Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.11.2017 um 02:30:57


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   adoptionsstele Nikotris (4)
  Autor/in  Thema: adoptionsstele Nikotris
manetho  maennlich
Member

  

adoptionsstele Nikotris 
« Datum: 09.03.2005 um 18:31:11 »   

Hat jemand eine deutsche Uebesetzung der im Betreff genannten Stele?
Geht aus der Inschrift hervor, welches der Ausgangspunkt der Prozession war?

Hintergrund der Frage ist folgender:
Psammetich reist mit seiner Prozessionsbarke von Sais nach Theben, um dort die Adoption seiner Tochter zum Gottesweib des Amun in die Wege zu leiten. Dies dauerte angeblich 16 Tage. Helck schliesst aus dieser irgendwo genannten Zeitgroesse eine fuer damalige Zeit rasante Reisegeschwindigkeit, die nur durch Kriegsschiffe im Eiltempo zu bewaeltigen ist und somit nicht auf einen friedlichen Ablauf sondern einen mehr oder weniger kriegerischen Akt oder zumindest einen Truppenaufmarsch mit Gewaltandrohung zur Durchsetzung des Vorhabens. Vermutlich wird er bestaerkt darin dadurch, dass dies unter Leitung des Flottenkommandeurs Sematauitefnacht durchgefuehrt wird.
Nun ist dieser mit dem Hause von Sais mehr oder weniger durch Einheirat verwandt und daher sicher fuer Psammetich I. ein geeigneter "Expeditionschef".
Allerdings stammt dieser aus Herakleopolis, wo sicher auch seine Flotteneinheiten stationiert sind, die er ja sozusagen schon bei der "Installation" Psammetichs sozusagen mit in die Ehe eingebracht hat. Von Herakleopolis bis Theben waere die Wegstrecke aber um etliches kuerzer und auch bequem fuer die "goldene Prozessionsbarke" einschl. irgendwelcher Opferungen am Wegesrand zu schaffen. Man brauchte daher nur aus einer Reisezeit keinen riegszug folgern. Oder sollte es noch andere Belege geben?
Gitta  
Gast

  
Re: adoptionsstele Nikotris 
« Antwort #1, Datum: 09.03.2005 um 20:31:57 »     

Hallo Manetho,

publiziert scheint die Stele im JEA (Journal of Egyptian Archaeology), Vol. 50, 1964, worden zu sein. Ob auch übersetzt, weiß ich nicht. Und ich habe auch diese Publikation nicht

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 09.03.2005 um 18:31:11  Gehe zu Beitrag
manetho  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: adoptionsstele Nikotris 
« Antwort #2, Datum: 09.03.2005 um 21:01:07 »   

es gibt wohl eine Publikation von Mysliewiec (Herr beider Laender), in der wohl zumindest Auszuege sind, allerdings weiss ich nicht, wie vollstaendig und wie genau und zudem habe ich von hier aus keinen Zugriff.
Kann damit einer weiterhelfen?
> Antwort auf Beitrag vom: 09.03.2005 um 20:31:57  Gehe zu Beitrag
Nefer-Aton  weiblich
Member

  

Re: adoptionsstele Nikotris 
« Antwort #3, Datum: 09.03.2005 um 21:51:34 »   

Hallo manetho!

Die Publikation von  Mysliewiec (Herr beider Laender), hat einen Umfang von 1,5 Buchseiten und ist zu lang, um sie abzuschreiben und hier in den Treat zu stellen. Ich könnte sie aber scannen und sie dir per Mail schicken, wenn Interesse besteht.

Der obere Teil der Stele, der den Anfang des Textes enthielt,ist leider nicht erhalten.


Zitat:
Wir betreten also den Schauplatz wichtiger Ereignisse, als der Prolog schon längst zu Ende ist.


Upps....da war wohl einer schneller!  

Grüsse nach Rogachev  
Nefer
« Letzte Änderung: 09.03.2005 um 21:52:31 von Nefer-Aton »
> Antwort auf Beitrag vom: 09.03.2005 um 21:01:07  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB