Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.10.2017 um 09:20:38


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Nachbarländer (59)
   Korrespondenz mit den Nachbarstaaten (2)
  Autor/in  Thema: Korrespondenz mit den Nachbarstaaten
thomas  maennlich
Member

  

Korrespondenz mit den Nachbarstaaten 
« Datum: 07.03.2008 um 14:09:12 »   

Liebe Gemeinde,
in der heutigen Zeit korrespondiert "die Welt" in englischer Sprache, als allgemeine Verkehrsschrift. Zur Zeit der alten Ägypter war dies wohl das Akkadische. Demnach sollten die alten Ägypter auch in dieser Sprache geantwortet haben.

Gibt es dazu Erkenntnisse?

Ohne genau verifizieren zu können warum, hat sich bei mir der Eindruck gefestigt, das im alten Ägypten auch auf ausländische Post mit Hieroglyphen geantwortet wurde...

Gruss
thosch40
NebTauiAmunRe  maennlich
Member

  

Re: Korrespondenz mit den Nachbarstaaten 
« Antwort #1, Datum: 07.03.2008 um 21:16:36 »   

Das Akkadische - genauer das Mittelbabylonische - galt nicht grundlos als lingua franca. Und natürlich waren am ägyptischen Hof ausländische Schreiber beschäftigt, die fremde Post nicht nur lesen, sondern auch darauf antworten konnten. Für umgekehrte Situationen gibt es zu wenig Material, aber natürlich lebten auch Ägypter in Babylonien. Das beweist das Onomastikon zu bestimmten Perioden.

Abgesehen von der Schrift ist auch der Schriftträger wesentlich ökonomischer. Die Herstellung von Papyrus ist viel zu aufwendig und zu teuer. Da ist natürlicherweise Ton viel rentabler und das syllabisch geschriebene Akkadische wesentlich weniger ambigue. [Meiner eigenen Einschätzung nach und Erfahrung nach] In Ugarit beispielsweise, wo ja eine eigene Keilschrift entwickelt wurde, wurden akkadisch-sprachige Briefe gefunden, die aber nicht so zahlreich wie die ugaritischen sind. Aber da sind die Voraussetzungen anders.

Neb
> Antwort auf Beitrag vom: 07.03.2008 um 14:09:12  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB