Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
17.11.2017 um 20:19:43


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Neues aus der Ägyptologie (107)
   Ausgrabungen in Karnak (18)
  Autor/in  Thema: Ausgrabungen in Karnak
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Ausgrabungen in Karnak L1010249.JPG - 301,44 KB
« Datum: 07.01.2003 um 10:20:45 »   

C. van Siclen gräbt seit längerem zwischen dem 8. und 9. Pylon (auf der Nord-Südachse in Richtung Luxor).

Inzwischen ist er dicht unter der bisherigen Bodenoberfläche auf Reste diverser Bauten getroffen, von denen einige aufgrund  
der Inschriften ins Mittlere Reich zu datieren sind.

Hier zwei Aufnahmen aus dem für Touristen gesperrten Gebieten.

Iufaa

Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Ausgrabungen in Karnak L1010250.JPG - 230,25 KB
« Antwort #1, Datum: 07.01.2003 um 10:22:04 »   

... und hier die Übersicht über das ganze Ausgrabungsgebiet.

Selbstverständlich ist das Gebiet für Touristen gesperrt, aber man kann natürlich auf dem zurück vom Tempel des Khonsu (der würde rechts hinten liegen) entweder mitten durch die Pylone 9 und 8 zurückgehen (da kommt dann sicherlich bald ein Wächter und wirft einen raus) oder man geht - hier rechts im Bild - oben am Rand des OAM (Open Air Magazin) - nicht zu verwechseln mit dem OAM (Open Air Museum) am 9. und 8. Pylon entlang und wirft von oben einen Blick auf die Grabungen.

Iufaa

« Letzte Änderung: 07.01.2003 um 13:15:07 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 10:20:45  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Ausgrabungen in Karnak L1010498.JPG - 203,52 KB
« Antwort #2, Datum: 07.01.2003 um 10:32:35 »   

Derweil hat sich auch F. Larché von der franz.-ägypt. Mission in Karnak auf der Suche nach dem Urhügel ganz in der Nähe des Barkenschreines in Richtung Erdinneres vorgegraben. Nach den in Luxor zirkulierenden Gerüchten ist er dabei auf Reste von Tempelbauten aus dem Mittleren Reiche gestossen.

Hier ein paar Fotos dazu.

Iufaa

Das Foto zeigt die südliche Seite des Ausgrabungsgebietes, daß durch den oben erkennbaren, in west-östlicher Richtung verlaufenden Prozessionsweg zum zentralen Barkenschrein geteilt wird.
« Letzte Änderung: 07.01.2003 um 10:46:04 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 10:22:04  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Ausgrabungen in Karnak L1010500.JPG - 232,44 KB
« Antwort #3, Datum: 07.01.2003 um 10:37:24 »   

Die Mauer des in MR datierten Tempels ist hier unterhalb der Füße der links stehenden Statue deutlich zu erkennen. Man vermutet, daß das Eingangstor sich noch unter dem Prozessionsweg befindet.

Iufaa
« Letzte Änderung: 07.01.2003 um 10:46:54 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 10:32:35  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Ausgrabungen in Karnak L1010501.JPG - 234,43 KB
« Antwort #4, Datum: 07.01.2003 um 10:38:40 »   

und hier das Mauerteil vom Prozessionsweg aus. Der Sockel der Statue ist jetzt rechts oben (Anmerkung zur Orientierung).

Iufaa
« Letzte Änderung: 07.01.2003 um 10:39:26 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 10:37:24  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Ausgrabungen in Karnak L1010495.JPG - 183,65 KB
« Antwort #5, Datum: 07.01.2003 um 10:42:01 »   

Auch auf der anderen Seite des Prozessionsweges wird kräftig gewühlt, links im Bild erkennt man unten die Fortsetzung der Mauer.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 10:38:40  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Ausgrabungen in Karnak L1010503.JPG - 235,55 KB
« Antwort #6, Datum: 07.01.2003 um 10:44:18 »   

und abschließend ein Überblick über das Ausgrabungsgebiet nördlich des Prozessionsweges.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 10:42:01  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Ausgrabungen in Karnak 
« Antwort #7, Datum: 07.01.2003 um 22:53:08 »     

Hallo Iufaa,

welcome back.

Was hälst Du von dieser Meldung? Kannst Du sie - wenigstens ansatzweise - bestätigen? Ich war ehrlich gesagt ein bißchen skeptisch, als ich sie las:

In Karnak wurden Teile eines Sonnenaltars aus dem Mittleren Reich sowie der Boden einer Bootsgalerie aus der Zeit des Djoser freigelegt. Letztere gibt laut Zahi Hawass wertvolle Hinweise darauf sind, dass die Nordwestecke ausserhalb der Umzäunung auf das Alte Reich zu datieren ist.

Newsbeitrag vom 24.11.2002

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 10:44:18  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Ausgrabungen in Karnak L1010262.JPG - 1,64 MB
« Antwort #8, Datum: 07.01.2003 um 23:13:08 »   

Hallo Gitta,

davon habe ich in Karnak nichts gehört. Die franz.-ägypt. Ausgrabungen, die ich gesehen habe, lagen in der Nähe des Barkenschreines von Ph. Arrhidaios.

Irgendwas passt da nicht zusammen, laut Loeben sind die ältesten Bezüge auf Amun auf der Stele von Intef-Aa zu finden, die im Luxor-Museum steht (siehe Foto). Dort heißt der aber noch Ra-Amun (!).

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 22:53:08  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Ausgrabungen in Karnak L1010316.JPG - 1,73 MB
« Antwort #9, Datum: 07.01.2003 um 23:16:34 »   

und hier der Kopf der Säule mit der Inschrift "Ra-Amun".

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 23:13:08  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Ausgrabungen in Karnak 
« Antwort #10, Datum: 07.01.2003 um 23:35:47 »     

Hmmm, die Meldung kam mir gleich ein bißchen komisch vor - typisch ägyptische Pressemitteilung, dachte ich mir.

Auf der anderen Seite ist mir so, als hätte Wildung mal erwähnt, dass es schon im AR ein Heiligtum in Karnak gegeben hat. Es sollen noch spärliche Überreste zu sehen sein. Ich glaube er sprach von einer Schwelle und Stufenresten, irgendwo in der Mitte des Tempelkomplexes. Das würde zeitlich zwar passen, aber örtlich wohl nicht.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 23:16:34  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Ausgrabungen in Karnak L1010258.JPG - 1,73 MB
« Antwort #11, Datum: 08.01.2003 um 10:02:28 »   

Hallo Gitta,

zwischen dem ptolomäischen Barkenschrein und dem Ach-menu liegen auf dem freien Platz noch ein paar Granitschwellen auf der West-Ost-Achse (siehe Foto) - wenn Du die meinst. Loeben hat die im Seminar in Marburg ins MR "verlegt".


Gruss, Karl
« Letzte Änderung: 08.01.2003 um 10:04:37 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 23:35:47  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Ausgrabungen in Karnak 
« Antwort #12, Datum: 08.01.2003 um 23:17:01 »     

Hallo Iufaa,

das könnten die Überreste sein - ich weiß es einfach nicht. Bewußt habe ich sie bisher nie wahrgenommen. Ich hab's ja die letzten beiden Male nicht geschafft, nach Karnak zu kommen, obwohl es fest auf meinem Programm stand. Nächstes Mal werde ich Karnak gleich in den ersten Tagen in Angriff nehmen, dann klappt's wenigstens.

Wegen der Aussage von Wildung: ich habe sie nur ganz vage in Erinnerung; bei nächster Gelegenheit werde ich ihn nochmal danach fragen.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 08.01.2003 um 10:02:28  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Ausgrabungen in Karnak 
« Antwort #13, Datum: 09.01.2003 um 23:32:44 »     

Ich habe Loeben heute nochmal auf die Geschichte angesprochen (nach einem Vortrag in der HU). Er hat bestätigt, dass es sich eindeutig um Überreste aus dem MR handelt. Mit Wildung geht er nicht konform.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 08.01.2003 um 23:17:01  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Ausgrabungen in Karnak 
« Antwort #14, Datum: 13.10.2007 um 14:13:09 »   

Der Thread mag schon etwas älter sein, doch da inzwischen (naja, schon etwas länger) Literatur zu den Ausgrabungen vorliegt, möchte ich diese hier nachtragen:

z.Bsp.:

G. Charloux, J.-Fr. Jet, E. Lanoë, « Karnak. Au cœur du temple d’Amon-Rê », Archéologia 411, mai 2004, p. 42-49

Charloux, Guillaume: The Middle Kingdom temple of Amun at Karnak; Egyptian Archeology 27/2005 p. 20 - 24

@Iufaa: über die Unterschlagung der Bilder unterhalten wir uns noch  

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 07.01.2003 um 10:44:18  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB