Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.11.2017 um 08:27:37


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   Tierkult (9)
  Autor/in  Thema: Tierkult
Geistsucher  maennlich
Member

  

Tierkult 
« Datum: 18.06.2005 um 12:49:31 »   

Hallo.

Was geschah in den <Geburtskapellen> in den Aufzuchtstätten
der heiligen Tempeltiere ?

(Etwa ein ominöses "Geburtsritual" ??)

Geistsucher
Mubarek  
Gast

  
Re: Tierkult 
« Antwort #1, Datum: 20.06.2005 um 02:18:24 »     

Keine geheimen Rituale, noch nicht einmal ordentliche Orgien...

Schau doch mal hier im Lexikon unter "Geburtshaus" nach. Geburtskapelle und Geburtshaus sind unterschiedliche Bezeichnungen für die gleiche Einrichtung.
« Letzte Änderung: 20.06.2005 um 02:27:20 von Mubarek »
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2005 um 12:49:31  Gehe zu Beitrag
Geistsucher  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Tierkult 
« Antwort #2, Datum: 20.06.2005 um 10:17:36 »   

Sehr schön. Nun ist wohlgemerkt von evtl. mehreren Seiten
das "ägyptische Theater" (- hier: Nachspielen der Geburt des
Königs bzw. eines Tieres -) abgelehnt worden. Ich glaube
das auch nicht.

Geistsucher
> Antwort auf Beitrag vom: 20.06.2005 um 02:18:24  Gehe zu Beitrag
Gast_A.  maennlich
Member

  

Re: Tierkult 
« Antwort #3, Datum: 21.06.2005 um 14:03:40 »   

Hallo Mubarek,

kannst Du dein Statement irgendwie begründen/belegen? Eventuell auch die Gleichsetzung von GeburtsKAPELLE und GeburtsHAUS (im Lexikon steht da nämlich nichts dergleichen)...??

Gruß A.
> Antwort auf Beitrag vom: 20.06.2005 um 02:18:24  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Tierkult 
« Antwort #4, Datum: 23.06.2005 um 13:01:41 »     

Bonnet, Hans
Lexikon der ägyptischen Religionsgeschichte
Nikol Verlagsges. mbH & Co.KG, Hamburg, 2000
Seite 209
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2005 um 14:03:40  Gehe zu Beitrag
Gast_A.  maennlich
Member

  

Re: Tierkult 
« Antwort #5, Datum: 24.06.2005 um 01:00:47 »   

Hallo Mubarek,

den Verweis auf Bonnet halte ich für wenig hilfreich, da Bonnet einfach pr-ms.t einmal als GeburtsHAUS, dann wieder als GeburtsKAPELLE übersetzt. Für ihn sind also beide Begriff synonym. Das berücksichtigt aber nicht, dass die Ägypter die Kultstätten in den AUFZUCHTSTÄTTEN der heiligen Tiere (und darum ging es Geistsucher ja) nicht als pr-ms.t bezeichneten, sondern dafür konsequent den Terminus aXj.t n.t ms(.t) gebrauchten (vgl. D. Kessler, Die Heiligen Tiere, ÄAT 16, Wiesbaden 1989, S. 263, 289f.). Bonnets ungenaue Übersetzung von pr-ms.t/Mammisi löst die Probleme also nicht.
Bonnet äußert sich auch nicht zu den Ritualen, die in den GeburtsHÄUSERN vollzogen wurden. In Anbetracht der zentralen Rolle und der Brisanz, die der Verjüngungszyklus für ägyptische Götter, die Pharaonen und die Gesellschaft besaß, ist doch eher davon auszugehen, dass es (a) sakrales Geheimwissen war (und damit die vollzogenen Rituale ebenfalls geheim waren) und (b) die Rituale umfangreich und aktionsreich waren (das Speeren und Töten der Sonnenfeinde etwa - ebenfalls ein Element des Verjüngungszyklus - wurde nachweislich auf den heiligen Seen der Tempel „nachgespielt“; vgl. B. Geßler-Löhr, Die heiligen Seen ägyptischer Tempel: ein Beitrag zur Deutung sakraler Baukunst im alten Ägypten, HÄB 21, Hildesheim 1983). Neben dem Tragen, hochheben und Absetzen von Königs-/Götterstatuetten wurde sicherlich auch umfassend aus (geheimen) Schriften rezitiert. So heißt es im Geburtshaus von Kom Ombo (LÄ II, 466 m. Anm. 5) ausdrücklich: Sdj ms.t nTr   „Rezitieren (der Schriften/Mysterien) der Gottesgeburt“ (Kom Ombo, vgl. auch in Esna zum Geburtsfest am 1. Epiphi, Großer Festkalender, L-78).

Gruß A.
> Antwort auf Beitrag vom: 23.06.2005 um 13:01:41  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Tierkult 
« Antwort #6, Datum: 24.06.2005 um 10:10:33 »     

Ich sehe schon, ich muss mich wieder durch meine Literatur wühlen ...
Aber mir sträubt sich immer das Gefieder, wenn ich auf Begriffe wie "Geheim" und "Ominös" stosse; das macht die Angelegenheit meist spektakulärer als sie in Wirklichkeit ist.
« Letzte Änderung: 24.06.2005 um 10:14:14 von Mubarek »
> Antwort auf Beitrag vom: 24.06.2005 um 01:00:47  Gehe zu Beitrag
Geistsucher  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Tierkult 
« Antwort #7, Datum: 24.06.2005 um 15:57:45 »   

Sicher scheint, daß es um die Geburt der "Göttertiere" ging.

Was heißt aXj.t n.t ms(.t) bitte übersetzt ?
(Auch "Geburtshaus" ?)
« Letzte Änderung: 24.06.2005 um 15:58:02 von Geistsucher »
> Antwort auf Beitrag vom: 24.06.2005 um 10:10:33  Gehe zu Beitrag
ta_ian.t  weiblich
Member

  

Re: Tierkult 
« Antwort #8, Datum: 19.09.2005 um 18:19:56 »   

Bin grad über einen Beleg gestolpert und erinnerte mich, daß da noch eine Frage offen geblieben war.

Der Beleg datiert ca. 165 v.Chr. und lautet nicht direkt aXj.t n.t ms(.t) sondern:
nA aXyt aAy nty iw pA hb ms n-im.w und weiter:
Xn nA tSw irm nA aXyt tpyw
nty iw nAy.w AHt irm tAy.w Hwt.

(demotischer Text 16 aus dem "Archiv des Hor",
Exc.no. 71/2-114)
Übersetzung bei John Ray:
..."the great chapels in which the Ibis is born
within the nomes, and the foremost chapels
which are their fields and their shrine"...

(Der Text - eine Petition - erscheint vollständig im Vergleich zu den anderen teils recht fragmentarischen Ostraka, aber ist insgesamt offenbar nicht aus sich selbst heraus eindeutig verständlich. Text 17 scheint eine Reinschrift hiervon zu sein.)

Interessant ist hierbei, daß es sich nicht nach einer Einrichtung mit einer fixen Bezeichnung " 'aXyt' der Geburt" anhört, sondern eher um etwas, das etwas umständlicher näher erklärt werden muß. Die darauffolgenden "ersten aXyt" werden mit den Feldern und ihrem "Hwt"-Gebäude gleichgesetzt, also den Orten, die man als Aufzuchtplatz innerhalb eines natürlichen Lebensraumes identifizieren könnte. aXyt als Kapelle könnte womöglich auch einfach metaphorisch verstanden werden.

Nun ist die Frage immer noch unbeantwortet...

Kommentare?

Gruß
t
> Antwort auf Beitrag vom: 24.06.2005 um 15:57:45  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB