Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
28.09.2021 um 15:53:40


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Schrift & Sprache (513)
   Verbalklassen (8)
  Autor/in  Thema: Verbalklassen
Ptahhotep2  maennlich
Member



Verbalklassen 
« Datum: 29.03.2008 um 19:00:35 »   

Hallo Ägypten-Fans,
hier mal eine Frage an die Sprachspezialisten. Mir ist nicht ganz klar, wie ich bei einem Verb erkennen kann, zu welcher Verbalklasse es gehört. Woher weiß ich also daß das Verb sdm (hören) zu den starken Verben gehört und seine Wurzel daher mit sdm zu transskribieren ist, während das Verb 'lieben' in der Wurzel mit mr(j) zu transskribieren ist und nicht einfach mit mr. Gibt es dazu Regeln oder muß man das stur lernen?
Vielen Dank vorab
NebTauiAmunRe  maennlich
Member



Re: Verbalklassen 
« Antwort #1, Datum: 29.03.2008 um 20:24:35 »   

Ich bin natürlich weit davon entfernt, ein Spezialist zu sein, aber sDm wird normalerweise zu den starken Verben gerechnet, weil es drei Radikale besitzt, die bei bestimmten morphologischen Kategorien keine Veränderung auslösen. Der Infinitiv bleibt sDm, während er bei einem ABj-Verb, also einem Verbum, das als dritten Radikal einen Halbvokal aufweist, ein /t/ anfügt, also mr.t [so mal aus dem Stegreif geschrieben ]. Die teilweise reduplizierenden Verben sind dann wieder relativ leicht zu erkennen.

Neb
> Antwort auf Beitrag vom: 29.03.2008 um 19:00:35  Gehe zu Beitrag
Ptahhotep2  maennlich
Member - Themenstarter



Re: Verbalklassen 
« Antwort #2, Datum: 30.03.2008 um 10:13:15 »   

Hallo Neb,

ja, das wußte ich, aber mr(j) etwa hat ja keinen 3. Radikal, der geschrieben wird, also woher weiß ich daß ich diesen Halbvokal bei der Transkription ergänzen muß? Es sind ja nicht alle 2-radikaligen Verben schwach und nicht alle 3-radikaligen Verben stark. Die -t-Endung signalisiert ja den Infinitiv, aus der ich dann auf ein schwaches Verb schließen kann. Aber mir geht es darum, wie ich aus der Wurzel die Verbklasse erkennen kann.

Gruß Ptahhotep2
> Antwort auf Beitrag vom: 29.03.2008 um 20:24:35  Gehe zu Beitrag
Kemeti  maennlich
Member



Re: Verbalklassen 
« Antwort #3, Datum: 30.03.2008 um 11:51:31 »   

Hallo Ptahhotep2,
aus der geschriebenen Form kann man in der Tat nur in wenigen Fällen wie z.B. dem Infinitiv und bestimmten sDm=f-Formen schwache Verben erkennen. Ob die Wurzel von schwachen Verben überhaupt ein j/w enthält, ist eine ganz andere Frage, ich glaube Schenkel hat dazu mal was geschrieben (Journal of the Society for the Study of Egyptian Antiquities 13 (1983), 79; habe ich allerdings bislang nicht gelesen). Im Übrigen kann man ja auch die geminierenden Verben nicht immer erkennen, da auch schwache Verben geminierende Formen haben und geminierende Verben Formen ohne Gemination. Die Klassenzugehörigkeit kann man also nur bestimmen, indem man das Verhalten in verschiedenen Formen vergleicht.

Grüße
> Antwort auf Beitrag vom: 30.03.2008 um 10:13:15  Gehe zu Beitrag
Ptahhotep2  maennlich
Member - Themenstarter



Re: Verbalklassen 
« Antwort #4, Datum: 30.03.2008 um 12:15:49 »   

Hallo Kemeti,

danke für die Antwort. Also ist es so wie vermutet: Es gibt keine Logik dahinter, es ist eine Lernsache.
Vielen Dank nochmal.
> Antwort auf Beitrag vom: 30.03.2008 um 11:51:31  Gehe zu Beitrag
Kemeti  maennlich
Member



Re: Verbalklassen 
« Antwort #5, Datum: 30.03.2008 um 18:33:17 »   

Nein, eine Logik ist da nicht dahinter. Die erschließt sich allerhöchstens, wenn man in die Tiefen der Sprachgeschichte geht, aber selbst da gibt es keine befriedigende Lösung.

Grüße
> Antwort auf Beitrag vom: 30.03.2008 um 12:15:49  Gehe zu Beitrag
NebTauiAmunRe  maennlich
Member



Re: Verbalklassen 
« Antwort #6, Datum: 30.03.2008 um 19:38:18 »   

Man darf auch nicht vergessen, dass die Vokalität fehlt, die häufig einen Hinweis auf eine bestimmte Verbalklasse liefern könnte.

Neb
> Antwort auf Beitrag vom: 30.03.2008 um 18:33:17  Gehe zu Beitrag
Kemeti  maennlich
Member



Re: Verbalklassen 
« Antwort #7, Datum: 02.04.2008 um 14:35:34 »   

Richtig, es gibt durchaus Fälle, wo für unterschiedliche Verbalklassen in der gleichen Form unterschiedliche Vokalisationen rekonstruiert werden können, z.B. beim sDm.n=f.

Grüße
> Antwort auf Beitrag vom: 30.03.2008 um 19:38:18  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB