Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
02.12.2022 um 13:34:57


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Schrift & Sprache (529)
   Keilschrift (8)
  Autor/in  Thema: Keilschrift
Benne  
Gast

  
Keilschrift 
« Datum: 19.03.2004 um 17:55:54 »     

Salü

gibt es eigentlich Keilschrifttexte die auf Papyrus fixiert sind.

liebe Grüße

benne
Gitta  
Gast

  
Re: Keilschrift keilschr.jpg - 44 KB
« Antwort #1, Datum: 21.03.2004 um 18:37:12 »     

Hallo Benne,

ich war heute im Pergamon-Museum hier in Berlin. Jede Menge Keilschrift, jede Menge Tontafeln, aber nicht auf Papyrus. Dafür aber auf Keramik

Ich gehe davon aus, dass es sich um Keilschrift handelt (sieht irgendwie auch ein bisschen griechisch aus ); habe das Label nicht mehr fotografieren können, weil dies das letzte Foto war von 164 (!), die ich dort aufgenommen habe. Und ich habe mir in geistiger Umnachtung auch nichts aufgeschrieben zu der Schale  

Gitta
« Letzte Änderung: 21.03.2004 um 18:38:37 von Gitta »

> Antwort auf Beitrag vom: 19.03.2004 um 17:55:54  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member



Re: Keilschrift 
« Antwort #2, Datum: 21.03.2004 um 20:14:38 »   

Hi,

das ist jetzt nun gerade auch nicht mein Fachgebiet ,
aber ich glaub das ist eher aramaeisch.

Keilschrift auf Papyrus: selbst wenn es das gab, es hat ja kaum Chancen zu überdauern, da Papyrus sich ja nur in Ägypten so gut erhalten hat.

Gruss
Udimy
> Antwort auf Beitrag vom: 21.03.2004 um 18:37:12  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Keilschrift 
« Antwort #3, Datum: 21.03.2004 um 21:05:42 »     

Ich werde demnächst - nächste Woche wahrscheinlich - nochmal dort vorbeischauen und die Infos dann hier nachtragen.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 21.03.2004 um 20:14:38  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member



Re: Keilschrift 
« Antwort #4, Datum: 21.03.2004 um 21:54:20 »   

Hallo, Gitta,

da haben wir uns aber nur knapp verpasst! Ich war heute vormittag dort!

Ich glaube, bei diesem Stück "aramäisch" gelesen zu haben.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 21.03.2004 um 21:05:42  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Keilschrift 
« Antwort #5, Datum: 21.03.2004 um 22:12:16 »     


Zitat:
da haben wir uns aber nur knapp verpasst! Ich war heute vormittag dort


Na da bin ich platt

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 21.03.2004 um 21:54:20  Gehe zu Beitrag
Bes_Maat  
Gast

  
Re: Keilschrift 
« Antwort #6, Datum: 29.05.2004 um 16:40:05 »     

Hallo Ihr !

Habt Ihr Euch schon mal Gedanken gemacht, warum Keilschrift Keilschrift heist??
Die Form der "Dreiecke" kommt vom reindrücken eines Stabes in Ton oder ähnlichem Material.

Es wurden und werden immernoch Keilschrifttexte abgeschrieben auf Papyri & Papier.
Allerdings sieht die Schrift nicht mehr nach "Dreiecken" aus, sondern in verschiedenen Schriftbildern.

mfg
Bes Maat

> Antwort auf Beitrag vom: 21.03.2004 um 22:12:16  Gehe zu Beitrag
NebTauiAmunRe  maennlich
Member



Re: Keilschrift 
« Antwort #7, Datum: 16.11.2006 um 18:30:59 »   

Dieses Thema habe ich komplett übersehen. Tut mir leid für die enorme Verspätung.

Auf diesem Gefäß dürfte tatsächlich Aramäisch oder ein frühes Hebräisch geschrieben sein, ebenfalls unvokalisiert (natürlich).

Keilschrift auf Papyrus oder Pergament ist mir nicht bekannt. Es ist fraglich, ob es so etwas gegeben hat. Aber die Keilschrift findet sich nicht nur auf Ton. Die charakteristischen Keile wurden auch auf anderen Materialien nachgeahmt, auf Stein und Metall. So ist es durchaus im Bereich des Möglichen, dass Keilschrift gezeichnet wurde, aber so weit ich weiß, gibt es da nichts an Material.

Was es aber gibt, sind Knäufe, auf denen Keilschrift mit Farbe aufgemalt wurde. Es gibt ein paar davon im Berliner VAM und zwar im Saal mit dem Kultbecken aus Assur.

Weiters gibt es auch - ebenfalls aus Assur - Wachstäfelchen, die zum Schreiben von Keilschrift benutzt wurden.

Neb
> Antwort auf Beitrag vom: 29.05.2004 um 16:40:05  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:




Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB