Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.11.2017 um 02:50:47


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   Horus der Ältere (6)
  Autor/in  Thema: Horus der Ältere
Haremhab  maennlich
Member

  

Horus der Ältere 
« Datum: 28.02.2007 um 10:54:06 »   

Ich habe im Lexikon vergeblich nach Horus dem Älteren gesucht. Der Name ist mir schon verschiedentlich aufgefallen, ich habe aber bisher keine Erklärung gefunden.

Bei der Ausstellung "Ägypten, Schätze unter Wasser" erscheint er gleichrangig, d.h. auf einer Ebene mit Isis, Nephtys, Seth und Osiris.

Kann mich bitte jemand schlauer machen?

Danke

Haremhab
Heri-seschta  maennlich
Member

  

Re: Horus der Ältere 
« Antwort #1, Datum: 28.02.2007 um 11:04:22 »   

Hallo Haremhab,

m.W.n., ist "Haroeris" Horus der Ältere.
Sein Hauptheiligtum ist der Tempel in Kom Ombo.

Gruß Heri-seschta
> Antwort auf Beitrag vom: 28.02.2007 um 10:54:06  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Horus der Ältere 
« Antwort #2, Datum: 28.02.2007 um 11:47:54 »   

Hallo Heri-seschta,

danke, das würde meine Meinung stützen, dass Horus der Ältere erst zur Ptolomäerzeit "aufgetaucht" ist. Aber einen Beweis habe ich dafür nicht.

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 28.02.2007 um 11:04:22  Gehe zu Beitrag
chateri  maennlich
Member

  

Re: Horus der Ältere 
« Antwort #3, Datum: 28.02.2007 um 12:21:06 »   

Hallo Haremhab,

ich habe jetzt zwar überhaupt keine Literatur zur Hand, aber ich glaube, Du liegst falsch. Googelt man sich durch´s Netz, findet man unter anderem als weitere Namen:Her-ur, Her-wer und Horus der Aeltere für Haroeris. Interessant auch:

"Haroeris gilt als "Horus der Aeltere". Damit wird er zu einem Bruder von Osiris, Isis,  Nephtys und  Seth und zum Gegenstück des Harsiesis, dem Sohn von Osiris und Isis. Vor dem Mittleren Reich hatte Haroeris kaum religiöse Bedeutung. In frühen Texten als Her-ur belegt, spielte er auch da eine sehr geringe Rolle. Erst durch die verschiedenen lokalen Kulte gelangte er zu Bedeutung. In Letopolis verschmolz er mit Chent-irti und wurde zum "Re im Westland"; in Qus mit dem alten Gott Nenun. In Qus wurde er auch "Herr von Oberägypten" genannt. Qus bezeichnete sich als Geburtsort des Haroeris und gab ihm Heket zur Mutter. In Kom Ombo wird er als Hauptgott zum "Vater der Götter" mit Ta-sent-neferet als Gemahlin.

Da vor allem in späteren Zeiten religiöse Verknüpfungen sehr häufig sind und schon beinahe sportliche Ausmasse annehmen, finden wir in der Literatur folgende Beschreibungen: Als Gott des Kampfes tötet er den Seth von Kom Ombo und andere Götterfeinde. Dabei wird er besonders mit Schu verbunden. Aus der Verbindung mit Chenti-irti übernimmt der die Funktion als Augenarzt. In Verbindung mit anderen falkenartigen Göttern wirkt er beim Königsritual mit und daneben gilt er noch als Musikant und Gott des Harfenspiels. Weitere Verschmelzungen findet man mit Chnum von Elephantine, Thot, Sobek und Atum."
Quelle: http://www.isis.li/goetter/haroeris.html
> Antwort auf Beitrag vom: 28.02.2007 um 11:47:54  Gehe zu Beitrag
Merienptah  
Gast

  
Re: Horus der Ältere 
« Antwort #4, Datum: 15.03.2007 um 17:11:10 »     

Hallo ihr...

Wird Haroeris nicht auch schon zur Zeit Thutmosis III. in einem Tempel in Gizeh verehrt?  
Ich erinnere nur an die Geschichte des schlafenden Prinzen Thutmosis im Schatten der Shpinx.
Dem soll Haroeris ja in Gestalt der Sphinx den Thron versprochen haben, sofern er die die Riesenstatue vom Wüstensand befreit.  

Also ist sein Auftauchen ja schon weit vor der Zeit der Ptolemäer belegt.

Oder irre ich mich da?

Gruss
Merienptah
> Antwort auf Beitrag vom: 01.03.2007 um 16:49:39  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Horus der Ältere 
« Antwort #5, Datum: 15.03.2007 um 17:43:32 »     

@ Haremhab:

Haroeris, von Plutarch auch als Harueris bezeichnet, ist der graecianisierte Gottesname Her-ur, "großer Horus", gern übersetzt als der "ältere Horus".
Nach Junker vor der 18. Dynastie kaum bezeugt (AP AW 1939 Nr. 23, 30), nachgewiesen seit der 18. Dynastie, also deutlich vor dem ptolemäischen Zeitabschnitt.
> Antwort auf Beitrag vom: 15.03.2007 um 17:11:10  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB