Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
04.08.2020 um 18:23:38


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Literatur & Lernen (346)
   Studium+Sprachen (71)
  Autor/in  Thema: Studium+Sprachen
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #45, Datum: 25.05.2004 um 20:59:33 »   

Hallo Christine,

das hängt in Deutschland von der jeweiligen Universität ab, die verlangen für verschiedene Disziplinen Latainkenntnisse als Basis.

Für die Ägyptologie brauchst Du Englisch, Franz, Deutsch alleine, um die Publikationen lesen zu können, die so erschienen sind. Häufig reichen jedoch Lesefähigkeiten.

Gruss, Karl
> Antwort auf Beitrag vom: 25.05.2004 um 20:52:24  Gehe zu Beitrag
TRONT  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #46, Datum: 26.05.2004 um 23:45:25 »     

Hallo,

also ob Latein nützlich ist ist mehr als fraglich.
Ich brauchte es bisher nicht und werde es auch nicht brauchen.
Griechisch naja, wenn man sich für die Spätzeit interessiert ja, aber sonst...
Und um dann Koptisch zu lernen ist Griechisch auch nicht unbedingt nötig. Bei mir an der Uni hane von 25 Koptisch-teilnehmern 7 Altgriechisch gemacht vorher und die haben alle gesagt sie hätten es sich sparen können.....

Ja Englisch und Franz. bist schon wichtig, lesen können reicht aber.
Konnte kein English in der Oberstufe machen, da nicht spätestens in Jahrgangsstufe 9 begonnen, aber Englisch ist sehr einfach und zum lesen der Literatur reichts allemal.

Nicht von den Anforderungen einzelner Unis abschrecken lassen, in der Beschreibung des Faches Ägyptologie einer gewissen Uni steht allen ernstes man müsse können: Latein, Griechisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Russsisch und noch was.........
Naja, wers glaubt.........

Mach Dein englisch und Franz. in der Schule und damit hat sichs!
Alles andere ist zeitverschwendung bzw. nur aus Spass an der Freud.
Wenn Du natürlich von Beginn an weisst, dass Du an einer Uni studieren willst, wo das Latinum oder Graecum, schwachsinnigerweise, Pflicht ist, dann  musst Du´s machen.

Aber das sind in meinen Augen nur Mittel um die Stduentenzahlen niedrig zu halten...
Wozu braucht man in Kunstgeschichte ein Latinum
(HU-Berlin)

In Berlin war bisher Pflicht Mittelägyptisch, Altägyptisch, Hieratisch, Neuägyptisch, Koptisch an der HU.
Da es aber kein Ägyptologie in dem Sinne mehr gibt hat sich alles geändert und es ist jetzt anders, weniger.
Demotisch wurde nicht angeboten, gibt es aber an der FU in Berlin wo ich es auch gerade mache.
An der HU gibts jetzt auch grad Napatanisch und Meroitisch hat es auch schon gegeben.

TRONT
> Antwort auf Beitrag vom: 02.02.2002 um 08:52:22  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #47, Datum: 27.05.2004 um 15:52:01 »   

Also ich muss sagen Latein ist nicht schwachsinnig. Der Lateinunterricht an der Schule und auch an der Uni gibt gute grundlagen für den Mittelägyptischunterricht! Die Sprachkurse Mittelägyptisch gehen ja ganz ähnlich an Texte heran wie man es von Latein gewohnt ist, wohl aber kaum von einer lebenden Sprache!
Ich bin ganz froh Latein gemacht zu haben (es ist bei uns eh Pflicht!).

Das Gracum benötigt man in NRW um einen Dr. in Ägyptologie machen zu können...
> Antwort auf Beitrag vom: 26.05.2004 um 23:45:25  Gehe zu Beitrag
OjTte42  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #48, Datum: 28.05.2004 um 15:13:50 »     

hi ihr,

Will im WS 04/05 anfangen zu studieren. Wollte eigentlich Ägyptologie als HF und klass. Archäologe und Germanistik als NF wählen.

Das einzige was mir eben auch etwas Angst macht sind eben die Sprachanforderungen. Latein konnte man auf meiner Realschule nicht nehmen und auf dem gymnasium konnte man es nur weiternehme. Ich hatte aber 4 Jahre Französisch, habe aber alles wieder vergessen, glaube ich. Italienisch und griechisch kann ich natürlich auch nicht.

Wie soll man das alles auf einmal lernen und nebenbei die anderen Studieninhalte lernen und aufarbeiten??!!!

Dass latein und griechisch an der Uni angeboten werden, weiß ich. Bieten UNIs denn auch Unterstützung in frz. und ital. an ??

cu Julia

P.S: möchte in Köln studieren
> Antwort auf Beitrag vom: 27.05.2004 um 15:52:01  Gehe zu Beitrag
anech  maennlich
Member

  

Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #49, Datum: 28.05.2004 um 16:07:07 »   

Hallo Julia!

Ägyptologie in Köln studieren ist natürlich eine sehr weise entscheidung!  Lass dir da von den anderen hier nix anderes einreden ... gell heka

Mit ging es so wie dir: Kein Latein auf der Realschule gehabt - und jetzt steh ich da und muss mein Latinum irgendwie hinbekommen (eine unfaire Studienvoraussetzung, wie ich finde). In Köln werden natürlich auch eine Menge anderer Sprachkurse angeboten: Engl., Franze, Ital., Niederl., Serbo-Kroatisch, Russisch .....

Wenn du sonst noch  Fragen zum Studium in Köln hast, meld dich..... Ich werd  sie nach bestem gewissen beantworten. Zumal du ohnehin nicht an mir vorbeikommst, wenn du hier rein willst

Gruß, Daniel
> Antwort auf Beitrag vom: 28.05.2004 um 15:13:50  Gehe zu Beitrag
Nefertari27  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #50, Datum: 08.06.2004 um 13:33:25 »     

Das große Latinum bekommt man wenn man von der 7 klasse bis zur 13. durchgängig Latein gehabt hat und eine Prüfung ablegt. Grund oder Leistungskurs ist hier egal!!!
> Antwort auf Beitrag vom: 23.03.2002 um 16:02:34  Gehe zu Beitrag
Seqenenre  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #51, Datum: 08.06.2004 um 14:53:33 »     

Zumindest zu meiner Abizeit gab es zumindest in Hessen gar kein "kleines" und "großes" Latinum mehr. Nach (ich glaube) 4 Jahren bekam man das Latinum und das war's. Eine Steigerung war auch durch mehr Jahre Latein nicht mehr möglich. Ich persönlich habe kein Latinum gemacht und ich so hörte, kann man es während des Studiums mit Minimalaufwand nachmachen. Das Latrinum habe ich allerdings schon im Vorschulalter abgelegt...
> Antwort auf Beitrag vom: 08.06.2004 um 13:33:25  Gehe zu Beitrag
Isis  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #52, Datum: 08.06.2004 um 15:43:24 »     

Hi alle zusammen,
bei mir in der Schule muss man nur 4 Jahre Latein machen, wenn man dann besser als 4 ist, hat man automatisch das kleine Latinum. Ganz ohne Prüfung.

Isis
> Antwort auf Beitrag vom: 08.06.2004 um 14:53:33  Gehe zu Beitrag
Y.Marie  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #53, Datum: 16.06.2004 um 18:15:43 »     

Hi alle miteinander!

Hab mich lange nicht mehr gemeldet!
Ich wusste gar nicht, dass soviele das gleiche Problem haben, wie ich: Wann, wie und wo soll ich welche Sprachen lernen um Ägyptologin zu werden?

Ich habe auch dieselben Probleme:

Natürlich lerne ich auch Englisch und später wählte ich Französisch.
Dann habe ich die Schule gewechselt und auf der ist es nun nicht mehr möglich Latein zu wählen.
Nebenbei versuche ich jetzt bei einem Griechisch Kurs mitzumachen! Bringt das was?
Und muss ich denn wirklich ein Sprachfach in der Oberstufe abwählen, wenn ich beispielsweise italienisch lernen möchte?

Kann ich denn überhaupt die Sprachen, die ich noch benötige, nachholen?

Überhaupt, gibt es da keine speziellen Links, die Schülern oder Studenten bei ihrem Weg zum Traumjob unterstützen können? In denen man nachlesen kann mit welchen Fächern man schon in der Schule einen guten Ausgang für das Ägyptologie Studium hat?



Ich danke schon mal im voraus!


Eure Y.Marie
« Letzte Änderung: 16.06.2004 um 22:05:49 von Y.Marie »
> Antwort auf Beitrag vom: 12.06.2004 um 12:57:05  Gehe zu Beitrag
anech  maennlich
Member

  

Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #54, Datum: 17.06.2004 um 08:59:45 »   

Hallo!

Es kann doch alles sooo einfach sein..... Im Grunde ist es sch..egal, welche Fächer ihr in der Schule habt. Wer ein bischen Allgemeinbildung besitzt, ein bischen Verstand vielleicht auch noch, und wer sich vor allem für das Fach interessiert hat alle Möglichkeiten. Was man braucht: Abitur! Eine, oder zwei moderne Fremdsprachen auf der Schule (bestenfalls Engl. + Franz.) und Latinum sind ein Vorteil. Latein und alle anderen Sprachen kann man auch an der Uni lernen. Und wer etwas über die Voraussetzungen zum Studium wissen will, soll sich einfach die Seiten der Unis anschauen - da steht alles drauf!

Gruß, Daniel
> Antwort auf Beitrag vom: 16.06.2004 um 18:15:43  Gehe zu Beitrag
Y.Marie  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #55, Datum: 17.06.2004 um 15:38:00 »     

Hi Anech!

Erst mal: Danke für Deine schnelle und ausführliche Antwort!
Es ist ja klar, dass ich an der Uni alles nachholen bzw. erlernen kann, aber wäre es nicht sinnvoll jetzt schon in den Fächern versuchen besser zu werden, die man später  beim studieren am meisten benötigt?
Bei den Sprachen ist es natürlich klar, aber wie steht es mit den naturwissenschaftlichen Fächern und anderen, wie Politik?
Oder die Fächer in der Oberstufe?


Dann danke ich recht herzlich allen, die es sich an tun das hier zu lesen!  


Bis Bald,


Eure Y.Marie
« Letzte Änderung: 17.06.2004 um 17:44:08 von Y.Marie »
> Antwort auf Beitrag vom: 17.06.2004 um 08:59:45  Gehe zu Beitrag
Seqenenre  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #56, Datum: 18.06.2004 um 14:23:22 »     

Hallo, Y.Marie!
Bezüglich der Fächer in der Oberstufe kann ich nur sagen, daß Dir da wohl leider kaum ein Fach viel nützt...
In Geschichte bzw. Politik/Gesellschaftskunde sind nach wie vor hauptsächlich die letzten 150 Jahre von Belang, abgesehen von kurzen Abstechern und Ausnahmen. Und außer Europa scheint höchstens noch die USA in der Menschheitsgeschichte interessantes geleistet zu haben, denn die sind ja doch wohl das demokratischste Land der Erde (abgesehen vielleicht von der Republik Kugelmugel...).

Da für Dich ja auch die Abi-Durchschnittsnote interessant sein dürfte, empfehle ich Dir, die Fächer zu wählen, in denen Du meinst, am besten abschneiden zu können.

Gruß, Seqenenre

P.S.: Was Du nicht erwähnt hast, aber auch interessant/brauchbar sein dürfte, ist Zeichnen lernen.
> Antwort auf Beitrag vom: 17.06.2004 um 15:38:00  Gehe zu Beitrag
Y.Marie  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #57, Datum: 18.06.2004 um 23:30:32 »     

Hi Sequenere!

Danke für deine Antwort!
Gut, also sollte ich vorallendingen die Fächer nehmen, wo ich gut abschneide! (Also Naturwissenschaften so schnell wie möglich weg! )
Auch können Sprachen nicht schaden, die mache ich sowieso am liebsten!

Und nun zum Zeichen! Inwieweit hilft mir das Zeichnen?
Wo wird es eingesetzt?

Und nur mal zum Spass gefragt, welche Universiät für Ägyptologie ist eigentlich die ,,Beste" oder gibt es so was nicht?


Ok! Dann vielen Dank nochmal für alles und für alle!


See you later!

Yours,

Y.Marie  
« Letzte Änderung: 18.06.2004 um 23:32:12 von Y.Marie »
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2004 um 14:23:22  Gehe zu Beitrag
JMK  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #58, Datum: 18.06.2004 um 23:52:27 »     


Zitat:
Und nun zum Zeichen! Inwieweit hilft mir das Zeichnen?
Wo wird es eingesetzt?


Das ist besonders gefragt, wenn Du Feldarchäologie betreiben willst (=Ausgrabungen)

Entweder hilft es beim Zeichnen von Grabungsbefunden oder Profilen. Oder aber du zeichnest z.B. Gefäßscherben für die Dokumentation der Funde. Für beides ist eine geübte Hand nicht schlecht.


Zitat:
Und nur mal zum Spass gefragt, welche Universiät für Ägyptologie ist eigentlich die ,,Beste" oder gibt es so was nicht?


Es gibt natürlich "intern" ein paar Meinungen, wo man am besten gar nicht hingehen sollte, aber ich werde einen Teufel tun und mich hier in die Nesseln setzen.  

Grundsätzlich solltest Du Dich im Internet schlau machen, weleche Interessen die Professoren an den jeweiligen Standorten haben, denn das ist meist auch der "Forschungsschwerpunkt" der Institute. Nicht überall kann man alles gleichermaßen intensiv betreiben.

Folgende Grundgedanken solltest Du Dir machen:

1.) Welche Epochen interessieren mich? Altes/Mittleres/Neues Reich oder auch/besonders griechisch-römische Zeit?

2.) Welche Themen interessieren mich? Sprache, Religion, Architektur, Soziologie, Wirtschaftsgeschichte, Geschichte, etc.

3.) Will ich in Ausgrabungen teilnehmen, ja/nein?

Gerade der dritte Punkt scheint immer wieder das "Killerkriterium" zu sein. Dabei haben die meisten Studienanfänger tatsächlich kaum Interesse daran! Es gibt eben unterschiedliche Neigungen und Vorlieben. Wenn Du ausgraben willst, solltest Du eine Uni wählen, die ein eigenes Projekt in Ägypten hat, sonst wird es schwer, da reinzukommen. (Ist dann aber trotzdem auch nicht unmöglich!)

Du siehst: Du mußt noch etliche "Hausaufgaben" machen und dich gründlich an den einzelnen Orten informieren, bevor Du eine Entscheidung triffst.

Tschüss

Crossinger
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2004 um 23:30:32  Gehe zu Beitrag
Y.Marie  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #59, Datum: 19.06.2004 um 15:35:40 »     

Hi JMK!


Danke für diese ausführlichen Informationen!
Jetzt habe ich noch mehr Richtlinien, die mir weiterhelfen können!

Ich bin eigentlich SEHR an Ausgrabungungen interessiert!
Aber ich kann auch ohne sie leben, wenn ich dort keinen Platz bekomme!

Nun zur letzten Frage, danach höre ich auch zu nerven   , sollte ich eventuell an dieser Griechisch-AG an der Schule teilnehmen?

Es werden auch Klassenarbeiten geschrieben und richtig geübt, aber entweder zur 0. Stunde oder zur 8.Stunde!

Erst wollte ich sehr gerne daran teilnehmen, aber dann meinte mein Vater es wäre nur Zeitverschwendung und am Ende würde ich mit soviel Arbeit GAR nicht mehr klarkommen, trotzdem aber würde er seine Einverständniserklärung geben, wenn ich wirklich möchte.
Darum bin ich nict mehr sicher, ob das wirklich nur Zeitverschwendung ist und frage daher euch.
Ich bin momentan in der 9.Klasse des Erzbischöfliches Suitbertus Gymnasium Kaiserswerth und habe
(zugeben) nicht viel Zeit, habe dafür aber sehr viel zu tun, aber würde mir das nicht trotzdem weiterhelfen?

Was würdet ihr denken oder wie würdet ichr euch an meiner Stelle verhalten?

Ich danke allen die mir so nett helfen und bin jedes Mal mehr begeistert, wenn ich dieses Forum betrete!


Nochmals danke an alle!

Eure Y.Marie  
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2004 um 23:52:27  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3 4 5 »           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB