-Literatur 
« Antwort #14, Datum: 08.09.2023 um 19:42:58 »   

Hallo alle miteinander hier wieder mal ein Seite mit interessanter Literatur.

Gruß Sokar
> Antwort auf Beitrag vom: 06.09.2023 um 15:47:10  Gehe zu Beitrag
Thema wurde als gelöst markiert. Vielen Dank für eure Beiträge :-).
Seiten: 1 2 »           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB