Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.11.2017 um 17:17:30


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (460)
   Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara (12)
  Autor/in  Thema: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara
Autor  
Gast

  
Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Datum: 21.06.2004 um 15:40:26 »     

Liebes Forum,

heute eine Anfrage der besonderen Art. Für euch, die ihr euch seit langem damit beschäftigt und sicherlich eine größere Bibliothek (und mehr Bookmarks) zu dem Thema habt als ich, vielleicht in überschaubarer Zeit zu lösen:

In meinem nächsten Buch spielen u.a. zwei Szenen in Ägypten, und zwar einmal 1930 und ein anderes Mal 1939.
Ich benötige einen groben Überblick darüber, wie Sakkara zu diesem Zeitpunkt jeweils aussah. Zumindest in etwa.

Was ich damit meine: welche Teams arbeiteten zu diesem Zeitpunkt dort? Irgendwelche Persönlichkeiten? War Sakkara öffentlich zugänglich oder abgesperrt? Welche Monumente oder Gräber waren bereits entdeckt, woran wurde gerade gearbeitet?

Wäre es möglich, quasi einen Snapshot von Sakkara zu diesen beiden Zeitpunkten (1930 und 1939) zu rekonstruieren?

Würde mich über Unterstützung jeglicher Art sehr freuen!

Andreas
JMK  
Gast

  
Re: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Antwort #1, Datum: 21.06.2004 um 16:18:27 »     

Unglaublich, aber wahr:

Jean-Philippe Lauer, der große alte Herr von Saqqara, hat bereits 1930 publiziert!

Zu jener Zeit fanden bereits Rekonstruktionsarbeiten am Djoserbezirk statt.

Ein weiterer Name, der mit Saqqara zu jener Zeit in Verbindung zu bringen ist: der Brite Cecil M. Firth, der allerdings bereits 1931 starb.

Lauer hat (natürlich!) auch 1939 dort gearbeitet. Er ist also für beide Zeitpunkte eine Schlüsselfigur.

Zur Rekonstruktion jener Zeit habe ich auf die Schnelle nix. Da müßte ich mal Zeit finden, in die Vorberichte zu schauen und mein mieses Französisch zu reaktivieren.

Soweit

Crossinger
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2004 um 15:40:26  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Antwort #2, Datum: 21.06.2004 um 16:39:30 »     

Lauers Publikation:

Jean-Philippe Lauer, La Pyramide à Degrés, Teil I bis III (1936 bis 1939)

Quibell und Firth waren ein bißchen früher dort (20er Jahre).

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2004 um 16:18:27  Gehe zu Beitrag
Autor  
Gast - Themenstarter

  
Re: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Antwort #3, Datum: 21.06.2004 um 16:48:11 »     

Der Hinweis auf Lauer ist schon mal sehr hilfreich!

Im Zweifel ist eine "Rekonstruktion" von 1939 wichtiger, als von 1930...
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2004 um 16:18:27  Gehe zu Beitrag
JMK  
Gast

  
Re: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Antwort #4, Datum: 21.06.2004 um 16:50:32 »     

Ja, Lauer ist wohl in das Team von Quibell mit eingestiegen. Und hat dann später selbst die Leitung übernommen.

(Habe gerade noch mit einem Kommilitonen diskutiert)

J.
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2004 um 16:48:11  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Antwort #5, Datum: 21.06.2004 um 17:27:44 »   

Hi,

1930 begann Cecil M. Firth die Grabanlagen der 1. und 2. Dynastie in Saqqara Nord auszugraben; Firth starb jedoch schon 1931; diese Ausgrabungen wurden von 1935 - 1939 von Walter Bryan Emery fortgesetzt;

Lauer arbeitete seit 1924 (bis 1933) am Djoser Komplex, wobei er in der Hauptsache Restaurierungsarbeiten durchführte.

Gruss
Udimu
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2004 um 16:50:32  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Antwort #6, Datum: 21.06.2004 um 18:10:17 »   

Hi,
und noch nicht ausgegraben war der Sechem-chet-Komplex (Goneim 1952/53)

semataui
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2004 um 15:40:26  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Antwort #7, Datum: 21.06.2004 um 20:01:18 »     

Ich hätte noch einen weiteren Literaturtipp: "Die Königsgräber von Memphis" von Lauer. Darin wird u.a. auch der Djoser-Komplex behandelt. Eine Abbildung (Nr. 38) zeigt die Eingangshalle zum Grabkomplex, wie sie nach der Freilegung im Jahre 1926 aussah.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2004 um 18:10:17  Gehe zu Beitrag
Schepenupet  
Gast

  
Re: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Antwort #8, Datum: 21.06.2004 um 22:01:01 »     

Das ist ja ein interessanter Beitrag! Wie wird denn das Buch einmal heissen?
Gibts von dir schon andere Werke in diese Richtung?

ein neugieriger Bücherwurm fragt    
« Letzte Änderung: 21.06.2004 um 22:01:59 von Schepenupet »
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2004 um 15:40:26  Gehe zu Beitrag
chufu  weiblich
Moderatorin

  

Re: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Antwort #9, Datum: 21.06.2004 um 23:59:31 »   

Hallo,


Zitat:
Ich hätte noch einen weiteren Literaturtipp: "Die Königsgräber von Memphis" von Lauer. ...

Bei EBAY zur Zeit im Angebot für noch 1€, die Auktion läuft aber noch über 6 Tage:
Die Königsgräber von Memphis

Rainer, von benben.de hat J.P. Lauer doch mal persönlich getroffen:
Im Gespräch mit Dr. Jean-Philippe Lauer

Liebe Grüße, chufu.
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2004 um 22:01:01  Gehe zu Beitrag
Autor  
Gast - Themenstarter

  
Re: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Antwort #10, Datum: 22.06.2004 um 12:16:31 »     

Liebes Forum,

herzlichen Dank für die vielen guten Informationen!
So langsam schärft sich das Bild.

Als Antwort auf Schepenupet: es handelt sich um einen Folgeroman, wobei auch der erste noch nicht erschienen ist, sondern erst im Herbst 2005 bei Limes herauskommt. Daher wird es also noch eine Weile dauern, bis es Ergebnisse aus diesen Recherchen zu lesen geben wird.
Ort der Handlung des ersten Romans ist hauptsächlich Südfrankreich ( wer neugierig ist: http://www.montsegur.de ), der zweite wird in Teilen in Ägypten spielen.

Gruß,

Andreas
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2004 um 23:59:31  Gehe zu Beitrag
Autor  
Gast - Themenstarter

  
Re: Chronologie der Ausgrabungen in Sakkara  
« Antwort #11, Datum: 22.03.2007 um 17:39:13 »     

Liebes Forum,

ich weiß, es ist eine Weile her, aber vielleicht erinnern sich noch einige von euch an diesen Thread (und ein oder zwei ähnliche aus demselben Zeitraum).

Inzwischen ist der Roman - "Projekt Sakkara" - fertig, für den ich diese Recherchen betrieb. Ihr habt mir damals sehr geholfen, und daher habe ich mich im Nachwort des Buch bei euch allen bedankt. Allerdings nicht einzeln, sondern beim Ägyptologie-Forum allgemein. Da ich nicht weiß, wer das alles liest, hier noch einmal ausdrücklich:

Ihr seid gemeint - Danke!

Gruß,

Andreas
> Antwort auf Beitrag vom: 22.06.2004 um 12:16:31  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB