Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
30.09.2020 um 20:22:32


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Kulturreisen (53)
   Mut-Bezirk von Karnak (14)
  Autor/in  Thema: Mut-Bezirk von Karnak
4U2  
Gast

  
Mut-Bezirk von Karnak 
« Datum: 26.04.2006 um 00:48:42 »     

In südlicher Richtung nach dem 10. Pylon des Amun-Tempels führt eine Sphinx-Allee zum Mut-Bezirk von Karnak.
In diesem, für Touristen nicht oder nur schwer zugänglichem Bezirk, graben seit 1976 die Amerikaner (Brooklin-Museum u.A.)mit zunehmenden Erfolg.
Amenhotep III stattete das Heiligtum mit hunderten Granitstatuen der löwengestaltigen Göttin Sachmet aus, viele konnten bis heute ergraben werden.
Aber auch aus anderen Epochen kommen ständig neue Erkenntnisse aus der komplizierten Baugeschichte der Tempelanlage, deren Spuren bis ins Mittlere Reich führen, zu Tage.
Bei meinem Besuch der Anlage im März 2006, bewaffnet mit einem guten Teleobjektiv gelangen mir einige Aufnahmen, die die momentanen Grabungsaktivitäten veranschaulichen.
« Letzte Änderung: 01.05.2006 um 17:53:28 von 4U2 »
4U2  
Gast - Themenstarter

  
Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #1, Datum: 26.04.2006 um 00:57:03 »     

Es ist wirklich erstaunlich, was auf dem Gelände,das um 1840 gröstenteils dem Steinraub für eine Fabrik diente, heute noch gefunden wird.
> Antwort auf Beitrag vom: 26.04.2006 um 00:48:42  Gehe zu Beitrag
4U2  
Gast - Themenstarter

  
Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #2, Datum: 26.04.2006 um 01:02:24 »     

Nicht nur Sachmet- Statuen finden sich auf dem Gelände
> Antwort auf Beitrag vom: 26.04.2006 um 00:48:42  Gehe zu Beitrag
4U2  
Gast - Themenstarter

  
Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #3, Datum: 26.04.2006 um 01:12:02 »     

Sondern auch eine gut erhaltene Sphinx- Statue mit den Gesichtszügen Tut's, Spuren der Bautätigkeit unter Echnaton und der legendären Hatschepsut bis Potolemäus III
> Antwort auf Beitrag vom: 26.04.2006 um 00:48:42  Gehe zu Beitrag
4U2  
Gast - Themenstarter

  
Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #4, Datum: 26.04.2006 um 01:23:13 »     

Es ist wirklich beeindruckend, was die Ägyptologen fast täglich dem durch gestiegenes Grundwasser extrem versalztem Boden abringen können und so vor der unwiederbringlichen Zerstörung retten.
« Letzte Änderung: 01.05.2006 um 17:54:39 von 4U2 »
> Antwort auf Beitrag vom: 26.04.2006 um 00:48:42  Gehe zu Beitrag
4U2  
Gast - Themenstarter

  
Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #5, Datum: 26.04.2006 um 02:18:27 »     

Stirbt diese Tempelanlage, zerfressen vom süßem Salz der Zuckerrohrplantagen, wie heute das Gras am Ufer des einst so heiligen See's?

Zucker werden wir ersetzen können, ein für immer verlorenes Weltkulturerbe niemals.

Schau nicht weg, bleib nicht stumm.

Bilder dieses Beitrages gehören der Öffentlichkeit.
Jeder darf sie frei ohne Einschränkung kopieren, verbreiten und verwenden.

Sie sollen aufrütteln und erinnern, daß die süsse Torte, von der wir so gerne naschen, einen Boden hat, auf dem sie gewachsen ist.

Sonst fallen in wenigen Jahren unsere Tränen auf diesen Boden, der dann tot und ohne Wurzeln ist.

Und sie werden nicht nur salzig, sondern auch bitter sein.
« Letzte Änderung: 01.05.2006 um 17:56:30 von 4U2 »
> Antwort auf Beitrag vom: 26.04.2006 um 00:48:42  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #6, Datum: 26.04.2006 um 06:56:03 »   

Für Fotoserien haben wir doch ein Fotoalbum!
> Antwort auf Beitrag vom: 26.04.2006 um 02:18:27  Gehe zu Beitrag
4U2  
Gast - Themenstarter

  
Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #7, Datum: 26.04.2006 um 17:10:40 »     

hi nauna
Ja und ich übe gerade dort mit dem Rest der Bilder 2006 vom Mut- Bezirk
Aber kann man auf Foto-Seiten auch mitreden?
> Antwort auf Beitrag vom: 26.04.2006 um 06:56:03  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #8, Datum: 26.04.2006 um 17:31:48 »   

Hallo 4U2,

wenn Du mich dazu so direkt ansprichst    
Die Bilder lassen sich in einem Album wesentlich besser und einfacher betrachten. Hier öffnet sich jedesmal ein neues Fenster, find ich bei der Masse Bilder umständlich.
Deine Kommentare schreibst du im Album dazu und wer dann über die Bilder reden möchte kann dies im Forum oder per KM tun.

meine ganz persönliche Meinung

nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 26.04.2006 um 17:10:40  Gehe zu Beitrag
Amun-_Re  maennlich
Member

  

Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #9, Datum: 05.02.2007 um 19:27:51 »   

Hallo Leute,
kann man eigentlich den Mut- Bezirk besichtigen ohne das ein Wärter angelaufen kommt?
Aus der Googel- Earth Perspektive sieht das Areal interessant aus.
Es heist doch, dass die Sphingenallee den Karnaktempel mit dem Luxortempel einst verband (?). Wie war da eigentlich der Mut- Bezirk mit einbezogen.
Hat jemand mal versucht den möglichen Verlauf der Sphingenallee zwischen den Tempeln nachzulaufen (und nicht gemütlich mit der Gallosch zurück zu fahren)? Ich würde es gern demnächst mal versuchen.

Ma salam und viele Grüße
Amun- Re
> Antwort auf Beitrag vom: 26.04.2006 um 17:31:48  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #10, Datum: 05.02.2007 um 19:47:27 »   

Hallo,


Zitat:
kann man eigentlich den Mut- Bezirk besichtigen ohne das ein Wärter angelaufen kommt?


ich hoffe doch mal NICHT, schließlich ist es Grabungsareal, geschlossen für die Öffentlichkeit,  und die Wächter sollen alle anderen Personen davon fern halten. Wenn sie nicht wenigstens angelaufen kommen üben sie ihren Job nicht aus.

Der Muttempel ist über eine Sphingenallee mit dem 10. Pylon verbunden. Diese Allee knickt direkt vor dem Muttempel ab und trifft sich mit der vom Chonstempel herkommenden Allee.

Ja, ich bin die Strecke der Sphingenallee bereits komplett vom Karnak bis zum Luxortempel abgelaufen.

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 05.02.2007 um 19:27:51  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #11, Datum: 05.02.2007 um 23:36:35 »   

Hallo Naunakhte,

ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an zwei Dinge.

1. Es waren (dokumentiert) schon andere im Muttempel

2. Du hast vor einiger Zeit irgendwo ein Bild, genauer einen Plan, der Allee eingestellt. Den finde ich nicht mehr. Würde doch hier noch einmal gut passen.

Herzlichst

Haremhab

Ich muss nämlich auch noch Detailpläne für Ende März / Anfang April machen

Das Ablaufen war eine Leistung, nur was haben die in der Moschee kurz vor dem Luxortempel gesagt, als du da durchmaschiert bist
> Antwort auf Beitrag vom: 05.02.2007 um 19:47:27  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Mut-Bezirk von Karnak 
« Antwort #12, Datum: 05.02.2007 um 23:57:00 »   

Hallo Haremhab,

ich denke, es ging Nauna - und ich denke in dieser Hinsicht genauso - um etwas anderes, nämlich den Eindruck zu vermeiden, dass man mit Bakschisch alles erreichen kann.
Die Konsequenz dieser Vorstellung ist über kurz oder lang, dass jeder meint es auf diesem Wege versuchen zu können - was die Ausgräber sicherlich merklich stört, und den gefälligen Wärtern suggeriert, man könne Touristen beliebig melken. Letztendlich wird das SCA die Konsequenzen ziehen und abgesperrte Laufwege für Touristen einführen - siehe (gerüchteweise) Dendera.
Das ist sicherlich eine Konsequenz, die Dir nicht gefallen würde.

Wenn jemand die glückliche Erfahrung macht, mal "in etwas hinein gelassen" zu werden, was eigentlich geschlossen ist, dann sollte er bitte dazu möglichst schweigen. Ich weiß, dass das schwierig genug ist, aber wir sollten versuchen, damit anzufangen.

Ansonsten ist nicht nur der Tempel der Mut wg. Grabungen geschlossen, sondern auch die Sphingenallee zwischen Karnak- und Mut-Tempel wg. der laufenden Restaurierungen.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 05.02.2007 um 23:36:35  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Mut-Bezirk von Karnak Sphingenallee.jpg - 97,77 KB
« Antwort #13, Datum: 08.02.2007 um 15:43:55 »   

Hallo Haremhab,

der Plan, den ich in einem anderen Thread zur Spingenallee hochgeladen hatte ist in den weiten des Netzes verschwunden.
Da es dir scheinbar primär um diese Allee geht, habe ich dir einen Ausschnitt eines größeren Planes der Franzosen hier angehängt. Er zeigt die die erhaltenen Sphingen und den Verlauf der Allee in Bereich Karnak und Mutempel.

Schöne Karnakpläne findest du übrigens bei den Franzosen auf dieser Seite. Bis ziemlich nach unten scrollen, dann kommst du zu den Plänen.

Eine Bitte an Personen die den Acrobat Illustrator auf dem Rechner haben: wie sieht denn der neue Plan aus? Ich kann ihn mir leider, wegen fehlender Software, nicht anschauen.

Nachtrag: einen ganz lieben Dank an alle die mir den Plan in der Illustrator Ansicht gezeigt haben, oder dies anboten!!!

Gruß
nauna
« Letzte Änderung: 25.02.2007 um 17:31:12 von naunakhte »
> Antwort auf Beitrag vom: 05.02.2007 um 23:36:35  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB