Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 14:49:36


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Neues aus der Ägyptologie (107)
   Neues aus Luxor Okt. 2009 (24)
  Autor/in  Thema: Neues aus Luxor Okt. 2009
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Datum: 21.10.2009 um 22:23:32 »   

Der erste Rundgang brachte gleich die ersten Gespräche im SCA mit folgenden Infos (zum Teil auch schon zu besichtigen);

- das erste Pasha-Haus ist bereits gefallen, das 2. soll in 2 Monaten folgen;

- von der Moschee nördlich vom Luxor-Tempel ist vorgestern auch das mittelalterliche Minarett gefallen, dass eigentlich erhalten bleiben sollte; offensichtlich ist es infolge der Bauarbeiten instabil geworden;

- der bisherige Eingang in den Luxor-Tempel auf der Nilseite wird vorraussichtlich in drei Wochen geschlossen, danach ist Ein- und Ausgang nur noch auf der Stadtseite möglich;

- die Vorbereitungen zur endgültigen Eröffnung des Carter-Hauses am 4. November sind in vollem Gange;

- angekündigt sind ferner bedeutende Mitteilungen von Zahi H. im Tal der Könige (angeblich geht es um ein bedeutendes Grab); (Apedemak, schicke bitte umgehend einen ausdruckbaren Presseausweis ).

LG Iufaa
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #1, Datum: 22.10.2009 um 09:27:58 »   

Warum fallen eigentlich die Pasha-Häuser genau? Zur Verbreiterung der Corniche oder weil man darunter was vermutet?

Und was ist mit KV 57?

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 21.10.2009 um 22:23:32  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #2, Datum: 23.10.2009 um 22:34:55 »   

Die aktuellen Arbeiten an der alten Prozessionsstraße zwischen dem Luxor-Tempel und Karnak schreiten zügig voran, wie die Bilder zeigen:

- das linke Bild zeigt das Areal des Luxor-Tempels bis zur ehemaligen Polizeistation;

- das mittlere Bild zeigt die Fortsetzung der Grabung vor den Hotels Emilio und Queens Valley, auf der rechten Seite des Bildes erkennt man die bereits in Richtung Karnak ausgegrabene Spingenallee - die Häuser dazwischen sollen in den nächsten Wochen abgerissen werden;

- bei den bereits erwähnten Arbeiten zur Umgestaltung des Einganges zum Luxor-Tempel wurde das im rechten Bild gezeigte Relief eines ansonsten selten im Tempel zu findenden Pharaos entdeckt.

Zu KV57 gibt es zurzeit nichts Neues, das Grab ist immer noch zu, ähh, auf, oder ... - ich werde nochmals beim SCA nachhaken.

LG Iufaa

Nachtrag, das New Winter Palace ist komplett abgerissen worden, Aboudi ist noch am alten Platz.
> Antwort auf Beitrag vom: 21.10.2009 um 22:23:32  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #3, Datum: 24.10.2009 um 15:46:54 »   

Hallo, sagtest du eines selten zu findenden Pharaos? Mit der Krone? Könnte das nicht eher Nofretete sein?

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 23.10.2009 um 22:34:55  Gehe zu Beitrag
Nefer-Aton  weiblich
Member

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #4, Datum: 24.10.2009 um 22:49:11 »   

Hallo!


Zitat:
Könnte das nicht eher Nofretete sein?

Es gib mehrere Darstellungen, in denen auchTeje mit der entsprechenden Krone in der Amarna-Zeit gezeigt wird. Mit ziemlicher Sicherheit ist es u. E. nicht Echnaton. In den Zeichnungen von Davies aus dem Grab des Hujas trägt Teje diese Krone.( Echnaton: Cyril Aldred, Zeichn. 103,104)  Siehe dazu auch das Ebenholzköpfchen in Berlin mit neu zugefügtem Kronenaufsatz.


Die andere Alternative wäre Nofretete, sie trägt die gleiche Krone. (siehe Rekonstruktion und Zeichnung von Donald Redford aus dem Talatat-Blöcken als Hohepriesterin / Nofretete und das Geheimnis von Amarna, Carola Wedel - S. 55)

LG
Nefer und Johnny
> Antwort auf Beitrag vom: 24.10.2009 um 15:46:54  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #5, Datum: 25.10.2009 um 00:09:39 »   

Ja ihr habt natürlich recht, es war auch mehr als Entgegnung gegen Pharao gedacht.
> Antwort auf Beitrag vom: 24.10.2009 um 22:49:11  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #6, Datum: 25.10.2009 um 07:06:22 »   

Hallo zusammen,

Zitat:
Haremhab : ... Könnte das nicht eher Nofretete sein?

Nefer-Aton : ... Darstellungen, in denen auchTeje mit der entsprechenden Krone in der Amarna-Zeit gezeigt wird. ... Die andere Alternative wäre Nofretete, sie trägt die gleiche Krone. ...


oder Meritaton, oder Anchesenamun, oder auch Ty, Hemet Nesut Weret des Aja (gelöschte Darstellung in WV/KV 23) ... Im weitesten Sinne also eine "Amarna-Königin".

Der Teufel steckt, wie so häufig, im Detail : Die Uräus - Schlange der Krone trägt ebenfalls eine Krone, Sonnenscheibe mit Kuhgehörn. Leider finde ich im Moment den Artikel, der die verschiedenen Kopfbedeckungen als Unterscheidungsmerkmal bei Amarna-Königinnen herausarbeitet, nicht.    

Wenn ich recht erinnere spricht die "gehörnte" Schlange für Nofretete ... (?)

Gruß, Lutz.
« Letzte Änderung: 25.10.2009 um 07:22:43 von Lutz »
> Antwort auf Beitrag vom: 25.10.2009 um 00:09:39  Gehe zu Beitrag
Nefer-Aton  weiblich
Member

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #7, Datum: 25.10.2009 um 12:53:03 »   

Hallo Lutz!

Dieses Relief muss aus der "Amarna-Zeit" stammen, da deutlich der Amarna-Stil zu erkennen ist. Die Strahlenhände gibt es ja nur in der Amarna-Zeit. Unter Tutanchamun und Anches-Amun gibt es keine Darstellungen des Aton mit Strahlenhänden an den Tempelwänden mehr, unter Eje und Ty schon gar nicht.

Aller Wahrscheinlich nach stammt dieses Relief aus einem Tempelbau unter Echnaton in Luxor - es sei denn es wäre aus dem Karnak-Tempel Echnatons verschleppt worden. Die Möglichkeit, dass es sich hierbei um eine Darstellung von Achensenpa-Aton als Gemahlin von Tutanch-Aton (Regierungsjahr 1-2)handelt, kann zwar nicht gänzlich ausgeschlossen werden, halten wir aber für äußerst unwahrscheinlich, da im Gebiet Karnak/Luxor das Auftreten des Strahlen-Atons an einer Tempelwand in dieser Zeit doch eher unwahrscheinlich ist.

Wir neigen aber nach genauerer Betrachtung des Reliefs auch dazu, wie du auch schon angemerkt hast, dass es sich hierbei um eine Darstellung Nofretetes handelt.

Es könnte auch Merit-Aton sein, aber das wäre doch sehr unwahrscheinlich.

LG
Nefer und Johnny
> Antwort auf Beitrag vom: 25.10.2009 um 07:06:22  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 dewatering.jpg - 282,58 KB
« Antwort #8, Datum: 25.10.2009 um 17:07:56 »   

Der erste Besuch auf der Westseite ergab weitere Neuigkeiten:

- das Dewaterung-Projekt ist im vollen Gange (Foto unten, und Jane Akshars Blog);

- die italienischen Ausgräber neben dem Ramesseum haben eine schöne restaurierte Anubis-Sphinx aufgestellt;


LG Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 23.10.2009 um 22:34:55  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 Anubis-Bau.jpg - 140,59 KB
« Antwort #9, Datum: 26.10.2009 um 01:11:50 »   

sorry, das habe ich nicht verstanden. Wahrscheinlich blamiere ich mich jetzt wieder, aber was solls!

jetzt doch, es geht doch nichts über schöne Wortschöpfungen

Haremhab

Anubis im Zustand vor einem Jahr ist beigefügt
> Antwort auf Beitrag vom: 25.10.2009 um 17:07:56  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #10, Datum: 26.10.2009 um 11:08:47 »   

Hallo zusammen !

Zitat:
... Der Teufel steckt, wie so häufig, im Detail : Die Uräus - Schlange der Krone trägt ebenfalls eine Krone, Sonnenscheibe mit Kuhgehörn. Leider finde ich im Moment den Artikel, der die verschiedenen Kopfbedeckungen als Unterscheidungsmerkmal bei Amarna-Königinnen herausarbeitet, nicht. ...

In einem ordentlichen Haushalt     ... Green, Lynda : Crowned Heads - Royal Regalia of the Amarna & Pre- & Post-Amarna Periods. – San Francisco: KMT Communications, 2000. - Amarna Letters - Essays on Ancient Egypt, c. 1390 - 1310 BC – 4. - S. 60 – 75.

Uräen mit "Hathor-Krone" (Sonnenscheibe + Kuhgehörn) tauchen lt. Lynda Green nur bei Nofretete auf, erstmalig auf den Reliefs der Aton-Tempel in Karnak. Somit dürfte klar sein um wen es sich handelt.

Da für Amenhotep IV. / Echnaton bisher keine Bautätigkeit im Luxor-Tempel nachgewiesen wurde (von Löschungen des Namens Amun abgesehen) handelt es sich wohl um einen Block aus Karnak.


@ Nefer-Aton :
Zitat:
... Dieses Relief muss aus der "Amarna-Zeit" stammen, da deutlich der Amarna-Stil zu erkennen ist. Die Strahlenhände gibt es ja nur in der Amarna-Zeit. Unter Tutanchamun und Anches-Amun gibt es keine Darstellungen des Aton mit Strahlenhänden an den Tempelwänden mehr, unter Eje und Ty schon gar nicht. ...

Die von mir gelisteten Königinnen der "Amarna & Pre- & Post-Amarna Periods" (Green) sind mögliche Kandidatinnen für Darstellungen einer Königin dieser Zeit mit dieser Krone (Sonnenscheibe + Kuhgehörn + Federpaar). Zu ergänzen wäre wohl noch Mudnedjemet, GKM des Haremhab (?).

Es ging mir nicht um die Wahrscheinlichkeit ihres Auftretens auf diesem speziellen Block.

Da das Icon "Königin und König unter Strahlen-Aton" aus KV 62 - Tutanchamun reichlich belegt ist und im Sanctuar des großen Aton-Tempels in Amarna Fragmente einer Statuenbasis mit dem Nebty-Namen des Haremhab gefunden wurden (Amarna Object Database. - Nr. 3633 ; 3726-9. - Grabung 1926 - British Museum London - BM 58468) würde es mich jedoch nicht sonderlich überraschen irgendwo auf eine Darstellung dieser Art von Ty, GKM des Aja, zu stoßen.

Gruß, Lutz.
« Letzte Änderung: 26.10.2009 um 12:02:57 von Lutz »
> Antwort auf Beitrag vom: 25.10.2009 um 07:06:22  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #11, Datum: 26.10.2009 um 16:51:01 »   

Noch ein Nachtrag zur Eingangssituation beim Tempel der Hatschepsut und in Karnak.

Tempel der Hatschepsut:
- der Eingang erfolgt nur komplett über das im Sommer eröffnete Besucherzentrum, d.h. dort finden sowohl Ticket- als auch Sicherheitskontrolle statt. Wie das beim Anmarsch über den Berg ist, ist unklar.

Tempel Karnak:
- der Zugang zum Karnak-Tempel istnur noch durch das Besucherzentrum möglich - bitte bei Anfahrten per Boot berücksichtigen.

Zurzeit werden die Areale der Gräberfelder (Asasif, Dra Abu el-Naga, etc.) auf der Westbank mit einer rund 1 m hohen Mauer eingegrenzt. Zurzeit ist unklar, ob weiterhin ein freier Zugang zu den Feldern möglich ist.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 25.10.2009 um 17:07:56  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #12, Datum: 29.10.2009 um 14:05:44 »   

Wie bereits erwähnt, laufen die "gewaltigen Vorbereitungen" für die endgültige Eröffnung des Carter-House am 4. November auf Hochtouren - das Festzelt steht bereits (Mitte), jetzt wird noch die Straße aufgepolstert (links).

Die ebenfalls schon erwähnte Ummauerung der Areale ist im Bild rechts zu sehen.

Das SCA bitte jetzt alle Besucher des TdK Taschen und Rucksäcke im Bus zu lassen. Wenn die Taxe bereits weg ist oder man per Fahrrad eingetroffen ist, wird man die Sachen samt Kamera wohl am Eingang abgegeben müssen.

KV 57 ist immer noch offen, Besuchszeit am Besten auf die Mittagspause legen, da ist dann wenig los.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 26.10.2009 um 16:51:01  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #13, Datum: 01.11.2009 um 21:27:19 »   

Für die, die mal wieder zu spät eintreffen, hier eine kurze Übersicht über die geplante Eröffnung des Carter-House frisch von Jane Akshars Blogseite:

- Vorträge im Mumification Museum von 9 - 12 Uhr;

- danach Eröffnung des Carter-House;

- Fortsetzung der Vorträge von 16 - 21 Uhr.

Unter den Vortragenden finden sich:

Zahi Hawass, Otto Schaden, Salima Ikram, Donald Ryan und Nicholas Reeves.

Die Veranstaltung ist angeblich für jedermann offen.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 29.10.2009 um 14:05:44  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Neues aus Luxor Okt. 2009 
« Antwort #14, Datum: 04.11.2009 um 20:31:47 »   

Unter reger Publikumsbeteiligung wurde heute von Zahi Hawass, unter Beteiligung von Lord und Lady Carnavon und Vertretern der Familie Howard Carters dessen Haus am Eingang zum KV als Museum eröffnet.

- Vollbild -


Carter selber berichtet (mit Hilfe moderner Technik) in seinem Arbeitszimmer über seine Zeit in Luxor.

- Vollbild -


Weitere Berichte und Fotos hierzu folgen später.

Gruß
nauna

PS: Im Museum stehen drei Betten die zur Übernachtung gemietet werden können. Erster Termin wäre der 4. November 2010. Kostenpunkt 20.000 $
Spätere Termine sind zum (dann) Spottpreis von lediglich 10.000 $ zu haben.
> Antwort auf Beitrag vom: 01.11.2009 um 21:27:19  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB