Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
17.11.2017 um 20:10:02


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Jenseitsglaube & Totenkult (208)
   Sternendecken in Königsgräbern (2)
  Autor/in  Thema: Sternendecken in Königsgräbern
Lutz  maennlich
Member

  

Sternendecken in Königsgräbern 
« Datum: 29.11.2009 um 20:28:59 »   

Hallo zusammen !

Jeder Besucher des Tals der Könige kennt sie, die fünfzackigen gelben Sterne die die Decken der Grabanlagen, mehr oder weniger durchgehend, zieren.

Der früheste Beleg den ich für ihr Auftreten finden konnte ist die Anlage des Horus Netjeritjet / Djoser in Sakkara (AR, 3.Dynastie) :



- Vollbild -

(Abb. aus Siliotti : Die Welt der Pyramiden. - Vercelli: White Star, 2003. - S. 29 nach Atlante Monumentale dell`Alto e Basso Egitto)

Sorgfältig in Reih und Glied geordnet zeigt eine der fünf Spitzen des Sterns in den Grabanlagen im Tal stets in Richtung Ausgang - wie ich vor ein paar Jahren nach einem Hinweis von Nauna ("Tal der Könige ... tze ... laaangweilig !"      ) bei mehreren Besuchen der jeweils zugänglichen Anlagen in den Folgejahren überprüfen konnte.

Am 07.November diesen Jahres dann die große Überraschung :

Das Grab KV 57 - Haremhab weicht von dieser Regel ab. In zwei Räumen (TMP : Well chamber E & Chamber I) hat sich die Sternen-Dekoration der Decke erhalten / wurde sie angebracht (?). Während in E die Orientierung nach außen beibehalten wurde, wechselt diese in I dann die Richtung und zeigt zur Sargkammer hin.

Bisher konnte ich in folgenden königlichen Grabanlagen Sternendecken (zumindest in der Sargkammer) ermitteln :

Netjeritjet / Djoser - 3.Dynastie - Sargkammer mit Flachdach und in angrenzenden Räumen - Ebenfalls im sog. "Süd-Grab" - Orientierung für mich bisher nicht bestimmbar.

Djedkare-Asosi - 5.D. - Unbekannt, aber wahrscheinlich da Sternendecke im Opfertempel des Pyramiden-Komplexes.

Unas - 5.D. - Sargkammer mit Spitzdach (Giebel-Decke) - Orientierung der Sterne (blaue auf weißem Grund) nach oben.

Teti I - 6.D. - SK m. Sp.d. - O.d.S. nach oben & außen (Türsturz).

Pepi I - 6.D. - SK m. Sp.d. - O.d.S. (vermutlich) nach oben.

Merenra - 6.D. - SK m. Sp.d. - O.d.S. nach oben.

Pepi II - 6.D. - SK m. Sp.d. - O.d.S. unbekannt.

- Königin Neith - SK m. Flachdecke - O.d.S. unbekannt.
- Königin Iput II - Wahrscheinlich in SK - O.d.S. unbekannt.
- Königin Wedjebten - (Siehe Königin Neith).

Ibi - 8.D. (Lehner) / 13.D. (Baker) - SK m. Flachdecke - O.d.S unbekannt.

Königin Nefertari - 19.D. - QV 66 - In mehreren Räumen mit Flachdecke - O.d.S. nach innen.

( Letzte Aktualisierung : 01.01.2010 )

Kennt jemand weitere Beispiele aus königlichen Anlagen aus der Zeit vor und nach dem Tal der Könige ?

Gruß, Lutz.


"Private" Grabanlagen :

In Gräbern aus dem Mittleren Reich in El-Bersheh finden wir Sternendecken, hier allerdings wohl blaue Sterne auf gelblich-grauem Grund. Über eine mögliche Orientierung in eine bestimmte Richtung kann ich derzeit nix sagen :



- Vollbild -

(Aus Bersheh Reports / 1. - Boston, Mass.: Museum of Fine Arts, 1992. - ISBN: 0-87846-365-8. - S. 17 & 27.)


Schwarze Sterne auf grauem Grund, mehr-reihig übereinander angeordnet, finden wir als eine Art "Rahmen" um die astronomischen Deckenbilder in TT 353 - Senenmut in Deir el-Bahari. Hier weißt eine Zacke in Richtung astronomisches Bild.
« Letzte Änderung: 01.01.2010 um 13:48:54 von Lutz »
BB  weiblich
Member

  

Re: Sternendecken in Königsgräbern 
« Antwort #1, Datum: 31.05.2011 um 15:37:59 »   

Mich würde hierzu noch interessieren, ob diese Sterne wohl jeweils einzeln gemalt wurden oder man vielleicht sowas wie einen Stempel benutzt hat, da sie ja absolut gleichmäßig sind.
Weiß man sowas?
Birgit
> Antwort auf Beitrag vom: 29.11.2009 um 20:28:59  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB