Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.11.2017 um 08:46:22


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (459)
   Kaianlage oder Tribüne? (8)
  Autor/in  Thema: Kaianlage oder Tribüne?
snormi  weiblich
Member

  

Kaianlage oder Tribüne? 
« Datum: 06.02.2008 um 13:56:35 »   

Hallo,

ich lese gerade einen Artikel von Horst Jaritz zu den Tribünen vor ägyptischen Tempeln der 18. Dyn. bis zur Römerzeit (FS Dieter Arnold). Er beschäftigt sich mit den, meist unter dem Namen Kaianlage, bekannten Architekturteilen ausserhalb der Tempelanlagen und deutet sie in ihrer Funktion völlig anders. Bekanntestes Beispiel ist wohl die Anlage vor dem Karnaktempel.


- Vollbild -


Hier zwei Bilder dazu.


- Vollbild -


Im Artikel wird öfters Bezug genommen auf zwei Abbildungen aus dem Opetfest im Luxortempel. Diese Bilder, am Anfang und Ende der Festprozession, zeigen die Barken vor Aus- und Einzug in Karnak. Leider habe ich zu diesen Darstellungen keine Fotos.

Kann mir jemand damit aushelfen?

Gruß
snormi  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Kaianlage oder Tribüne? 
« Antwort #1, Datum: 06.02.2008 um 23:50:10 »   

Man hat mich gebeten auf eine kleine, unbedeutende Nebensächlichkeit hinzuweisen die nichts mit meiner Frage nach den Bildern des Opetfestes zu tun hat.

Vor dem Aufgang zu der erhöhten Plattform findet sich rechts und links ein kleiner Pylon, auf dem eine Sphinx sitzt. Diese sitzt dort übrigens erst seit jüngeren Zeiten (stammt wohl aus der Cachette?).

- Vollbild -


Diese Situation ist nicht einzigartig. Wir finden sie auch, nur viel schöner und auffälliger, in El-Tod. Ebenfalls am Aufgang zur Plattform.

- Vollbild -


Und nach diesem Schlenker zurück zu der Bitte nach Bildern der Barkenaufstellung aus dem Opetfest im Luxortempel.

Gruß
> Antwort auf Beitrag vom: 06.02.2008 um 13:56:35  Gehe zu Beitrag
monja  weiblich
Member

  

Re: Kaianlage oder Tribüne? pano_34_37_a_verkleinert.jpg - 382,73 KB
« Antwort #2, Datum: 07.02.2008 um 13:31:38 »   

Moin Snormi,
hier ist ein Foto, zusammengesetzt aus 4 Einzelbilder.

Magst Du erklären, was da genau zu sehen.
Danke Monja.
> Antwort auf Beitrag vom: 06.02.2008 um 23:50:10  Gehe zu Beitrag
snormi  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Kaianlage oder Tribüne? 
« Antwort #3, Datum: 14.02.2008 um 08:23:14 »   

Hallo monja,

Danke für das Bild.
Jaritz erwähnt in seinem Artikel häufiger, dass eine solche Tribune beim Opetfest im Luxortempel dargestellt ist. Zum Beispiel in dem von dir eingestellten Bildausschnitt.

Da die heutige Plattform vor dem Karnaktempel ursprünglich von Haremhab errichtet wurde, handelt es sich bei der im Luxortempel dargestellten dann um einen Vorgängerbau. Dieser stand, nach Jaritz auch nicht an der Stelle der heutigen Plattform, sondern wohl vor dem 3. Pylon. Der Westgrenze von Karnak zur Zeit Tutanchamuns.

Zur Szene selber: auf einem Podium werden Opfer vor den Barken der thebanischen Göttertriade dargebracht. Die drei Barken, in der Darstellung hintereinander aufgereiht, in "Wirklichkeit" nebeneinander auf dem Podium stehend sind noch gut zu erkennen. Die Opfer ebenfalls und wer genau hinschaut erkennt auch im südlichen, linken, Bildrand eine Darstellung des 3. Pylons von Karnak.

Nach dem Podium muss man etwas suchen. Da du mir deine Bilder auch im Original zur Vergügung gestellt hast, kann ich hier Bildausschnitte bringen, die es erleichtern die Details in deiner Panoramaansicht zu finden.

Am äußersten rechten Bildrand, an der Ecke, sieht die Standfläche der Szene folgendermaßen aus:

- Vollbild -

Zu sehen ist, dass diese nicht einfach aus einer Linie besteht sondern aus einem Gebilde aus drei doppelten Linien die einen unteren, aufrechten Teil darstellen, bekrönt durch einen Hohlkehlenabschluss. Zeichen eines Architekturbauteiles. Nach Jaritz (u.anderen) ein Podest (Plattform, Tribüne).

Das Endstück dieser Plattform ist in der Darstellung leider ziemlich zerstört.

- Vollbild -

Man erkennt aber noch recht gut, dass die rechte Hälfte der Standflächenbegrenzung (Plattform) deutlich über der weiterführenden Standflächendarstellung liegt. Das Ende der Plattform mit der Stelle der zerstörten Hohlkehle wird durch den roten Pfeil angezeigt. Der blaue Pfeil zeigt die weiterführende Standfläche, deren Innenstruktur sie sicherlich auch nicht als Bodenfläche sondern Ständer, Tische usw. für die Opfergaben kennzeichnet.

Diese ganze Szenerie möchte Jaritz nun auch auf die noch heute vor Karnak befindliche Plattform übertragen. Dort (und anderswo) wären dann Opfer/Rituale vor dem endgültigen Barkenauszug zelebriert worden. Die Barken seien aber dann nicht direkt von dieser Plattform aus auf die Schiffe gebracht worden, die sie auf die andere Nilseite brachten, sondern hätten die Plattform zuerst verlassen um dann seitlich zu einer Anlegestelle (Kai) gebracht zu werden.
Gerade wird in Karnak, südlich der Plattform von dem SCA eine Rampe ausgegraben die sich hierfür vorzüglich eignet. In ihrer Mitte befindet sich eine Treppe, rechts und links lediglich Schrägen. Dieser Zugang zum Wasser (und die Ausgräber sind vom Nilverlauf an dieser Stelle auf Grund der gefundenen Sedimentschichten überzeugt) wird von einer kleinen Brüstung begrenzt, daneben befinden sich dann breitere Rampen.

Die Plattform selber (und hier stimme ich Jaritz mit vollem Herzen zu) ist ihm für eine Kaianlage zu hoch angelegt.
Sie diente dann "lediglich" dazu, als Bühne dem Publikum eine bessere Sicht auf die stattfindenden Kulthandlungen zu geben. Sie taucht in einer Zeit erstmals auf, Anfang der 18. Dynastie unter Hatschepsut und Thutmosis III., in der die Religion und das Kultgeschehen sich angeblich wandeln und das gemeine Volk stärker daran teilhaben lassen.

Danke für deine Bilder.
Gruß
> Antwort auf Beitrag vom: 07.02.2008 um 13:31:38  Gehe zu Beitrag
snormi  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Kaianlage oder Tribüne? Wolf_Opet_Rampe.jpg - 98,03 KB
« Antwort #4, Datum: 06.03.2008 um 15:52:16 »   

Zum Hohlkehlenende der Plattform muss ich mich wohl korrigieren. Wolf, Das schöne Fest von Opet, Leipzig 1931 hat auf seiner Tafel 1 diese, heute zerstörte, Stelle etwas anders - aber nachvollziehbar - rekonstruiert.

Demnach war hier eine Rampe vorhanden. Dies passt zum Aussehen unserer heute noch vorhandenen Plattform vor Karnak.

Gruß
> Antwort auf Beitrag vom: 14.02.2008 um 08:23:14  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Kaianlage oder Tribüne? 
« Antwort #5, Datum: 05.10.2008 um 12:28:33 »   

Auch diesen Thread möchte ich vor Beginn der diesjährigen Herbstreisewelle noch einmal in das Gedächtnis der Reisenden rufen.

Es wäre schön, wenn man einmal einen kompletten Ablauf des Opetfestes im Luxortempel hier zeigen und erläutern könnte. Dazu fehlem (mir) aber die entsprechenden Bilder. Selbst wenn das fotografieren recht schwierig ist - eine Betrachtung des Ablauf des Festes im Tempel lohnt sich allemal.

Zudem sollen auf der Plattform vor Karnak im Boden Löcher zu sehen sein, in denen ehemals die Stangen für temporär aufgestellte Zelte standen. Auch hier fehlen mir bildliche Nachweise. Eine genaue Betrachtung der Gesamtkomposition "Plattform" mit Minipylonen und Obelisken steht auch noch aus.

Und wenn man bei den Plattformen ist, bitte auch die vor Medinet Habu beachten! über sie betritt man heute von der Strasse aus den Tempel. Was davon ist denn noch aus der Antike her erhalten?

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 06.03.2008 um 15:52:16  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Kaianlage oder Tribüne? 
« Antwort #6, Datum: 06.10.2008 um 00:06:33 »   

Hallo Naunakhte,
du wünscht (fast) unmögliches. Um das Opetfest zu fotografieren, muss man sicher viermal Eintritt bezahlen. Die Beleuchtung ist fast unmöglich, allein wegen der davor stehenden Säulen. Man müsste ein Ausleuchtung haben.

Hast Du Umzeichnungen? Dann könnten wir es ja gemeinsam versuchen.

Haremhab

p.s. ich werde es mal bei Dunkelheit versuchen
> Antwort auf Beitrag vom: 05.10.2008 um 12:28:33  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Kaianlage oder Tribüne? 
« Antwort #7, Datum: 06.10.2008 um 14:20:47 »   

Hallo Haremhab,

ich weiß, dass das Fotografieren dieses Festes recht schwierig ist. Monja und Sanji haben auch schon gute Bilder mitgebracht, leider nicht die komplette Wand.

Es gibt eine frühe Publikation von Walther Wolf: Das schöne Fest von Opet, Leipzig 1936. Dort liegen zwei lange Tafeln bei, für jede Wand eine.
Die Westwand habe ich zum größten Teil kopiert - irgendwo fehlt mir aber ein kleines Stück (in der Schrift 2 Buchstaben). Ich habe die Kopien mal zusammengesetzt und als pdf hochgeladen. Die Datei findet sich  hier.

Nachtrag: Hier nun die Ostseite: klicken


Viel Spass beim vergleichen der Zeichnung mit dem Original
nauna
« Letzte Änderung: 08.10.2008 um 10:34:22 von naunakhte »
> Antwort auf Beitrag vom: 06.10.2008 um 00:06:33  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB