Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.11.2017 um 20:23:08


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Alltagsleben der Ägypter (219)
   Pferde im Neuen Reich (28)
  Autor/in  Thema: Pferde im Neuen Reich
Ti  weiblich
Member

  

Pferde im Neuen Reich 
« Datum: 14.01.2004 um 15:51:52 »   

Hallo alle zusammen,

ich hätte da mal 'ne Frage: Nach meinem Kenntnisstand waren seit der Zeit der heqau hasut Pferde in Ägypten bekannt und wurden in der Armee vor den Streitwagen genutzt. Für den persönlichen Transport wurde jedoch weiterhin auf Esel und die eigenen zwei Beine zurückgegriffen.

Gab es Gründe dafür, daß die Ägypter nicht ritten? Oder taten sie es und ich weiß es nur nicht? Ein Reiter wäre in der Schlacht doch viel wendiger gewesen als ein Streitwagengespann.

Liebe Grüße Ti
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #1, Datum: 14.01.2004 um 19:18:10 »   

Hi,

unterhalb des Beamtengrabes von Senenmut, TT71, wurde ein mumifiziertes Pferd samt "Reitdecke" gefunden - und Senenmut zugeordnet. Aufgrund der Fundlage muß dieses Pferd vor der Errichtung von TT71 bestattet worden sein (also in der Regierungszeit von Hatschepsut).
Warum die Ägypter das Reitpferd nicht militärisch eingesetzt haben, wissen wir nich - wir können nur vermuten, dass ein Pferd ohne geeignetes Zaumzeug etc. für diverse Kampfarten nicht einsetzbar war, weil der Reiter nicht genug Halt hatte.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 14.01.2004 um 15:51:52  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #2, Datum: 14.01.2004 um 20:50:14 »     

Es gibt Darstellungen von ägyptischen Reitern. Dabei scheint es sich aber um sowas wie Stallburschen zu handeln: einfache Männer, die auf einem Pferd sitzen. Ich kann aber nicht sagen, wo. Ich erinnere mich nur, dass bei einem Vortrag über Astarte zu Pferde Dias davon gezeigt wurden (Vorträge besuchen bildet ungemein )

Im Kleinen Lexikon steht dasselbe: nur Pferdeburschen und Personen in Gefahr oder Eile, wie der Truchsess in der Kadesch-Schlacht, der die Truppen herbeiholen soll. Und es wird auch auf den Fund hingewiesen, den Iufaa schon erwähnte. Warum sie im Krieg auf Reiter verzichteten, scheinen uns die Ägypter tatsächlich nicht hinterlassen zu haben.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 14.01.2004 um 15:51:52  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Pferde im Neuen Reich haremhab.JPG - 42,40 KB
« Antwort #3, Datum: 14.01.2004 um 21:36:02 »   

Block aus dem Grab des Haremhab (heute in Bologna), 18. Dynastie, Saqqara, Martin, The Hidden Tombs of Memphis, fig. 23

Gruss
Udimu
« Letzte Änderung: 14.01.2004 um 21:36:53 von Udimu »
> Antwort auf Beitrag vom: 14.01.2004 um 20:50:14  Gehe zu Beitrag
Taharqa  maennlich
Member

  

Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #4, Datum: 14.01.2004 um 22:12:59 »   

Hallo!
Reiter als wirkungsvolle Einheiten treten erst sehr viel später in Erscheinung. Möglich, das es am Zaumzeug lag, wie Iufaa schon bemerkte. Eine andere Möglichkeit ist die damalige Bewaffnung. Schleudern, Äxte und kurze Schwerter dürften nicht die geeigneten Waffen gewesen sein. Die ersten schlagkräftigen Reiterarmeen kamen alle aus Asien wie z.B. die Parther und sehr viel später die Hunnen und Mongolen. Man war einfach noch nicht so weit. Selbst unter den Römern waren die berittenen Kräfte mehr Hilfstruppen als die eigentliche gefährliche Streitmacht, wie später Kavallerie etc.
> Antwort auf Beitrag vom: 14.01.2004 um 21:36:02  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #5, Datum: 14.01.2004 um 22:59:50 »   

Ja Taharqa,

ich denke auch, für den Kampf Mann gegen Mann mit Hieb- und Stichwaffen sass der Reiter nicht sicher genug auf dem Pferd.

Bogenschützen wären noch eine brauchbare Einsatzmöglichkeit gewesen, aber die hatte man auch im Streitwagen.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 14.01.2004 um 22:12:59  Gehe zu Beitrag
Ti  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #6, Datum: 15.01.2004 um 07:47:08 »   

Ich bin begeistert!

Danke Euch allen für die tollen, hilfreichen Beiträge.
Was die Vorträge angeht, wäre ich ungemein interessiert daran, welche zu besuchen. Leider lebe ich hier in der absoluten wissenschaftlichen Provinz. Vorträge gehen kaum über das Niveau von "Was tun, wenn die Masche von der Nadel fällt?" hinaus.

Liebe Grüße Ti
> Antwort auf Beitrag vom: 14.01.2004 um 22:59:50  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #7, Datum: 15.01.2004 um 08:23:49 »   

Hallo Ti,
als alter Westfale muss ich Dir doch mit den "Maschen" widersprechen. Gerade am Sonntag gab es in Hamm einen hochinteressanten Vortrag im Museum Hamm zum Sarkophag des Tutanchamun. Und wenn mich meine Geographiekenntnisse nicht trügen, dürfte es von Aalen nicht zu weit sein. (Soll nur ein Scherz sein!!).
Aber im Ernst: Ich war auch estmals in dem Museum und war von den dort angebotenen Veranstaltungen recht angetan.



Mit freundlichen Grüßen

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 15.01.2004 um 07:47:08  Gehe zu Beitrag
Ti  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #8, Datum: 15.01.2004 um 09:13:54 »   

Hallo Haremhab,

von Aalen (Baden-Württemberg)wäre es dann doch nach Hamm ziemlich weit gewesen.   Aber du hast recht: Von mir zuhause aus wäre es nur ein Katzensprung gewesen. Ist mir glatt entgangen. Du hast bestimmt auch die Ausstellung im Gustav-Lübcke-Museum gesehen? Sind noch mehr Vorträge während der Tutanchamun-Ausstellung im Gustav-Lübcke-Museum geplant?

Liebe Grüße Ti
> Antwort auf Beitrag vom: 15.01.2004 um 08:23:49  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #9, Datum: 15.01.2004 um 10:53:34 »   

Hallo Ti,
im Moment gibt es keine weiteren Vorträge zu Ägypten in Hamm.

Ein Besuch auf unserer  Vortra
gsseite
informiert dich aber über viele interessante Vorträge und Ausstellungen.
Und da hat Hamm schon noch einiges zu bieten.

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 15.01.2004 um 09:13:54  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #10, Datum: 15.01.2004 um 11:59:41 »   

Hallo Naunakhte,
ich widerspreche Dir ungern. Aber am 29.02. hält Prof. Dr. Dietrich Wildung einen Vortrag in Hamm zum Thema "Die klassische Moderne und Altägypten". Ich halte dieses Thema zwar für weit hergeholt, aber mann soll ja nicht schon vorher schimpfen.

Gruß

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 15.01.2004 um 10:53:34  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #11, Datum: 15.01.2004 um 12:38:08 »     

Ich würde vorschlagen, Nauna einfach eine KM zu schicken, wenn man von einem Event o.ä. erfährt, der noch nicht in unserem Planer steht. Bei dem Job ist man glaub ich auf ein wenig Support angewiesen, weil man unmöglich alles wissen kann - es sei denn, man ist professioneller Info-Broker (die lassen sich ihren Service aber teuer bezahlen )

Gitta
« Letzte Änderung: 15.01.2004 um 12:38:38 von Gitta »
> Antwort auf Beitrag vom: 15.01.2004 um 11:59:41  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #12, Datum: 15.01.2004 um 13:44:41 »   

Hallo Gitta,
danke für die Verteidigung  

@ Haremhab
Auf der Internetseite von Hamm steht nichts zu diesem Vortrag.
Ich bräuchte also genaue Angaben von Dir. Ohne Zuträger kann ich nur bestimmte, bekannte Seiten durchforsten. Was dort nicht steht entgeht mir dann. Für Vollständigkeit wird sowieso nicht gehaftet   (und für die Güte der Vorträge und Ausstellungen noch weniger)

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 15.01.2004 um 12:38:08  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #13, Datum: 15.01.2004 um 13:49:46 »   

aber wenigstens annähernd zurück zum Thema dieses Treads,

in PM steht zu den Außenwänden des Ramses II (   ) Hofes im Luxortempel die Abbildung oder Erwähnung von Pferden mit Namen.
(Hatte Ramses II ein Lieblingspferd??)

Hat jemand ein Bild davon?

merci
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 15.01.2004 um 13:44:41  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Pferde im Neuen Reich 
« Antwort #14, Datum: 15.01.2004 um 14:10:40 »     

Ein Bild habe ich gerade nicht, aber die Namen:

"Sieg von Theben" und "Mut ist zufrieden"

wenn ich das richtig im Kopf habe

War natürlich nicht ein Pferd, sondern ein Gespann - mit hübschen Federpüscheln auf den Köpfen

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 15.01.2004 um 13:49:46  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB