Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.04.2019 um 06:24:31


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Jenseitsglaube & Totenkult (211)
   Sarkophag mit fischköpfigen Genien (8)
  Autor/in  Thema: Sarkophag mit fischköpfigen Genien
Haiko Hoffmann  maennlich
Member

  

Sarkophag mit fischköpfigen Genien 
« Datum: 09.04.2019 um 22:45:44 »   

Bei Facebook
wird ein Bild gezeigt, angeblich aus dem Ägyptischen Museum Kairo, das u.a. drei fisch- oder welsköpfige Genien (ich lese Nari/Nori, Khezezi und Qadi) zeigt, die scheinbar ein Seil halten.
Kennt jemand diesen Sarkophag? Ist Yaker die verstorbene Person? Welche Bewandtnis hat es mit diesen 3 (von 4?) fischköpfigen Genien oder Gottheiten? Was tun sie da gerade?
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Sarkophag mit fischköpfigen Genien 
« Antwort #1, Datum: 10.04.2019 um 02:00:29 »   

Lieber Haiko,

es handelt sich um den spätzeitlichen - also nicht aus dem Alten Reich - Sarg des +d-Hr, jetzt im Museum Kairo unter CG 29302 zu finden. Er wurde publiziert von Gaston Maspero, Sarcophages des époques persane et ptolémaïque, Tome I, fascicule 1, Le Caire, 1908. Auf Tafel VI findet man die in Facebook gezeigte Darstellung. Der Text dazu ist auf S. 81 unter Punkt 3.

Im LGG III, 533 heißt es unter Naryw "die Welsgestaltigen"

Zitat:
vier welsköpfige Götter, die jeweils zu zweit ein Seil an den beiden Enden anfassen; in der Mitte des Seiles befindet sich eine Sonnenscheibe, die von Aker festgehalten wird.

Der Gott in der Mitte ist also Akr "Aker" (LGG I, 82). Links von ihm: #ssy "der Fischgestaltige" (LGG V, 965) und Nary "der Welsköpfige" (LGG III, 533); rechts von ihm: Qdy, späte Schreibung von Iddy "..?.." (LGG I, 646) und Rxsy "der Schlächter (?)" (LGG IV, 711) - letzterer ist auf dem Facebook-Bild nicht enthalten.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 09.04.2019 um 22:45:44  Gehe zu Beitrag
Seschen  weiblich
Member

  

Re: Sarkophag mit fischköpfigen Genien 
« Antwort #2, Datum: 10.04.2019 um 02:17:03 »   

Hallo, Haiko!

Es handelt sich um "Welsgötter" auf dem Sarkophag des Priesters Nes-schu-tefnut im Kunsthistorischen Museum Wien.
Dazu hat Monja gute Informationen, auch die Suche im WWW lohnt sich!
Auf der Seite von The Global Egyptian Museum findet sich auch eine Übersetzung. (Das Dokument ist bearbeitet von Monika Randl.)
Was der Sprechende spricht zu den Welsgöttern, die das Geheimnis des "Erdbewohners" empfangen: Ihr Welsgötter, die ihr das Geheimnis eures "Erdbewohners" empfangen habt, ich lasse eure Seelen atmen! Wenn NN eintritt, lasse ich seine Seele atmen.
Hier sind auch weitere bibliographische Angaben.

Gruß, Seschen

PS: Zwischenzeitlich hat Michael geantwortet. Er hat Recht...
Der Nes-Schu-Tefnut-Sarkophag sieht in der Tat anders aus!
« Letzte Änderung: 10.04.2019 um 02:31:37 von Seschen »
> Antwort auf Beitrag vom: 09.04.2019 um 22:45:44  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Sarkophag mit fischköpfigen Genien 
« Antwort #3, Datum: 10.04.2019 um 02:31:35 »   

Zum Standort im Erdgeschoß des Ägyptischen Museums in Cairo siehe :

" 今回はエジプト考古学博物館に行ってエジプトらしいあれやこれやを見て来ました! ".


Zitat:
... Sarg des Dd-Hr, jetzt im Museum Kairo unter CG 29302 zu finden ...

Gaston Maspero : Sarcophages des Epoques Persane et Ptolémaïque I-1, Cairo, 1908, S. 73 :
Zitat:
29302. Sarcophage rectangulaire au nom de Taho, fils d'Ankhoufnesokhît et de la dame Eierouerôo. ...



Gruß, Lutz.
> Antwort auf Beitrag vom: 10.04.2019 um 02:00:29  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Sarkophag mit fischköpfigen Genien Dd-Hr_in_PN_I_411_12.jpg - 172,30 KB
« Antwort #4, Datum: 10.04.2019 um 10:39:24 »   

Hallo,

Zitat Lutz:

Zitat:

Du meinst sicher, wie es wohl zur unterschiedlichen Namensschreibung kommt: +d-Hr bzw. Taho. Dazu Ranke in Personennamen I, 411, Nr. 12, der vermutet, dass der ägyptische Name koptisch als Taho (so in etwa die Umschrift) weitergelebt haben könnte; das hat vermutlich auch Maspero angenommen.


Hallo, Seschen,

der Wiener Sarkophag stellt die gleiche Szene dar! Der angegebene Text passt gut auch zum anderen Sarkophag. Ich habe mir noch nicht die Mühe gemacht, die dazugehörige Inschrift bei Maspero herauszusuchen. Sie wird wohl ähnlich sein.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 10.04.2019 um 02:31:35  Gehe zu Beitrag
Haiko Hoffmann  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Sarkophag mit fischköpfigen Genien 
« Antwort #5, Datum: 10.04.2019 um 16:21:24 »   

Allen meinen größten Dank und Respekt für die bisherigen außerordentlich hilfreichen Informationen. Das hat mir sehr geholfen. Vielleicht könnte mir noch jemand erläutern, was das mit dem Seil und dem Ei (wonach es ja eher aussieht) bzw. der Sonnenscheibe auf sich hat? Ich bin auch nicht sicher, aus welchem der Jenseitsbücher diese Szenerie stammt. Vielleicht aus dem Buch der Erde? Das daher, weil dieses Buch, wie ich irgendwo las, auch als "das Buch von Aker" bezeichnet wird. Ist das Seil so etwas wie eine Lebenslinie? Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen, diese Szenerie zu verstehen.

Danke vielmals!

P.S.: Aber ist die Gottheit nicht doch JAkr Jaker zu lesen? Jedenfalls steht der Name so in Hannigs Wörterbuch in der Götterliste.
« Letzte Änderung: 10.04.2019 um 23:35:56 von Haiko Hoffmann »
> Antwort auf Beitrag vom: 10.04.2019 um 10:39:24  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Sarkophag mit fischköpfigen Genien 
« Antwort #6, Datum: 11.04.2019 um 12:22:37 »   

Joshua Aaron Roberson : The Book of the Earth - A Study of Ancient Egyptian Symbol-Systems and the Evolution of New Kingdom Cosmographic Models. - [Philadelphia, University of Pennsylvania, PhD, 2007] :


- Vollbild -

Gruß, Lutz.
> Antwort auf Beitrag vom: 10.04.2019 um 16:21:24  Gehe zu Beitrag
Haiko Hoffmann  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Sarkophag mit fischköpfigen Genien 
« Antwort #7, Datum: 11.04.2019 um 16:23:53 »   

Nun sind alle meine Fragen beantwortet. Dafür meinen verbindlichsten Dank!
> Antwort auf Beitrag vom: 11.04.2019 um 12:22:37  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB