Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
24.11.2017 um 21:37:00


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Alltagsleben der Ägypter (219)
   Namen der Sterne (3)
  Autor/in  Thema: Namen der Sterne
Imachyt  
Gast

  
Namen der Sterne 
« Datum: 09.09.2003 um 08:30:33 »     

Hallo!

Gestern bekam ich eine e-mail eines Mannes, der meine HP bzw. einen Bericht darüber in einer Zeitschrift gesehen hat. Der bericht ging "nebenbei" auch um die Astronomie bzw. um die Namen dr Sternbilder im lten Ägypten. Folgendes schrieb er: "An dem Artikel in der TV hat mich besonders der Hinweis interessiert, dass die Wissenschaft angeblich zu der Erkenntnis gekommen ist,dass die Namen der Sternenbilder sich nicht aus der Konstellation der Sterne zueinander ableiten, sondern sich auf Lebensereignisse ,der in den Nachstunden arbeitenden Bevölkerung,zurückzuführen sind.
Leider habe ich aber keine diesbezügliche Stelle im Internet gefunden,vielleicht kennen Sie eine Adresse unter der man näheres in Erfahrung bringen kann.
Gerade dieser Zusammenhang interessiert mich besonders,weil ich vor einigen Jahren in einem Buch eines Mystikers (Jakob Lorber)genau die o.g. Begründung für die Entstehung der Sternbilder gelesen habe(geschrieben um ca 1850).
In dem Buch waren alle zwölf Tierkreiszeichen erklärt.Dort war u.A. zu lesen, dass z.B das Tierkreiszeichen "Löwe" sich auf die Tatsache bzöge,dass im alten Ägypten,die Herden der Ureinwohner regelmäßig von Löwen dezimiert wurden,die in der heißen Jahreszeit in kühlere Gefilde abwanderten und dort Unheil anrichteten.
."

In meinen schlauen Büchern habe ich nichts über die Namen gefunden bzw. etwas über eine Begrüdung für den einen oder den anderen Namen....

Vielleicht könnt ihr mir helfen......

Liebe Grüße Ima
Ahhotep  
Gast

  
Re: Namen der Sterne 
« Antwort #1, Datum: 09.09.2003 um 12:11:29 »     

Hallo!  
In meinem Taschenlexikon über das alte Ägypten steht unter Astronomie:
Schon sehr früh haben die Ägypter den nächtlichen Himmel beobachtet, ohne aber aus der Stellung der Gestirne Hinweise auf das menschliche Schicksal herauszulesen. Was wir heute unter Astrologie verstehen, kam erst in der Spätzeit aus Babylon nach Ägypten. Mit ihren religiösen Vorstellungen wurde das, was die alten Ägypter am Himmel sahen, gleichwohl in Verbindung gebracht. Seit Unas (5. Dynastie) wurden denn auch immer wieder Grabanlagen, Särge und Tempel mit Sternen geschmückt, denn man glaubte, die Toten lebten in ihnen weiter. Am wichtigsten waren die Zirkumpolarsterne ("die Unvergänglichen"), weil sie nie untergingen, der Orion, das Hauptsternbild der Äquatorzone, die "herrliche Seele des Osiris", und der Hundstern (Sirius bzw. Sothis), der als "Bringer der Überschwemmung" galt. wenn letzterer nach 365 Tagen im Juli vor Sonnenaufgang wieder am Himmel erschien (heliakischischer Aufgang), nachdem er längere Zeit unsichtbar gewesen war, begann die jährliche Überschwemmung des Nils und damit das neue Jahr (diese Beobachtung war übrigens die Grundlage für den altägyptischen Kalender). Der Himmelskreis war in 36 Teile gegliedert; für jeden stand ein Stern oder ein Sternbild, die man in Listen eintrug. Mit diesen "36 Göttern des Himmels" (Dekane) berechnete man die zwölf Nachtstunden: Alle zehn (grieschisch: deka) Tage gehen die Sterne eine Stunde früher auf, und die Listen geben für jede Stunde den jeweils aufgehenden Stern an. Diese Einteilung gab es bereits im Alten Reich. Im Mittleren Reich hat man die Dekankalender an die Innenseiten von Sargdeckeln gemalt, um denm Toten die Zeitbestuimmung zu ermöglichen. Spätenstens seit dem Mittleren Reich waren auch fünf Planeten bekannt: Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn.

Hoffe der Text aus dem Lexikon hilft dir.

Gruß Andrea!
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 08:30:33  Gehe zu Beitrag
Uschebti  
Gast

  
Re: Namen der Sterne 
« Antwort #2, Datum: 10.09.2003 um 21:26:09 »     

hallo ima,

soviel ich weiß ergibt sich das Sternzeichen Löwe doch durch die Sternenkonstellation im All. Sprich, wenn man gedanklich eine Verbindungs-Linie zeichnet zwischen bestimmen Sternen wird die Kontur eines Löwen sichtbar.

---> Aber hier ein interessanter Link zu der Entstehung der Sternzeichen.

En
stehung der Sternzeichen


Sternzeichen LÖWE:

"Nach der Krebsjagd, die 30 Tage anhielt und manchmal auch einen oder zwei Tage darüber – weil bei den alten Ägyptern nicht der Fischmonat (Februar), sondern der Krebsmonat (Juni) als Ausgleichsmonat bestimmt war –, sahen sich die Menschen mit einer besonderen Gefahr konfrontiert: Um diese Zeit nämlich werfen die Löwen gewöhnlich ihre Jungen und sind daher besonders auf Zusatznahrung angewiesen. So wie die Kälte die Wölfe in vom Menschen bewohnte Gebiete treibt, so trieb des Julius (Juli) große Hitze den Löwen in die etwas kühlere nördliche Region des Landes, wo er sich über die Rinderherden hermachte. Und da die Sonne in dieser Zeit gerade unter ein Sternbild trat, das der Gestalt eines ergrimmten Löwen ähnelt, nannten die Alten dieses Gestirn wie auch jene Zeit “Löwe” von “Le o wa”. Dabei ist Le = der Böse oder des Bösen Sohn (im Gegensatz zum El = der Gute oder des Guten Abkömmling), o = die Gottessonne, wa oder auch wai = fliehen. Le o wai heißt demnach: Der Böse flieht die Sonne. Die Römer schließlich benannten ihrem Kalser Julius Cäsar zu Ehren erst vor wenigen Dezennien diese Zeit mit dessen Namen, weil er so schlau und mutig zu kämpfen verstand wie ein Löwe."

-----------
(PS: meine Editiererei ist nur wegen Tippfehler - ich mag die halt nicht  
« Letzte Änderung: 10.09.2003 um 21:30:43 von Uschebti »
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 12:11:29  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB