Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.02.2020 um 09:32:50


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Die Schrift (476)
   Altägyptische Sprichwörter (48)
  Autor/in  Thema: Altägyptische Sprichwörter
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Altägyptische Sprichwörter 
« Antwort #15, Datum: 22.12.2019 um 18:54:11 »   

Hallo,

wunderbar, alles perfekt!

Versteckten Text anzeigen...

Dieses Sprichwort stammt aus dem Brief II des Heqanacht (New York, Metropolitan Museum of Art, Inv.-Nr. 22.3.517), Sp. 26. Die Umschrift habe ich der bereits erwähnten Publikation von James P. Allen, Tafel 30 entnommen.

Zum Kontext: Es handelt sich um den Brief eines Privatmannes an seine Familie aus dem Mittleren Reich. Diese war offensichtlich unzufrieden mit der Nahrungsmittelsituation, denn er schreibt (nach Assmann, a.a.O.):

Zitat:
Seht, das ganze Land geht zugrunde, aber ihr braucht nicht zu hungern. Seht, als ich hierherkam, hatte ich eure Rationen anständig festgesetzt. (...) Seht: der ganze Haushalt ist wie meine Kinder, alles gehört mir - denn es heißt: »ein halbes Leben ist besser als ein ganzer Tod«. Seht, >Hunger< sagt man (nur) zu (wirklichem) Hunger, Hier, schaut, fangen sie an, Menschen zu essen. Seht, es gibt nirgendwo Leute, die solche Rationen wie ihr bekommen."

"Denn es heißt: ..." ist ein Hinweis darauf, dass es sich um ein Sprichwort handelt.

Der ganze Brief ist im TLA zu finden (Anmeldung z.b. mit User=gast, Passwort=gast).

Viele Grüße,
Michael Tilgner
« Letzte Änderung: 22.12.2019 um 21:40:16 von Michael Tilgner »
> Antwort auf Beitrag vom: 21.12.2019 um 19:30:19  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Altägyptische Sprichwörter Sprichwort_04.jpg - 19,83 KB
« Antwort #16, Datum: 22.12.2019 um 21:29:52 »   

Hallo,

das letzte Sprichwort vor Weihnachten!



Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 22.12.2019 um 18:54:11  Gehe zu Beitrag
Seschen  weiblich
Member

  

Re: Altägyptische Sprichwörter 
« Antwort #17, Datum: 23.12.2019 um 17:46:59 »   

Hallo!

Uff! Ich bin nicht sicher. Es ist nicht leicht, wenn der Kontext fehlt.

Umschrift:
Versteckten Text anzeigen...

Wörter:
Versteckten Text anzeigen...

Grammatik:
Versteckten Text anzeigen...

Übersetzung(en):
Je nach Kontext und Bedeutung der Präposition m kann übersetzt werden:
Versteckten Text anzeigen...
oder
Versteckten Text anzeigen...

Weihnachtliche Grüße,
Seschen

« Letzte Änderung: 23.12.2019 um 19:13:55 von Seschen »
> Antwort auf Beitrag vom: 22.12.2019 um 21:29:52  Gehe zu Beitrag
David  maennlich
Member

  

Re: Altägyptische Sprichwörter 
« Antwort #18, Datum: 24.12.2019 um 09:41:05 »   

Hallo zusammen

Mein Vorschlag:

Versteckten Text anzeigen...

Ebenfalls weihnachtliche Grüße,
David


@Seschen: Ist das jr in deinem Weihnachtsgruß ein Imperativ?
> Antwort auf Beitrag vom: 22.12.2019 um 21:29:52  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Altägyptische Sprichwörter Pseudoverbal_construction_in_EG_para_320.jpg - 358,87 KB
« Antwort #19, Datum: 24.12.2019 um 11:42:28 »   

Hallo, Leute,

das sieht alles schon ganz gut aus!

Einige Ergänzungen:

Versteckten Text anzeigen...

Besinnliche Festtage! Nach Weihnachten geht es weiter ...

Viele Grüße,
Michael Tilgner
« Letzte Änderung: 24.12.2019 um 17:07:07 von Michael Tilgner »
> Antwort auf Beitrag vom: 24.12.2019 um 09:41:05  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Altägyptische Sprichwörter Sprichwort_05.jpg - 29,23 KB
« Antwort #20, Datum: 27.12.2019 um 13:05:18 »   

Hallo,

in einem hieratischen Papyrus findet man folgendes:



Der kleine Kreis am Ende ist ein "Verspunkt": ein roter Punkt am oberen Rand der Zeile in manchen Handschriften. Sie stehen nur am Ende von Haupt- oder Nebensätzen und gehören in keinem Fall zum Text. (Lexikon der Ägyptologie, Bd. VI, Sp. 1017-1018, Stichwort: "Verspunkte")

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 24.12.2019 um 11:42:28  Gehe zu Beitrag
Seschen  weiblich
Member

  

Re: Altägyptische Sprichwörter 
« Antwort #21, Datum: 28.12.2019 um 04:16:10 »   

Hallo!

Versteckten Text anzeigen...
Analog in Deutsch: Man mache den Bock nicht zum Gärtner
> Antwort auf Beitrag vom: 27.12.2019 um 13:05:18  Gehe zu Beitrag
David  maennlich
Member

  

Re: Altägyptische Sprichwörter 
« Antwort #22, Datum: 28.12.2019 um 10:13:39 »   

Guten Morgen,

Versteckten Text anzeigen...

Gruß,
David

> Antwort auf Beitrag vom: 27.12.2019 um 13:05:18  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Altägyptische Sprichwörter 
« Antwort #23, Datum: 29.12.2019 um 11:34:26 »   

Hallo, Leute,

da kann man nur noch auf ein paar Feinheiten hinweisen.

Versteckten Text anzeigen...

Auch ohne den Kontext zu kennen, bemerkt man die Auffassung, dass ein Löwe als Bote wohl eine "Fehlbesetzung" ist.

Der Satz wurde der "Loyalistischen Lehre" entnommen, ein Werk, dass der Ägyptologe Georges Posener (1906-1988) in mühevoller Kleinarbeit aus einer Stele, drei Papyri, einem Holztäfelchen sowie 65 Ostraka rekonstruiert hat (L'enseignement loyaliste, Genève, 1976). Dieser Passus steht in dem Papyrus Paris, Louvre, Inv.-Nr. E 4864. Die Louvre-Datenbank gibt nur den medizinischen Text an, der auf der einen Seite steht, nicht aber den Auszug aus der "Loyalistischen Lehre" auf der anderen Seite. Was sie als Rückseite ("verso") bezeichnet, gilt bei Posener als Vorderseite ("recto"). Etwas verwirrend, finde ich.

Zum Kontext gebe ich die Übersetzung von Hellmut Brunner, Altägyptische Weisheit. Lehren für das Leben, Zürich / München, 1988, S. 182-183 an:

Zitat:
(§ 10) Die Werktätigen sind es, die die Nahrung schaffen.
Ist das Haus leer (von Dienern), dann wackeln seine Fundamente,
aber ihr Lärmen läßt die Mauern feststehen.
Wer viele Leute hat, kann bis Tagesanbruch schlafen,
aber es gibt keinen Schlummer für den, der allein ist.
Man erteilt einem Löwen keinen Auftrag,
kein Herdentier sperrt sich selbst von der Koppel aus,
es würde brüllen wie ein durstiges Tier abseits vom Brunnen.

Brunner hat den Satz aktivisch mit dem indefiniten Pronomen "man" übersetzt. Posener hingegen schrieb: "Le lion n'est pas envoyé en mission." ("Der Löwe wird nicht mit einem Auftrag geschickt."; aus der oben angegebenen Veröffentlichung, S. 38), also als Passivkonstruktion.

Was kann man mit diesem Satz gemeint sein? Posener verweist auf eine ähnliche Passage in der in etwa zeitgenössischen "Lehre des Cheti" (ebenfalls nach Brunner, a.a.O., S. 159):

Zitat:
Nie habe ich einen Bildhauer bei einer (amtlichen) Sendung gesehen,
noch einen Goldschmied, der ausgeschickt worden wäre.

In diesem Text geht es um die Vorzüge und Vorteile der Schreibertätigkeit im Vergleich zu anderen Berufen. Der Schreiber "wird geschickt, um Aufträge auszuführen" und - wie der Text anmerkt - "noch ein Kind", also schon in der Ausbildung. Bildhauer und Goldschmiede sind für diese Art von Tätigkeiten nicht qualifiziert. - Und auch kein Löwe!

Auch in Ägypten galt der Löwe als "König der Tiere". Entsprechend wird der Pharao mit dem Löwen verglichen oder gar als "Löwe" bezeichnet. Es sind dessen Eigenschaften wie Mut, Stärke und Wut, die diesen Vergleich herbeigeführt haben. (Hermann Grapow, Die bildlichen Ausdrücke des Ägyptischen, Darmstadt, 1983 (Nachdruck), S. 69-73)

Ist der Löwe als Bote also "überqualifiziert"? Sehen wir uns noch einmal den Kontext an: "es gibt keinen Schlummer für den, der allein ist". So heißt es in viel späterer, griechischer Überlieferung: "Manetho says in his Criticism of Herodotus that the lion never sleeps." (nach W.G. Waddell, Manetho, Cambridge / London, 2004 (Nachdruck), S. 205) Ähnlich äußert sich auch Horapollon (Horapollo. Zwei Bücher über die Hieroglyphen, Erlangen, 1997, S. 57):

Zitat:
Einen wachsamen und besorgten Menschen, oder auch einen Wächter zeigen sie [die Ägypter] durch das Bild eines Löwenhauptes. Weil der Löwe die Augen schließt, während er wacht, und sie offenhält, wenn er schläft, sodaß er deswegen das Zeichen des Wachens und des Wachthabens ist.

Es wird auch spekuliert, ob mAA "sehen" und mAj "Löwe" im Zusammenhang stehen.

Diese Überlegungen haben Brunner zum folgenden Kommentar geführt (a.a.O., S. 457):

Zitat:
Diesem mekrwürdigen Sprichwort liegt der Glaube zugrunde, daß der Löwe nicht schläft (so eine griechisch-ägyptische Überlieferung) und daß man ihm deshalb, trotz seiner Kraft, nicht trauen könne.

Zum Schluss noch eine Anmerkung zum Verfasser der "Loyalistischen Lehre": "so hat kein Manuskript den Namen des Verfassers bewahrt" (Brunner, a.a.O., S. 178). Das hat sich inzwischen geändert: So wurde bei Grabungsarbeiten im Grab N13.1 in Assiut ein Graffito entdeckt, das diesen Verfasser nennt: Kairsu (Ursula Verhoeven, Von der "Loyalistischen Lehre" zur "Lehre des Kairsu". Eine neue Textquelle in Assiut und deren Auswirkungen, in: Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde, Bd. 136, S. 87-98 (2009))

Dieser Kairsu, ein Wesir der 12. Dyn., ist wohlbekannt und wurde bereits in einem Thread in diesem Forum erwähnt.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 28.12.2019 um 10:13:39  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Altägyptische Sprichwörter Sprichwort_06.jpg - 27,11 KB
« Antwort #24, Datum: 30.12.2019 um 22:37:23 »   

Hallo, Leute,

etwas knifflig, besonders am Anfang, ist das folgende Sprichwort:



In der Vorlage, die ich verwendet habe (siehe Anhang), sieht das zweite Zeichen mehr wie V1 aus, das ich aber so nicht einordnen kann. Ich habe es durch ein übliches Zeichen ersetzt.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 29.12.2019 um 11:34:26  Gehe zu Beitrag
Peter  maennlich
Member

  

Re: Altägyptische Sprichwörter 
« Antwort #25, Datum: 31.12.2019 um 13:01:04 »   

Ich würde folgendes Vorschlagen:
Versteckten Text anzeigen...
> Antwort auf Beitrag vom: 30.12.2019 um 22:37:23  Gehe zu Beitrag
David  maennlich
Member

  

Re: Altägyptische Sprichwörter 
« Antwort #26, Datum: 31.12.2019 um 15:48:52 »   

Hmm, schwierig. Ich trage mal zusammen, was ich mir so überlegt habe:

Versteckten Text anzeigen...

Ich wünsche allen einen guten Rutsch!
David
> Antwort auf Beitrag vom: 30.12.2019 um 22:37:23  Gehe zu Beitrag
Peter  maennlich
Member

  

Re: Altägyptische Sprichwörter 
« Antwort #27, Datum: 31.12.2019 um 18:43:43 »   

Ja! Stimmt! Jetzt fällt es mir wieder ein! Ich hänge mich an Davids Übersetzung an!😅
> Antwort auf Beitrag vom: 31.12.2019 um 15:48:52  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Altägyptische Sprichwörter 
« Antwort #28, Datum: 01.01.2020 um 20:24:00 »   

Hallo, Leute,

willkommen im Neuen Jahr!

Bei diesem Spruch handelt es sich um einen Teil des Spruches 37 aus den Sargtexten (CT I, 154c). Auf der Webseite des Oriental Institutes, Chicago, findet man auch die anderen Textbände von de Buck, Coffin Texts.

Versteckten Text anzeigen...

Viele Grüße,
Michael Tilgner




> Antwort auf Beitrag vom: 31.12.2019 um 18:43:43  Gehe zu Beitrag
Peter  maennlich
Member

  

Re: Altägyptische Sprichwörter 
« Antwort #29, Datum: 02.01.2020 um 10:46:58 »   

Ich habe an den roten Djesemhund gedacht, deshalb habe ich den sich wiedersetzenden Hund aufgrund meiner Fehlübersetzung mit Seth gleichsetzen wollen.
Wegen dem Gottesdeterminativ habe ich eben auch an einen göttlichen Herren gedacht, was mich eben auch nochmal "bestätigt" hat.

Aber danke für die Übersetzung.
Hab mich jetzt mal in dieses Pseudopartizip eingelesen, mal sehen, ob ich es das nächste Mal hinbekomme.

Frohes Neues!
> Antwort auf Beitrag vom: 01.01.2020 um 20:24:00  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3 4 »           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB