Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
04.04.2020 um 16:45:06


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Literatur & Lernen (346)
   Hilfe bei Ockinga benötigt (16)
  Autor/in  Thema: Hilfe bei Ockinga benötigt
Esmy  
Gast

  
Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Datum: 27.11.2004 um 10:04:44 »     

Hallo allerseits,

Ich habe dieses Semester mit Mittelägyptisch angefangen. Das Problem ist, wir schreiben einen Test (der leider in die Zwischenprüfungsnote einfließt) über die Wörter der Übungen bei Ockinga. Das Problem ist, dass ich z.B bei der Übung S. 118 10c)3.b. in der ersten Zeile kaum ein Wort herausgefunden hab. Kann mir jemand, der Ockinga hat, die Umschrift und Übersetzung posten? Ich wäre sehr dankbar, vor allem, wenn es bis Sonntag abend wäre -ich hab nämlich leider kein Wörterbuch zu Hause.
Hat jemand vielleicht die Lösungen zu Ockinga und kann sie mir schicken? Bei einigen anderen Begriffen bin ich mir nämlich auch nicht 100% sicher. Der eine Link, der hier im Internet zu Lösungen existiert geht leider nicht mehr (www.dfki.de...irgendwas)

Vielen Dank.
Esmy
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #1, Datum: 27.11.2004 um 12:56:33 »   

Hallo, Esmy,

versuch es doch mal bei
B.G. Ockinga. A Concise Grammar of Middle Egyptian - Key to the exercises

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 27.11.2004 um 10:04:44  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #2, Datum: 27.11.2004 um 14:57:18 »   

Halo Esmy, wo arbeitet man denn mit Ockinga Rein Interessehalber gefragt!
> Antwort auf Beitrag vom: 27.11.2004 um 13:17:02  Gehe zu Beitrag
Esmy  
Gast - Themenstarter

  
Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #3, Datum: 27.11.2004 um 15:32:42 »     

In Heidelberg. Ockinga + Institutseigene Grammatik. Zumindest in MÄ I - vielleicht ändert sich das ja im nächsten Kurs.
> Antwort auf Beitrag vom: 27.11.2004 um 14:57:18  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #4, Datum: 27.11.2004 um 16:33:37 »   

Ach so, Heidelberg!

Wie ist denn die institutseigene Grammatik?
Ich arbeite ja mit Graefe. (Kein Wunder wenn man in Münster studiert )
Mit dem Buch bin ich sehr zufrieden. (Habe gerade 2 Stunden übersetzt, jetzt qualmt mein Kopf!). Den Ockinga fand ich irgendwie nicht so bombig, da seine Terminologie arg anders ist, als die der anderen. Arbeitet ihr oder du privat auch mich Schenkel? Der ist mir immer sehr hilfreich, ich lese da lles nochmal.
Liebe Grüße nach Heidelberg
> Antwort auf Beitrag vom: 27.11.2004 um 15:32:42  Gehe zu Beitrag
Esmy  
Gast - Themenstarter

  
Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #5, Datum: 27.11.2004 um 19:14:09 »     

Die institutseigene Grammatik ergänzt Ockinga Artikel für Artikel. Wir gehen Ockinga Paragraph für Paragraph durch. Vielleicht handelt er die Sachen systematisch besser ab und wir benutzen ihn deshalb?
Ich werd mir am Montag mal Graefe und Schenkel ausleihen und vergleichen... Bis jetzt bin ich allerdings auf noch keine Verständnisschwierigkeiten gestoßen, mal abgesehen von den Übungen;)
Mittelägyptisch ist gar nicht so einfach, weil mir hier das klare System fehlt. Also ich hab vorher Altgriechisch, Latein und Linear B gemacht und das kam mir irgendwie einfacher vor (bin nämlich erst jetzt von Latein zur Ägyptologie gewechselt).

Gruß zurück nach Münster
Esmy
> Antwort auf Beitrag vom: 27.11.2004 um 16:33:37  Gehe zu Beitrag
Maketaton  
Member

  

Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #6, Datum: 27.11.2004 um 20:03:28 »   

Hallo,

auch in Mainz wird mit Ockinga gearbeitet - leider.


Maket-Aton
> Antwort auf Beitrag vom: 27.11.2004 um 14:57:18  Gehe zu Beitrag
Esmy  
Gast - Themenstarter

  
Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #7, Datum: 27.11.2004 um 20:15:19 »     

Geteiltes Leid ist halbes Leid;)

Wenigstens können wir uns bei Problemen austauschen!

Gruß
Esmy
> Antwort auf Beitrag vom: 27.11.2004 um 20:03:28  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #8, Datum: 28.11.2004 um 11:25:12 »   

ja leih dir mal den Graefe aus! Ist echt gut! Die Übungen sind lang aber seher anspruchsvoll (finde ich). Das ist zum Üben ja immer gut.
Ich finde übrigens, dass MÄ gar nicht so unregelmäßig ist wie du sagst. Ich finde man muss sich halt dran gewöhnen
> Antwort auf Beitrag vom: 27.11.2004 um 20:15:19  Gehe zu Beitrag
Marina_25  
Gast

  
Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #9, Datum: 28.11.2004 um 14:24:17 »     

Hallo Zusammen,
wir hier in Tübingen lernen MÄ 1 mit dem Allen (Middle Egyptian). Der Vorteil (finde ich) ist der, dass es zu den Übungen, hinten die Lösung gibt und das er immer wieder Beispiele aus der engl. Grammatik bring. So wiederholt man gleichzeitig die enl. Grammatik mit. . Aber ich finde es schwierig MÄ in Englisch zu lernen. Mir wäre ein deutsches Buch wirklich lieber.

Mein Prof. hat uns von Ockinga abgeraten, er meint er hätte darin zuviel Fehler entdeckt?? Was meint ihr dazu? Ich bin nämlich am überlegen mir den Okinga zu besorgen.

Gruß
Marina
> Antwort auf Beitrag vom: 28.11.2004 um 11:25:12  Gehe zu Beitrag
Esmy  
Gast - Themenstarter

  
Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #10, Datum: 28.11.2004 um 14:56:38 »     

wenn man den Link zu den Lösungen zu Ockinga folgt, gibt es dort auch eine Fehlerliste. Ich glaub, die sollte man immer vergleichsweise heranziehen, wenn man mit Ockinga arbeitet.

Jemand sollte sich mal die ganzen Sprachkurse und Grammatiken zur Brust nehmen und daraus ein perfektes Unterrichtswerk basteln;)
> Antwort auf Beitrag vom: 28.11.2004 um 14:24:17  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #11, Datum: 28.11.2004 um 16:14:56 »   

Ja! Ich denke trotzdem, das beste im Moment ist der Graefe
> Antwort auf Beitrag vom: 28.11.2004 um 14:56:38  Gehe zu Beitrag
meri-wenenut  
Gast

  
Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #12, Datum: 12.12.2004 um 23:17:10 »     

Hallo!

Ich finde das ur interessant, dass ihr in Mittelägyptisch Übungen und soweiter macht bzw. Grammatikbücher besorgen müsst! Das kenne ich von uns nämlich überhaupt nicht! Bei uns wird alles während der Vorlesungen runtergerattert und du schreibst dir somit ein Heft/eine Mappe mit allen wichtigen Sachen zusammen; jedoch nur ergänzend, da der Professor nach der Vorlesung seine Zettel über das bearbeitete Kapitel kopieren lässt, so dass du im Prinzip dann am Ende das Skriptum des Professors hast (ur kompliziert) und deine Mitschrift zur Ergänzung!
Wir haben auf unserer Ägyptologie eigentlich überhaupt keine "Schulbücher"!

L.G. meri
> Antwort auf Beitrag vom: 28.11.2004 um 16:14:56  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #13, Datum: 17.12.2004 um 23:06:40 »   

Wo ist das denn Naja man stellt halt fest, nicht alle Institute sind auf dem gleichen Stand....

Tübingen benutzt Allen?? Nicht Schenkel Das ist ja cht verwunderlich!

Naja und zu Heidelberg..würde sagen die sind einfach philologisch nicht auf der Höhe..Assmann hat einfach Jahrzehnte andere Schwerpunkte gesetzt. Allerdings kann man dann auch fragen ob seine Theorien, die auch Übersetzungen basieren überhaupt haltbar sind, wenn eben diese Übersetzungen nach uralt Grammatiken z.T, noch vor Polotsky, gemacht wurden.
> Antwort auf Beitrag vom: 12.12.2004 um 23:17:10  Gehe zu Beitrag
Tiaa  
Gast

  
Re: Hilfe bei Ockinga benötigt 
« Antwort #14, Datum: 25.12.2004 um 15:13:20 »     

Bei uns hat der Dozent ein eigenes Skript entworfen, entnimmt jedoch den Hauptteil der Übungen aus dem Allen.
Kommt es mir nur so vor oder wird MA I im Schnelldurchgang vollzogen? Wir sind manchmal komplett überfordert, neulich sollten wir z. B. von Mo. auf Fr. 200 Vokabeln lernen. Ist das bei euch auch so heftig oder haben wir nur einen übereifrigen Dozenten?
> Antwort auf Beitrag vom: 17.12.2004 um 23:06:40  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 »           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB