Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 11:20:01


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   Sachmet (20)
  Autor/in  Thema: Sachmet
Gwenda  weiblich
Member

  

Re: Sorry 
« Antwort #15, Datum: 15.03.2006 um 20:21:16 »   

Yep!
Ist naheliegender.

LG
Gwenda
> Antwort auf Beitrag vom: 15.03.2006 um 17:28:03  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Sorry 
« Antwort #16, Datum: 15.03.2006 um 21:19:47 »     


Zitat:
Ist naheliegender.


... aber trotzdem leider nicht hieb- und stichfest beweisbar  

Einen weiteren Mosaikstein könnten jedoch jüngere Untersuchungen liefern. Die Wissenschaftlerin Eva Panagiotakopulu von der Universität Sheffield sieht Nilgrasratten als ursprüngliche Pestverbreiter:

Ä-Blatt vom 19.02.2004
wissenschaft.de vom 19.02.2004
newscientist.com vom 21.02.2004

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 15.03.2006 um 20:21:16  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Sorry 
« Antwort #17, Datum: 15.03.2006 um 21:32:39 »   

Hi,

man sollte die Artikel auch mal sorgfältig in Englisch lesen, da ist von Vermutungen, Annahmen und Hypothesen die Rede.

Hierzu ein Zitat aus dem engl. Text
Zitat:
Mark Spigelman, an expert in the origins of disease at the Hebrew University in Jerusalem, Israel, says that the hypothesis is interesting, but there just isn't enough data to settle the argument. He adds that if she is correct, it makes the absence of mass plague graves in Egypt puzzling.
Das sagt wohl alles!

Letztendlich wohl nur ein Versuch, die Anfänge der Pest zeitlich nach vorn zu verlegen, ebenso vermutlich mit der Absicht, die ägyptische Geschichte um A. III und A. IV etwas aufzupeppen.
Iufaa
« Letzte Änderung: 15.03.2006 um 21:34:50 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 15.03.2006 um 21:19:47  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Sorry 
« Antwort #18, Datum: 15.03.2006 um 22:09:51 »     

So ganz stimmt das mit fehlenden Massengräbern aber nicht:

Massengräber fanden sich in der Kanaanäersiedlung der 13. Dynastie (ca. 1710–1720 v. Chr.) in Tell el Dab’a im Ostdelta des Nil. Die Art der Bestattung – willkürlich in flache Erdgruben ohne Einbauten und Beigaben hineingeworfene Leichen – lassen vermuten, dass die Stadt von einer Epidemie, eben jener in den Papyri beschriebenen und von der asiatischen Bevölkerung eingeschleppten Beulenpest, heimgesucht worden war.

Quelle: Seuchen im hethitischen Reich von Professor Dr. Volker Haas.

Nur die Zeit stimmt nicht. Da man aber ohnehin noch Millionen von Toten aus dem alten Ägypten vermisst, kann man die (relative) Abwesenheit vom Massengräbern vielleicht nicht unbedingt als Gegenargument verwenden.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 15.03.2006 um 21:32:39  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Sorry 
« Antwort #19, Datum: 15.03.2006 um 22:41:02 »   

Sehr stringente Argumentation in dem Artikel, da wird

- von Seuchen bei den Hethitern berichtet (so um die Zeit von Tut), und dann werden

- die Toten im Massengrab aus der 13. Dyn. dieser Seuche zugeschrieben.

Schlappe 400 Jahre Differenz.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 15.03.2006 um 22:09:51  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2           

Gehe zu:


Powered by YaBB