Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.10.2017 um 05:13:57


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Die Schrift (448)
   Wand-Text-Ausschnitt (8)
  Autor/in  Thema: Wand-Text-Ausschnitt
Haiko Hoffmann  maennlich
Member

  

Wand-Text-Ausschnitt Hiero3.jpg - 193,44 KB
« Datum: 21.10.2016 um 22:03:21 »   

Hallo,
in einem Schullehrbuch (Reise in die Vergangenheit, Ausg. M-V, Westermann, 2008) ist ein Stück aus einer Wandinschrift abgebildet, angebl. v. ca. 1135 v.Chr., d.h. XX. Dyn. (Ramses VII. oder Vorgänger/Nachfolger). Der Text ist oben und unten wohl "abgeschnitten".

Kann diesen Ausschnitt jemand identifizieren?
(in Kol. 6 glaube ich Chontamenti ausgemacht zu haben)
Vielleicht gibt's ja auch ein vollständiges Bild irgendwo?

Und natürlich: Was steht da in den 8 Kolumnen?

Das ist viell. mal eine Detektivarbeit.
« Letzte Änderung: 21.10.2016 um 22:14:05 von Haiko Hoffmann »
Gast  
Gast

  
Re: Wand-Text-Ausschnitt Hiero3korr.jpg - 193,52 KB
« Antwort #1, Datum: 22.10.2016 um 14:25:04 »     

Da ich Detektivarbeit liebe ...:

Der Wand-Text-Ausschnitt stammt aus dem Grab Ramses' VI. (KV 9), und zwar von der linken Wand des Korridors F (hinter der Pfeilerhalle G). Identifiziert anhand von A. Piankoff, The Tomb of Ramesses VI, New York 1953, Tf. 75-76.

Bei dem Text handelt es sich um den Schlußtext zur 1. Stunde des Amduat. Das Foto gibt einen Ausschnitt aus den Kolumnen 8-15.

Das Foto ist allerdings seitenverkehrt. Bei der Kolumnennumerierung ist zu beachten, dass die Abfolge rückläufig ist. D.h. die Hieroglyphen schauen zwar nach rechts, die Abfolge der Kolumen (senkrechten Zeilen) verläuft aber von links nach rechts.
Anbei das Foto (seitenrichtig mit korrigierter Zeilenzählung).

Viele Grüße, an das gesamte Forum.
« Letzte Änderung: 22.10.2016 um 14:47:34 von Gast »
> Antwort auf Beitrag vom: 21.10.2016 um 22:03:21  Gehe zu Beitrag
Haiko Hoffmann  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Wand-Text-Ausschnitt 
« Antwort #2, Datum: 22.10.2016 um 16:03:24 »   

Danke! Das ging ja schnell! Ein guter Anfang.

Wäre es möglich, den vollständigen Text dieses Teils einzustellen? So können die Zusammenhänge der abgeschnittenen Textteile hergestellt werden. Hauptsache gut erkennbar.

Dem Hinweis folgend, habe ich dieses hier gefunden, wobei hier von Korridor G die Rede ist. Der Text ist, wenn man nach links navigiert, ziemlich weit oben. Beim Heranzoomen habe ich ihn gefunden. ... Ist ne Menge Text!

Vielleicht ginge es auch, dass dazu erstmal eine Umzeichnung gemacht wird? Mit Kolumnennummerierung, damit man nicht durcheinander kommt.
« Letzte Änderung: 22.10.2016 um 16:56:49 von Haiko Hoffmann »
> Antwort auf Beitrag vom: 22.10.2016 um 14:25:04  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Wand-Text-Ausschnitt Amduat_1_Std_Schluss_nach_Piankoff_Ramesses_VI_pls_75-76_low.jpg - 311,98 KB
« Antwort #3, Datum: 22.10.2016 um 16:08:22 »   

Hallo, Gast,

danke für die schnelle Lösung dieses "Rätsels"! Ich habe mal aus den Tafeln 75-76 bei Piankoff den Schlusstext der 1. Stunde des Amduats zusammengefügt und den Bildausschnitt, den Haiko hochgeladen hat, markiert. Daran sieht man schon vielleicht, dass man den Ausschnitt als solchen nicht gut übersetzen kann.

Dass Abbildungen in Büchern seitenverkehrt gedruckt werden, kommt häufiger vor, als man denkt.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 22.10.2016 um 14:25:04  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Wand-Text-Ausschnitt 
« Antwort #4, Datum: 22.10.2016 um 19:54:08 »   


Zitat:
... wobei hier von Korridor G die Rede ist ...

Piankoff benutzt (1953) noch die ältere Einteilung / Bezeichnung der einzelnen Abschnitte der Königsgräber nach "Porter & Moss".

Mittlerweile wird in der Ägyptologie allgemein die des "Theban Mapping Project" verwendet. Diese wiederum basiert, wenn ich mich richtig erinnere, auf der Arbeit von Elizabeth Thomas : The Royal Necropoleis of Thebes (Princeton, 1966).

Gruß, Lutz.
« Letzte Änderung: 22.10.2016 um 20:24:19 von Lutz »
> Antwort auf Beitrag vom: 22.10.2016 um 16:03:24  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Wand-Text-Ausschnitt 
« Antwort #5, Datum: 23.10.2016 um 13:48:31 »   

Erik Hornung : Das Amduat - Die Schrift des Verborgenen Raumes. - [Nach Texten aus den Gräbern des Neuen Reiches]. - Teil 1 : Text. - Wiesbaden : Harrassowitz, 1963. - XIX, 206 S., 12 Pl. - Erste Stunde, Schlußtext. - Seite 18 - 22 :



- Vollbild -


- Vollbild -


- Vollbild -


- Vollbild -


- Vollbild -


- Vollbild -


- Vollbild -

Gruß, Lutz.
> Antwort auf Beitrag vom: 22.10.2016 um 19:54:08  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Wand-Text-Ausschnitt Amduat_1_Std_Schluss_nach_Hawass_Bilder_der_Unsterblichkeit_S_105.pdf - 747,53 KB
« Antwort #6, Datum: 23.10.2016 um 19:56:51 »   

Hallo,

Erik Hornung hat in seiner Veröffentlichung die Fassung von Amenophis II. zur Grundlage genommen.

Zitat:
Für die vollständige Fassung wurde der Text aus dem Grab Amenophis' II. gewählt. Er ist weder der älteste noch der beste, jedoch der einzige, der keine nennenswerten Zerstörungen und Auslassungen aufweist. (S. X)

Die Abweichungen der anderen Fassungen, darunter die von Ramses VI., sind in den Fußnoten angegeben.

Zum Ramses VI.-Text merkt Hornung an, er weise "viele Fehler" auf (S. XVI).

Wer sich tiefer mit diesem Thema befassen möchte, ist mit diesem Buch gut bedient - Achtung: Literaturtipp! -: Zahi Hawass, Bilder der Unsterblichkeit,. Die Totenbücher aus den Königsgräbern in Theben, Mainz am Rhein, 2006. Auch dieses Buch lebt von Sandro Vanninis phantastischen Aufnahmen, die in hervorragender Druckqualität wiedergegeben sind, darunter auf vielen Klapptafeln. Einige davon sind doppelt ausklappbar und dann noch nach links und rechts, so dass eine Abbildung bis zu 150 cm x 31 cm groß sein kann! Hinzu kommt, dass mal nicht die Hieroglyphen an unsinnigen Stellen abgeschnitten sind. Nach einleitenden Kapiteln werden Amduat, Pfortenbuch, Höhlenbuch, Sonnenlitaneien, Totenbuch und die Himmelsbücher abgehandelt. Zur Qualität des Textes kann ich nichts sagen; ich habe ihn kaum gelesen - es zählen die Abbildungen! Inzwischen gibt es günstige antiquarische Angebote.

Als Beispiel hier ein Ausschnitt von S. 105: Der Schlusstext der 1. Stunde des Amduat nach Amenophis II. Die Zeichen sind sog. Kursivhieroglyphen.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
« Letzte Änderung: 23.10.2016 um 21:03:06 von Michael Tilgner »
> Antwort auf Beitrag vom: 23.10.2016 um 13:48:31  Gehe zu Beitrag
Haiko Hoffmann  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Wand-Text-Ausschnitt 
« Antwort #7, Datum: 27.10.2016 um 11:10:25 »   

Zu guter Letzt vielleicht noch dies:
Der gesamte Text der Wand (Kol. 1-23) geht noch etwas über den Schlusstext zur 1. Stunde hinaus. Die Kolumne 22 endet eingangs mit dem Nacht-Det. N2. Nach der Lücke schließt sich in Kol. 22 dann der Anfang des Textes zur 2. Stunde an, der bei Hornung auf S. 23 bis zum letzten t (X1, bei R VI ist es T V13) der letzten vertikalen Zeile (v) reicht.
> Antwort auf Beitrag vom: 23.10.2016 um 19:56:51  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB