Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.11.2017 um 18:03:04


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Jenseitsglaube & Totenkult (208)
   Totenritual (7)
  Autor/in  Thema: Totenritual
shila  
Gast

  
Totenritual 
« Datum: 16.11.2006 um 14:32:54 »     

Hallo,

ich brauche eure Hilfe!!! Ich schreibe zur Zeit meine Hausarbeit (das Totenritual im Alten Ägypten)und habe bei Wikipedia gefunden, dass man den Mumien..., aber lest am besten selbst:
...Außerdem wurden Zwiebelschalen auf Augen, Mund, Nase und Hals geklebt und ganze Zwiebeln an den Fußsohlen befestigt. Der Gebrauch von Zwiebeln und anderen pflanzlichen Objekten war jedoch sehr unterschiedlich ausgeprägt...
(http://de.wikipedia.org/wiki/Mumifizierung_im_Alten_%C3%84gypten#Umh.C3.BCllung_des_Mumienk.C3.B6rpers)
(Salbölbehandlung und Körperhöhlenfüllung)
Unklar ist WARUM sie die Zwiebeln/schalen verwendet haben. Kann mir da bitte jemand weiterhelfen

danke, shila
monja  weiblich
Member

  

Re: Totenritual 
« Antwort #1, Datum: 16.11.2006 um 14:51:25 »   

Mit Zwiebelschalen bedeckte man Augen, Nase Mund und den Mumifizierungsschnitt. Diese Zwiebelschalen eines Amaryllisgewächses aus Äthiopien sagte man eine magisch wirkende Kraft nach und soll die Mumien vor den Einfluß böser Dämonen schützen.
(Quelle: Infotafel im Botanischen Museum Berlin).

Gruß Monja.
« Letzte Änderung: 16.11.2006 um 14:52:12 von monja »
> Antwort auf Beitrag vom: 16.11.2006 um 14:32:54  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Totenritual 
« Antwort #2, Datum: 16.11.2006 um 16:52:40 »     

Verwendet wurden sowohl Küchenzwiebeln (zum Ausgleich der durch Dehydrierung schrumpfenden Augäpfel) als auch Narzissenzwiebeln, Narcissus tazetta Linné., und eine im Sudan heimische, zwiebelbildende Art des Crinum, Crinum abyssinicum, einem Amaryllisgewächs, vulgo einer Hakenlilie.

Germer, Renate; Mumien; Artemis & Winkler Verlag, 2001
« Letzte Änderung: 16.11.2006 um 16:56:55 von Mubarek »
> Antwort auf Beitrag vom: 16.11.2006 um 14:51:25  Gehe zu Beitrag
Sth  
Gast

  
Re: Totenritual 
« Antwort #3, Datum: 19.02.2007 um 18:20:47 »     

Man verwendete die Zwiebeln wie bereits von Mubarek erläutert zum Ausgleich der Dehydrierung der Augäpfel um den Zustand des Gesichtes möglichst "frisch" zu halten.
Ein anderer Aspekt,der jedoch mit religiös magischen Aspekten in Verbindung gebracht wird,ist die Positionierung von Zwiebeln um den Hals und an der Brust.
So wurde z.B bei Ramses II. Schalen der Narcissus tazetta um den Hals gelegt.
Dieser Brauch wird mit dem Sokarfest in Verbindung gebracht.
Über den Gebrauch der Zwiebel im religiösen Bereich,gibt es kaum Schriftquellen,bis auf eben Erwähnungen der Zwiebel beim oben genannten Ritual.
Ob es mittlerweile neuere Erkenntnise gibt,vermag ich leider nicht zu sagen!
> Antwort auf Beitrag vom: 16.11.2006 um 16:52:40  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Totenritual 
« Antwort #4, Datum: 19.02.2007 um 19:59:09 »   

Hi,

Vorsicht, nicht alles was eine "Zwiebel" hat, ist auch ne Zwiebel.

Narzissus tazetta ist ein Amaryllis-Gewächs, das Zwiebeln als Überdauerungsorgane ausbildet, keine Zwiebel (Allium spec.). Auf der Mumie von Ramses II. fanden sich Schalen ihrer Zwiebeln, keine ganzen Zwiebeln.

Für die gelegentliche Ausfüllung der Augenhöhlen wurden dagegen nach Germer, Flora des pharaonischen Ägypten, Küchenzwiebeln (Allium cepa, Fam. Liliaceae) verwendet.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 19.02.2007 um 18:20:47  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Totenritual 
« Antwort #5, Datum: 19.02.2007 um 22:44:36 »     

Du sagst es...  
> Antwort auf Beitrag vom: 19.02.2007 um 19:59:09  Gehe zu Beitrag
Geistsucher  maennlich
Member

  

Re: Totenritual 
« Antwort #6, Datum: 02.05.2007 um 20:53:38 »   

Hallo.

Ein Totenkultritual z.B. im Alten China war das Aufhängen
von "Gebetsfahnen".

Hat es dergleichen im Alten Ägypten auch gegeben ?

Geistsucher
> Antwort auf Beitrag vom: 19.02.2007 um 22:44:36  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB