Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.11.2017 um 14:04:54


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Die Krone der Teje (10)
  Autor/in  Thema: Die Krone der Teje
Gitta  
Gast

  
Die Krone der Teje 
« Datum: 26.01.2006 um 22:11:50 »     

An der jüngst in Karnak gefundenen Teje-Statue fiel mir besonders die Krone auf - offensichtlich rundherum reich dekoriert mit Kartuschen Amenophis' III. Ich muss gestehen, dass ich mich an eine solche Krone anderweitig nicht erinnern kann - oder sie nicht wahrgenommen habe. Gibt es dazu Parallelen?

Gitta
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Die Krone der Teje L1020495.JPG - 88,39 KB
« Antwort #1, Datum: 26.01.2006 um 22:24:23 »   

Hallo Gitta,

dies ist wohl nicht die Krone, sondern der Aufsatz (Modius?) für dieselbe. Vergleichbare Aufsätze mit Kronen findest Du z.B. später bei den Gattinnen von Ramses II.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 26.01.2006 um 22:11:50  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast - Themenstarter

  
Re: Die Krone der Teje 
« Antwort #2, Datum: 26.01.2006 um 22:31:31 »     



Es ging mir nicht um die Krone - da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. Es ging um die Dekoration.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 26.01.2006 um 22:24:23  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Die Krone der Teje 
« Antwort #3, Datum: 26.01.2006 um 22:52:09 »   

Meriamum trägt einen Aufsatz mit einen Kranz von Uräen, die kleinen Nefertaris im Luxor-Tempel haben - zumindest teilweise - eine glatten Modius mit 2 Uräen.



Es gibt noch einen kleine Kopf der Teje, da trägt der Modius ihre Kartusche geschützt von 2 geflügelten Uräen und offensichtlich auch ein Relief (Herkunft kenne ich im Moment nicht) mit einem Uräenkranz:



Sitamun ist ebenfalls mehrfach mit Modius dargestellt, aber ich weiss im Moment nicht, ob dekoriert.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 26.01.2006 um 22:31:31  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast - Themenstarter

  
Re: Die Krone der Teje 
« Antwort #4, Datum: 26.01.2006 um 23:50:53 »     

Ich denke, es ist nicht der Unterbau einer Federkrone


Meritamun in Achmim

sondern eher diese Art, die offensichtlich häufig (immer?) mit Königskartuschen dekoriert ist:


aus "Dumont - Abu Simbel"


Nefertari in Abu Simbel


Diese eventuelle Nefertari (man ist nicht ganz sicher - könnte auch eine Ramses-Tochter sein)
aus Tell Basta könnte ebenfalls eine derartige Krone tragen wie



die Teje aus dem Muttempel (Quelle)

Anscheinend handelt es sich um einen speziellen Kopfschmuck.

Gitta
« Letzte Änderung: 26.01.2006 um 23:53:54 von Gitta »
> Antwort auf Beitrag vom: 26.01.2006 um 22:52:09  Gehe zu Beitrag
Nefernefer  
Gast

  
Re: Die Krone der Teje 
« Antwort #5, Datum: 27.01.2006 um 11:21:00 »     

Hallo,

also verstehe ich das richtig.
Ein Modius ist einfach nur ein Aufsatz auf dem dann wiederum eine Krone sitzen kann?

Noch eine Frage, hat dieser Aufsatz was mit dem Getreidemaß Modius zu tun?

Gruß

Amuniridis
> Antwort auf Beitrag vom: 26.01.2006 um 23:50:53  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Die Krone der Teje 
« Antwort #6, Datum: 27.01.2006 um 11:46:38 »   

Modius

Lateinische Bezeichnung für einen Getreidescheffel, bei den Römern ein Holzgefäß mit Dauben und Beschlägen. Auf römischen Münzen erscheint der Modius häufig als Attribut der Göttin Annona und der Ceres. In Verbindung mit Annona ragen aus dem Gefäß oben häufig Ähren heraus, in Verbindung mit Ceres Mohn. Der Modius erscheint gelegentlich auch als alleiniges Münzbild, z.B. auf der Vs. von Kleinbronzen (Quadrans) unter Kaiser Claudius (41-54 n.Chr.).

Auf griechischen Münzen der hellenistischen Zeit taucht der Modius auch als Kopfbedeckung griechischer Götter auf, wenn diese, wie z.B. Demeter oder Serapis, in Beziehung mit der Fruchtbarkeit (oder Getreideernte) standen.

Der Begriff wird "in diesem Sinne" auch in der Ägyptologie verwendet, hier wohl in jedem Falle für das Teil, dass die Federkrone trägt.
« Letzte Änderung: 27.01.2006 um 11:51:40 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 27.01.2006 um 11:21:00  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast - Themenstarter

  
Re: Die Krone der Teje 
« Antwort #7, Datum: 28.01.2006 um 15:11:43 »     


Zitat:
mit Königskartuschen dekoriert


Das scheinen gar keine Kartuschen zu sein, sondern eher stilisierte Hb-sd-Zeichen, was vorn - mit dem zweifachen Thronnamen - recht gut erkennbar ist. Auch das daneben angebrachte - mit dem zweifachen Eigennamen - könnte das gleiche Zeichen sein, diesmal anstelle des Mittelsteges mit einem aA geschrieben.

Gitta


- Vollbild -
« Letzte Änderung: 28.01.2006 um 15:27:59 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 27.01.2006 um 11:46:38  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast - Themenstarter

  
Re: Die Krone der Teje 
« Antwort #8, Datum: 29.01.2006 um 16:36:14 »     

Das Online Dig Diary (noch einmal mit diversen Grabungsfotos) der Johns Hopkins University schreibt dazu:

Now you can see how incredibly beautiful she truly is. This is the perfect face of the period of Amenhotep III's reign, and we are able to say that it was sculpted in the last eight years of the rule. On the queen's crown are cryptographic writings of Amenhotep III's prenomen (Nebmaatre), and these are written in the Sed festival kiosk. These writings and the kiosk are associated with the period during and after the king celebrated at least one of these three sed festivals, in years 30/31, 33/34 and 36/37.

Und die "Dreifach-Kobra" ist den Ausgräbern natürlich auch nicht verborgen geblieben :

The queen's triple uraeus consists of two cobras (protective goddesses from Upper and Lower Egypt ) flanking the vulture that is an extension of her vulture headdress. The feathers of that headdress surround her face and cover part of the wig.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 28.01.2006 um 15:11:43  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Die Krone der Teje 
« Antwort #9, Datum: 08.02.2006 um 14:16:40 »   

Hallo,

zu dem Uräenkalathos verweist das LÄ auf Yoyotte: Kunstschätze der Pharaonen, Genf 1968 S. 145.

Hat jemand bitte einen Scan der Seite für mich?

Danke
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 29.01.2006 um 16:36:14  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB