Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
26.05.2020 um 11:42:46


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Die Schrift (489)
   Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 (30)
  Autor/in  Thema: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Datum: 10.04.2009 um 19:45:54 »   

Liebe Leute,

Osterzeit! Ein paar freie Tage! Für alle, die nicht wissen, wie sie diese Zeit überbrücken sollen, habe ich eine Übersetzungsübung parat ...

,,, nämlich die Inschriften in der Sargkammer des Grabes von Tutanchamun (KV 62).

Beginnen wir mit dem Begräbniszug.

Die Übersichtsabbildung stammt aus Kent R. Weeks (Hrsg.), Im Tal der Könige, München, 2001, S. 156. Die Vergrößerungen der Textteile habe ich der besseren Auflösung wegen aus M. V. Seton-Williams, Tutanchamun. Der Pharao - Das Grab - Der Goldschatz, Frankfurt am Main, 1980, S. 44-45 entnommen.

Der Text richtet sich an diejenigen, die schon ein wenig Praxis im Übersetzen gewonnen haben.

Bitte sendet Eure Übersetzungen als versteckten Text ein!

Viele Grüße,
Michael Tilgner

RamsesXII  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #1, Datum: 12.04.2009 um 07:59:05 »   

Hallo zusammen,

hier meine Lesung.

Großes Bild:

1:

2:

3:

4:


erledigt: Bei dem letzten Zeichen (S1) bin ich mir nicht sicher ...

Auf Vorschlag von aoe S1  
 in N21  
 geändert.


Versteckten Text anzeigen...



Kleines Bild:



Versteckten Text anzeigen...

Ich wünsche noch allen ein schönes Osterfest.

Viele Grüße
RamsesXII
« Letzte Änderung: 12.04.2009 um 14:01:32 von RamsesXII »
> Antwort auf Beitrag vom: 10.04.2009 um 19:45:54  Gehe zu Beitrag
aoe  
Gast

  
Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #2, Datum: 12.04.2009 um 10:10:18 »     

Hallo,

ich möchte für die unsichere Lesung  
 das Zeichen  
 vorschlagen.


Gruß
> Antwort auf Beitrag vom: 12.04.2009 um 07:59:05  Gehe zu Beitrag
thomas  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #3, Datum: 12.04.2009 um 15:58:22 »   

Hallo zusammen,

ich sehe einige Zeichen anders, deshalb habe ich sie hier nochmals angefügt. Anfänglich habe ich gedacht, in Zeile zwei wäre die "Zahl" Zwei gemeint. Jetzt aber denke ich doch an den indirekten, femininen, pluralen Genitiv…







Versteckten Text anzeigen...

Gruss
Thomas
« Letzte Änderung: 12.04.2009 um 17:49:13 von thomas »
> Antwort auf Beitrag vom: 12.04.2009 um 10:10:18  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #4, Datum: 13.04.2009 um 12:02:46 »   

Hallo, RamsesXII, hallo, Thomas,

danke für Eure tolle Mitarbeit - trotz der Feiertage! Im Großen und Ganzen stimmen Eure Übersetzungen überein, im Detail jedoch nicht. Es zeigt sich auch an meinen Anmerkungen, daß ein kurzer, eigentlich doch schon lange bekannter Text seine Tücken haben kann!

Versteckten Text anzeigen...

Meine weiteren Kommentare können leider erst später, heute abend, folgen ...

Viele Grüße,
Michael Tilgner


> Antwort auf Beitrag vom: 12.04.2009 um 15:58:22  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #5, Datum: 13.04.2009 um 12:14:54 »   

Hallo, Leute,

wenden wir uns nun der NORDWAND zu. Sie teilt sich in drei Szenen auf, die von rechts nach links zu verstehen sind. Bitte bearbeitet die Inschriften wie bisher und sendet sie als versteckten Text ein!

Viele Grüße,
Michael Tilgner

BILD: Hawass_Unsterblichkeit_S_92-94_gesamt_low.jpg
> Antwort auf Beitrag vom: 13.04.2009 um 12:02:46  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #6, Datum: 13.04.2009 um 12:17:52 »   

Hier nun die erste Szene der Nordwand mit der Inschrift im Detail.
> Antwort auf Beitrag vom: 13.04.2009 um 12:14:54  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #7, Datum: 13.04.2009 um 12:19:31 »   

Die zweite Szene der Nordwand und ihre Inschrift.
> Antwort auf Beitrag vom: 13.04.2009 um 12:17:52  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #8, Datum: 13.04.2009 um 12:21:01 »   

... und die dritte Szene der Nordwand nebst Inschrift.
> Antwort auf Beitrag vom: 13.04.2009 um 12:19:31  Gehe zu Beitrag
thomas  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #9, Datum: 13.04.2009 um 18:08:58 »   

Hallo,
hier also schon mal die erste Szene:

Linker Bereich:





Rechter Bereich:







Versteckten Text anzeigen...

Gruss
Thomas
> Antwort auf Beitrag vom: 13.04.2009 um 12:21:01  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #10, Datum: 14.04.2009 um 12:08:09 »   

Hallo, RamsesXII, hallo, Thomas,

noch ein paar weitere Anmerkungen zur OSTWAND:

zur Spalte 1: smr.w

Es sei hingewiesen auf die "neun smr.w" als Träger bei Leichenfeierlichkeiten (Wb. IV, 139, 4) - smr 9 "die Neun Freunde (beim Begräbnis)" (Hannig, Ägyptisch-Deutsch, S. 708). Sieht man sich den Leichenzug nämlich genauer an, stellt man fest, daß in den ersten drei Reihen tatsächlich 9 gleichartig gekleidete Personen dargestellt sind! Man geht sicherlich nicht fehl in der Annahme, daß es sich hier um die besagten smr 9 handelt. Leider habe ich in der Literatur nähere Angaben zu diesem Personenkreis nicht gefunden.

zur Spalte 2: wr.w

Hinter den smr.w folgen zwei Personen mit kahlgeschorenem Kopf und einem anderen Gewand. Sie werden aufgrund ihrer Tracht als Wesire interpretiert.

Zitat:
Seit der Zt des MR tragen W. eine eigene Amtstracht, einen bis unter die Achseln reichenden langen Schurz mit den um den Hals gelegten Trägern. (LÄ VI, 1229 im Stichwort: "Wesir, Wesirat")

Snp "Kleidungsstück (des Wesirs), Wesirsgewand" (Hannig, S. 830)

Gleichzeitig ist diese Darstellung ein Beleg für das Vorhandensein zweier Wesire in der Zeit Tutanchamuns. "In der Zeit des NR wurde das Wesirat geteilt; mit Sicherheit läßt sich dies seit der Zeit Thutmosis III. nachweisen." (LÄ VI, 1228)

Hinter den Wesiren folgt eine einzelne Person mit einem Gewand wie bei den smr.w.

Zitat:
Der einzelne Beamte, der noch hinter ihnen direkt vor dem Sargschlitten schreitet, ist ihnen sichtlich übergeordnet und kann darum nur Haremhab, der damalige Regent des Landes, sein. (Erik Hornung, Tal der Könige, Darmstadt, 1983, S. 193 f.)

Es drängt sich daher der Eindruck auf, daß in der Reihenfolge der Ziehenden auch die soziale Hierarchie abgebildet wird: Zunächst die Neun Freunde, dann die 2 Wesire, schließlich der amtierende Regent, dem toten König in seinem Sarg am nächsten.

Die Zusammenfassung der beiden Wesire und des Regenten als sr.w "hohe Beamten" würde dem nicht gerecht werden. Daher die Bezeichnung wr.w "die Großen".

Man muß aber hinzufügen, daß die Ziehenden in dieser Darstellung nicht bezeichnet sind, das Vorhergehende also Mutmaßungen sind, wenn auch begründet.

zur Spalte 3: Zeichen U30 "Töpferofen"

Ein ähnlich geformtes Zeichen wird bei Nina M. Davies, Picture Writing in Ancient Egypt, Oxford, 1958,Tafel VIII, no. 3 dargestellt. Es stammt aus dem Grab des Rechmire (TT 100). In der Beschreibung heißt es: "... while the pink top with dark red lumps represents fire with possibly pieces of charcoal." (S. 38) - Eine weitere Darstellung findet sich in Henry George Fischer, Ancient Egyptian Calligraphy, New York, 1979, S. 46.

Eine allgemeine Paläographie hieroglyphischer Zeichen und ihrer Entwicklung fehlt noch, soweit ich weiß. Es gibt nur: Jan Moje, Untersuchungen zur Hieroglyphischen Paläographie und Klassifizierung der Privatstelen der 19. Dynastie, Wiesbaden, 2007.

Zu dieser Inschrift insgesamt:

Es fällt auf, daß nach Dd-mdw und der Bezeichnung der Sprechenden nicht der zu rezitierende Text folgt, sondern noch einmal wiederholt wird: Dd=sn m mdw.t "sie sprechen in Worten". Warum diese Betonung? Keine Ahnung.


Nun zur kürzeren Inschrift.

Hier heißt es zum Schluß:

dj anx D.t r nHH
"dem Leben gegeben sei immerdar bis in Ewigkeit"

D.t r nHH "immerdar bis in Ewigkeit" (Hannig, S. 424) - Das r ist also mitzulesen. (Wb. II, 301, 18).


Zur Abbildung:

Der Sargschlittenzug ist Bestandteil des Bestattungsrituals.

Zitat:
Das Motiv des Begräbniszuges, das Sennefer, der Wesir Ramose und viele andere Beamte in ihren Grabmalereien verwenden, hat Tutanchamun als einziger König in die Dekoration seiner Sargkammer übernommen. (Hornung, S. 193)

Dabei wurde auf die vielfach dargestellten Rinder bzw. Kühe verzichtet, die den Sargschlitten ziehen.

Viele Grüße,
Michael Tilgner



> Antwort auf Beitrag vom: 13.04.2009 um 18:08:58  Gehe zu Beitrag
Seschen  weiblich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #11, Datum: 14.04.2009 um 18:11:49 »   

Hallo,
von der Oster-Besuchsfahrt zurück, steige auch ich in K62 ein.

Nordwand, erste Szene:
Sie stellt einen Abschnitt des Mundöffnungsrituals dar, mehr hierzu im Lexikon.
Zu sehen ist der "Priester" (siehe Gewand) mit dem nTr.t-Gerät vor dem osirisierten Toten.

Die Inschriften:

links (von rechts nach links zu lesen)

Versteckten Text anzeigen...

rechts (von links nach rechts zu lesen)

Versteckten Text anzeigen...

Thomas, ich sehe die letzte Spalte so:



Nordwand, zweite Szene:
Begrüßung des Königs durch die Göttin

Die Inschriften

links, über der Göttin (von rechts nach links zu lesen)

Versteckten Text anzeigen...

rechts über dem König (von links nach rechts zu lesen)

Versteckten Text anzeigen...

Nordwand, dritte Szene:
Osiris empfängt den König, der von seinem personifizierten Ka begleitet wird.
(Vom Ka-Zeichen eingeschlossen: Hr kA  nxt - Horus: starker Stier)

Die Inschriften

links, über dem Gott, 2 Spalten von rechts nach links zu lesen

Ich vermute, dass das letzte Zeichen nicht F35, sondern O 29a ist, dementsprechend ist meine Übersetzung:

Versteckten Text anzeigen...

mittig, vor und über dem Kopf des Königs, von links nach rechts zu lesen

Versteckten Text anzeigen...

rechts, zwei Kolumnen von links nach rechts zu lesen

Versteckten Text anzeigen...

Gruß, Seschen
« Letzte Änderung: 15.04.2009 um 21:50:25 von Seschen »
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2009 um 12:08:09  Gehe zu Beitrag
RamsesXII  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #12, Datum: 14.04.2009 um 18:40:56 »   

Hallo zusammen,

bei der Übersetzung sind dann doch einige kleinere Probleme aufgetaucht. Daher auch noch die Fragezeichen. Aber ich arbeite daran


Szene 1:

Versteckten Text anzeigen...

Szene 2:

Versteckten Text anzeigen...

Szene 3:

Versteckten Text anzeigen...

Viele Grüße
RamsesXII
« Letzte Änderung: 16.04.2009 um 12:17:02 von RamsesXII »
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2009 um 18:11:49  Gehe zu Beitrag
thomas  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #13, Datum: 14.04.2009 um 19:01:02 »   

Hallo zusammen,

@Seschen

Zitat:
Thomas, ich sehe die letzte Spalte so:

Jupps, tatsächlich. Weiß auch nicht, warum ich da ein "n" gesehen habe. Wahrscheinlich durch die Recherche nach dem Wort…

Hier die Szene zwei! Hoffe das die Zeichen okay sind

Linke Seite:









Rechte Seite:




Versteckten Text anzeigen...

Gruss
Thomas
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2009 um 18:11:49  Gehe zu Beitrag
thomas  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Inschriften im Grab KV 62 
« Antwort #14, Datum: 15.04.2009 um 08:11:15 »   

Hallo,
und hier die Szene 3:





Versteckten Text anzeigen...

Gruss
Thomas
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2009 um 19:01:02  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 »           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB