Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
25.11.2017 um 10:15:55


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   KV / WV 22 - Amenhotep III - Hieratisches Graffiti (5)
  Autor/in  Thema: KV / WV 22 - Amenhotep III - Hieratisches Graffiti
Lutz  maennlich
Member

  

KV / WV 22 - Amenhotep III - Hieratisches Graffiti 
« Datum: 29.06.2007 um 03:41:30 »   

Hallo zusammen !

Ich suche Informationen zu einem hieratischen Graffito im Grab KV 22 - Amenhotep III - Gate I :

Zitat:
Hieratic text : docket dated to regnal year 3, month 3 of Akhet, day 7 Right (east) thickness.

Weiss jemand ob mögliche Deutungen dieser Datumsangabe irgendwo in der Fachliteratur diskutiert wurden ?

Vielen Dank !

Gruß, Lutz.
« Letzte Änderung: 30.06.2007 um 00:54:39 von Lutz »
Lutz  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: KV / WV 22 - Amenhotep III - Hieratisches Graf 
« Antwort #1, Datum: 01.07.2007 um 03:07:15 »   

In diesem Zusammenhang noch eine Frage :

Wie genau lassen sich hieratische Inschriften anhand stilistischer Merkmale zeitlich einordnen ?

Gruß, Lutz.
> Antwort auf Beitrag vom: 29.06.2007 um 03:41:30  Gehe zu Beitrag
Gast_A.  maennlich
Member

  

Re: KV / WV 22 - Amenhotep III - Hieratisches Graf 
« Antwort #2, Datum: 02.07.2007 um 20:45:20 »   

Hallo Lutz!

A.J. Peden, The Graffiti of Pharaonic Egypt, Leiden – Boston – Köln 2001, S. 141f. gibt an, dass das Graffito paläographisch möglicherweise in die mittlere oder späte 18. Dyn. datiere. Laut Peden ist es allerdings unwahrscheinlich, dass es sich um ein Graffito der Arbeitsmannschaft handelt, die das Grab ausgehoben hat, und dass das Graffito damit den Bauzustand zu dem genannten Datum markiert. Im 3. Jahr sollte - laut Peden - die Arbeit am Grab weiter fortgeschritten sein, als bis zu der Vorkammer in der das Graffito angebracht ist. Der japanische Ausgräber Jiro Kondo äußerte A.J. Peden gegenüber die Vermutung, dass das Graffito unter Echnaton datiere und auf Bestattungsaktivitäten für Teje oder Satamun zu beziehen sei.
Peden zitiert folgende Literatur bezüglich des Graffitos: J. Kondo, S. Yoshimura, Clearance of WV-22 and WV-A in the Western Valley of the Kings, in: Seventh International Congress, S. 102; ders., in: Egyptian Archaeology 7 (1995), S. 18; J. Kondo, The Re-clearance of Tombs WV 22 and WV A in the Western Valley of the Kings, in: R.H. Wilkinson (Hg.), Valley of the Sun Kings: New Explorations in the Tombs of the Pharaos, Tucson 1995, S. 25-33.
Das Graffito ist ausserdem bei N. Reeves & R.H. Wilkinson, Das Tal der Könige, S. 111 abgebildet.

Gruß G_A
> Antwort auf Beitrag vom: 01.07.2007 um 03:07:15  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: KV / WV 22 - Amenhotep III - Hieratisches Graf 
« Antwort #3, Datum: 04.07.2007 um 10:26:17 »   

Hallo Gast_A,
Hallo zusammen !

Danke für die Hinweise, wie immer überaus hilfreich und informativ !  

Zitat:
Im 3. Jahr sollte - laut Peden - die Arbeit am Grab weiter fortgeschritten sein, als bis zu der Vorkammer in der das Graffito angebracht ist.

Hier kann ich Herrn Peden irgendwie nicht recht folgen :

Abgesehen davon das nicht klar ist wessen Jahr 3 gemeint sein könnte - Thutmosis IV (Gründungsdepots) / Amenhotep III - wenn ich mir KV / WV 23 - Aja (mit hoher Wahrscheinlichkeit unter / für Tut-anch-amun begonnen) so ansehe ... Sehr viel weiter ist man da in 7 (Tut-anch-amun) bzw. 4 (Aja) Jahren auch nicht gekommen.
Allerdings besteht der Fels dort hinten im Westtal aus sehr hartem Kalkstein ...

Gibt es eigentlich halbwegs gesicherte Belege wie schnell die Arbeiter beim Herausmeisseln der Kammern waren ?

Zitat:
Der japanische Ausgräber Jiro Kondo äußerte A.J. Peden gegenüber die Vermutung, dass das Graffito unter Echnaton datiere und auf Bestattungsaktivitäten für Teje oder Satamun zu beziehen sei.

Satamun - möglich. Teje - eher unwahrscheinlich, da sie wohl bis mindestens Jahr 8 des Echnaton noch gelebt haben dürfte (späte Form des Aton-Namens auf dem vergoldeten Schrein aus KV 55).
Im Königsgrab von Amarna wurden die Bruchstücke eines Sarkophages der Teje gefunden (siehe dazu Brock, Edwin C.: The Sarcophagus of Queen Tiy, 1999). Daher ist anzunehmen das sie unter Echnaton auch dort bestattet wurde.
Eine mögliche Umbettung nach KV / WV 22 ist wohl frühestens unter Anch-cheperu-ra denkbar.

Es könnte natürlich auch nach der Bestattung Amenhotep III. dort angebracht worden sein und wäre dann wohl ein Beleg für eine kurze Co-Regentschaft.

Ich finde dieses Graffito wirklich sehr spannend ... Auch weil zwischen diesem Datum und dem im Pawach - Graffito ( TT 139 ) nur 3 Tage liegen ...  

Gruß, Lutz.
« Letzte Änderung: 04.07.2007 um 11:20:37 von Lutz »
> Antwort auf Beitrag vom: 02.07.2007 um 20:45:20  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: KV / WV 22 - Amenhotep III - Hieratisches Graf no_reeves_valley_o_kings_1996_s.115.jpg - 286,57 KB
« Antwort #4, Datum: 19.07.2007 um 14:25:16 »   

Hallo zusammen !

Bei meiner Suche nach Informationen zum Graffito musste ich leider feststellen das in der mir vorliegenden deutschen Fassung des Buches von Reeves / Wilkinson : The Complete Valley of the Kings (London, 1996) Textpassagen schlicht ausgelassen wurden.

Hier also ein Kommentar zum Graffito von Reeves / Wilkinson, der in " Das Tal der Könige - Geheimnisvolles Totenreich der Pharaonen " (Augsburg, 2000) leider fehlt :





Hat jemand zufällig die deutsche Erstauflage (München, 1997. - S.115) zur Hand ?

Gruß, Lutz.
> Antwort auf Beitrag vom: 04.07.2007 um 10:26:17  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB