Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
25.11.2017 um 06:47:08


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Jenseitsglaube & Totenkult (208)
   Grabkammer Tutanchamun (10)
  Autor/in  Thema: Grabkammer Tutanchamun
Cruella  
Gast

  
Grabkammer Tutanchamun 
« Datum: 07.05.2005 um 08:03:22 »     

Muß im Juni einen Vortrag über Tutanchamun halten. Kennt jemand ein Buch, das sich besonders mit den Schreinen in der Grabkammer auseinandersetzt?
Shu  
Gast

  
Re: Grabkammer Tutanchamun 
« Antwort #1, Datum: 07.05.2005 um 09:54:34 »     

Leider sind die Publikationen über Tut in den meisten Fällen pseudowissenschaftlicher Natur.Das einzig erschöpfende Werk darüber,ist das von H.Carter in 2 Bänden verfasste Werk,Discover of Tut-ankh-Aten.Steht normalerweise in der UB
> Antwort auf Beitrag vom: 07.05.2005 um 08:03:22  Gehe zu Beitrag
Nitokris  weiblich
Member

  

Re: Grabkammer Tutanchamun 
« Antwort #2, Datum: 07.05.2005 um 17:13:29 »   

Hallo Cruella,
sehr schöne Abbildungen und genügend Material findest Du in M.V.Seton-Williams: "Tutanchamun - Der Pharao - das Grab -  Der Goldschatz" ISBN 3-8105-17062 ("Schreine" S. 7 -40) Ich weiß nicht, in welchem Rahmen Du das Referat halten sollst, aber das ist schon mal ein guter Anfang. Das Buch kann man gebraucht z.T. sehr preiswert kaufen))
Nitokris
> Antwort auf Beitrag vom: 07.05.2005 um 08:03:22  Gehe zu Beitrag
BlairWitch  
Gast

  
Re: Grabkammer Tutanchamun 
« Antwort #3, Datum: 07.05.2005 um 20:17:21 »     

Hallo Cruella!

Ich habe mal in einer Buchhandlung einen sehr schönen Bildband über die gesamte Grabaustattung erstanden. Das Buch ist von T. G. H. James mit dem simplen Titel "Tutanchamun" (ISBN 88-8095-545-4). Ein wirklich sehr gelungenes Buch, meiner Meinung nach, wo Du wirklich alles von der Entdeckung des Grabes bis hin zur Beschreibung jedes einzelnen Fundstückes finden kannst. Das gute daran ist außerdem, dass es nicht zu wissenschaftlich ist .

Liebe Grüße und viel Spass bei Deiner Arbeit!

BlairWitch

P. S.: Trotz der "ausländischen" ISBN gibt es dieses Buch unter der selben Nr. auch in Deutsch! Habe auf meinem Exemplar leider keine andere ISBN finden können.
« Letzte Änderung: 07.05.2005 um 20:24:02 von BlairWitch »
> Antwort auf Beitrag vom: 07.05.2005 um 17:13:29  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Grabkammer Tutanchamun 
« Antwort #4, Datum: 09.05.2005 um 23:38:05 »   

Hallo, Cruella,

neben den allgemein zugänglichen Büchern, die in den vorangegangenen Posts genannt wurden, sind die folgenden Fachpublikation heranzuziehen - sofern eine gut bestückte Uni-Bibliothek in der Nähe ist:

Alexandre Piankoff, The Shrines of Tut-Ankh-Amon, Pantheon Books, New York, 1957 (Bollingen Series XL, 2)

M. Eaton-Krauss, E. Graefe, The Small Golden Shrine from the Tomb of Tutankhamun, Griffith Institute, Oxford, 1985

Kürzlich wurden die sog. änigmatischen Texte auf einem der Schreine bearbeitet:

John Coleman Darnell, The Enigmatic Netherworld Books of the Solar-Osirian Unity. Cryptographic Compositions in the Tombs of Tutankhamun, Ramesses VI and Ramesses IX, Academic Press Fribourg / Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2004 (Orbis Biblicus et Orientalis, vol. 198)

Wenn Du letzteres nicht so genau wissen willst, so gibt es eine Zusammenfassung in: Erik Hornung, Altägyptische Jenseitsbücher. Ein einführender Überblick, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, 1997, darin der Abschnitt: Das Enigmatische Unterweltsbuch, S. 67-70 mit weiterer Literatur.

Das dürfte für ein Referat erstmal reichen

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 07.05.2005 um 08:03:22  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Grabkammer Tutanchamun 
« Antwort #5, Datum: 14.10.2005 um 21:24:00 »   

Wenn du dich mit den Schreinen beschäftigen willst solltest du unbedingt das Buch vo Eaton-Krauss und Graefe lesen, dass ist im Grunde ein Standardwerk, welches sich kritisch mit der Qualität der Stücke auseinandersetzt, etwas das eigentlich immer eher zu kurz kommt.
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2005 um 23:38:05  Gehe zu Beitrag
AnkhSunAmun  
Gast

  
Re: Grabkammer Tutanchamun 
« Antwort #6, Datum: 21.10.2005 um 19:50:02 »     

Servus Cruella,
Wenn du über einen bestimmten Gegenstand berichten willst, musst du ihn dir ganz genau anschauen und Form und Abbildungen darauf interpretieren können. Darum würde ich nicht lange fackeln an deiner Stelle und einfach einen Bildband kaufen. Ich zum Beispiel hab einen sehr großen, bei dem die Schreine fotografiert worden sind aus fast allen Perspektiven. Die Abbildungen sind sehr gut zu sehen, was für dich sicher hilfreich wäre. Wenn du dir mit deiner Interpretation nicht sicher bist, kannst du einige, wenige Details auch im Buch "Der Mordfall Tutanchamun" von Bob Brier nachlesen. Man muss nicht alles glauben was drinsteht, aber er hat einige sehr gute Gedanken und Theorien reingeschrieben. Auf jeden Fall einen lesenswertes Buch, wenn man über Tut, in welchem Fall auch immer, Referat halten will.
Also, ganz ganz viel Erfolg.
> Antwort auf Beitrag vom: 14.10.2005 um 21:24:00  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Grabkammer Tutanchamun 
« Antwort #7, Datum: 21.10.2005 um 20:08:04 »   

Hi,

den Hinweis auf den "Mordfall Tutankhamun" würde ich mir angesichts der Computer-tomographischen Untersuchungen der Mumie jetzt schenken.
This case is closed! auch für Herrn Brier.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 21.10.2005 um 19:50:02  Gehe zu Beitrag
AnkhSunAmun  
Gast

  
Re: Grabkammer Tutanchamun 
« Antwort #8, Datum: 24.10.2005 um 19:49:14 »     

Selbstverständlich. Und meine Wenigkeit möchte sich an dieser Stelle herzlichst für die sinnlosen Spekulationen und wenig informativen Einträge entschuldigen.  
Mit freundlichen Grüßen,
Ankh.
> Antwort auf Beitrag vom: 21.10.2005 um 20:08:04  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Grabkammer Tutanchamun 
« Antwort #9, Datum: 24.10.2005 um 20:23:58 »   

Hi AnkhSunAmun,

es besteht überhaupt kein Grund sich zu entschuldigen. Man muss nur langsam mal den aktuellen Kenntnisstand akzeptieren und aufhören, immer wieder diese wilde Spekulation zu erwähnen.

Es gehört zu den typischen Erfahrungen dieses Forums (und anderer), dass die Mordhypothese mit mehr oder weniger weiteren Spekulation über Namen und Anzahl der Beteiligten wie eine "Sau durch´s Dorf", d.h. durch Forum getrieben wird. Es ist etwas ermüdend jeden "Sautreiber" drauf hinzuweisen, dass die Übung inzwischen nicht mehr aktuell ist.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 24.10.2005 um 19:49:14  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB