Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.01.2020 um 18:22:24


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Die Schrift (471)
   unbekanntes Zeichen, (6)
  Autor/in  Thema: unbekanntes Zeichen,
Kaschta  weiblich
Member

  

unbekanntes Zeichen, 
« Datum: 06.09.2015 um 15:59:34 »   

Hallo,
ich bin neu hier und auch mit dem computer, chat, foren et ctr. nicht so bewandert.
Im Buch: Schätze der Pharaonen,von Hans Wolfgang Müller und Eberhard Thiem befindet sich auf Seite 8, ein vom Autor als pektoral bezeichneter Anhänger einer Kette,(Brustschmuck) dargestellt. In dessen Mitte, silbern hervorgehoben Osiris, links Geier, rechts Schlange, beide mit entsprechenden Insignien. Zwischen den Flügeln der Schlange eine Textzeile: nach Gard.: V 30,darunter, nebeneinander: I 12,vermutl.:N 5, I 12.
Meine Frage: sind diese Zeichen einzeln zu lesen, oder ergeben Kobra, Sonne, Kobra einen Begriff?
Ich bitte um Entschuldigung für diese vielleicht dumme Frage, versuche aber schon seit einiger Zeit, mich autodidaktisch mit den Hieroglyphen etwas vertraut zu machen. Gibt es eigentlich eine Möglichkeit zu erkennen, ob ein Wort aus Aneinandereihen von "Einzelbuchstaben", oder als Gesamtheit einen Begriff darstellen? Platt übersetzt, bei Aneinanderreihung hieße das doch: neb, Nesret(jart), re (ra),Nesret? Aber was soll mir das sagen?Hat vielleicht jemand Lust und Zeit mir das zu erklären?
Vielen Dank schon einmal für Deine Mühe. Ach nochwas: ich dachte immer, das ein Pektoral den halbrunden Halsschmuck der Ägypter bezeichnet. Ist das denn ein allgemein Begriff für Halsschmuck? Man findet ganz viele unterschiedliche Interpretationen, je nach Autor. Gibt es eine "offizielle",verbindliche Deutung?
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: unbekanntes Zeichen, 
« Antwort #1, Datum: 06.09.2015 um 17:07:04 »   


Zitat:
Pektoral - Gibt es eine "offizielle", verbindliche Deutung?
vielleicht hilft mal ein vorsichtiger Blick zu Wikipedia
> Antwort auf Beitrag vom: 06.09.2015 um 15:59:34  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: unbekanntes Zeichen, Pektoral_inschrift.jpg - 15,22 KB
« Antwort #2, Datum: 06.09.2015 um 18:30:05 »   

Hallo, Kaschta,

ja, das kann man alles lesen! Die Inschrift lautet in Standardhieroglyphen:


Umschrift und Übersetzung fangen wie folgt an:

nb nHH ...
"Herr der (Neheh-)Ewigkeit ..."

Vielleicht kannst Du den Rest selbst herausfinden - oder irgend jemand sonst hier im Forum? (Die Fortgeschrittenen sollten sich ein bisschen zurückhalten!)

Im übrigen sind auf diesem Pektoral noch zwei weitere lesbare Inschriften.


Viele Grüße,
Michael
> Antwort auf Beitrag vom: 06.09.2015 um 17:07:04  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: unbekanntes Zeichen, 
« Antwort #3, Datum: 06.09.2015 um 18:59:43 »   

Hallo Kaschta !

Erika Feucht-Putz : Die Königlichen Pektorale - Motive, Sinngehalt und Zweck. - Bamberg : K. Urlaub, 1967. - 189 S., 64 Ill. - [Inaugural-Dissertation München 1967]. - Seite 8 :


- Vollbild -

Bei dem von Dir beschriebenen Objekt handelt es sich um das sogenannte "Osiris - Pektoral" aus dem Grabschatz Tutanchamun`s (JE 61946). In Ergänzung zu Michael`s Post ...


- Vollbild -


(Horst Beinlich / Mohamed Saleh : Corpus der Hieroglyphischen Inschriften aus dem Grab des Tutanchamun. - Oxford : Griffith Institute, 1989. - ISBN : 090041653X. - XVI, 282 S., Figs. - Seite 96)

Gruß, Lutz.
> Antwort auf Beitrag vom: 06.09.2015 um 18:30:05  Gehe zu Beitrag
Seschen  weiblich
Member

  

Re: unbekanntes Zeichen, 
« Antwort #4, Datum: 22.01.2016 um 18:15:59 »   

Hallo!

Michael schrieb am 06.09.2015:

Zitat:
...(Die Fortgeschrittenen sollten sich ein bisschen zurückhalten!)...

Ich gehe einfach davon aus, dass "ein bisschen" Zeit verstrichen ist.
Lutz hat schon die Umzeichnung der Inschrift aus Beinlichs "Corpus" bereitgestellt - danke!

Umzeichnungen sind immer mit Vorsicht zu genießen, wenn möglich, sollte die Originalinschrift herangezogen werden.

(Bildquelle: The Legacy of Tutankhamun Art and History; May Zaki, Farid Atiya Press)



Auf der Vorderseite ist eine willkürliche Zeichenumstellung (mittlere Kolumne, ca. in der Mitte) und ein nicht identifizierbares Zeichen (links, unten).
Deshalb sollte bei diesem Objekt die (fehlerfreie) Inschrift auf der Rückseite gelesen werden!



Die Zeichen (auf der Rückseite):



1|

Versteckten Text anzeigen...

2|

Versteckten Text anzeigen...

3|

Versteckten Text anzeigen....

Gruß, Seschen



« Letzte Änderung: 24.01.2016 um 15:16:21 von Seschen »
> Antwort auf Beitrag vom: 06.09.2015 um 18:59:43  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: unbekanntes Zeichen, 
« Antwort #5, Datum: 24.01.2016 um 21:24:51 »   

Hallo, Seschen,

schön, dass Du diesen Text aufgegriffen hast! Für die "willkürliche Zeichenumstellung" habe ich im Wb. und im DZA keinen weiteren Beleg finden können, so dass man diese Schreibung wohl als "fehlerhaft" bezeichnen muss. Was mir entgangen war, dass auf der Rückseite der Text korrekt geschrieben wurde! Das untermauert die These, dass es sich bei der Schreibung auf der Vorderseite um ein Versehen des Schreibers handeln muss.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 22.01.2016 um 18:15:59  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB